Asset-Herausgeber

Veranstaltungsberichte

Asset-Herausgeber

Feierliche Diplomübergabe und Buchvorstellung

Prioritäten für die soziale, wirtschaftliche und politische Entwicklung der Jugendlichen

Bildung ist die solide Basis der Wohlfahrt. Daniel Arroyo, Politikwissenschaftler und Ex-Minister für Soziale Entwicklung der Provinz Buenos Aires, tat also richtig, als er am 10. Dezember 2012 in Rosario im Zuge der Präsentation seines Buches "Prioritäten für die soziale, wirtschaftliche und politische Entwicklung der Jugendlichen" Verbesserungsvorschläge für das argentinische Bildungssystem machte. Im Anschluss fand die Diplomübergabe an die Absolventen des Aufbaustudienganges "Politische Bildung und Kommunalverwaltung" statt, den die KAS Argentinien mit ihren Partnern organisiert hatte.

Kurs über Stadtverwaltung

Für Beamte der Stadtverwaltung von Vicente López

Dort, wo die Politik vermeintlich klein ist, wird sie in Wahrheit zur Königsdisziplin. Wer in Städten und Gemeinden regiert und entscheidet, lebt mit dem Dilemma, dass vieles von höherer Ebene vorgegeben wird, aber der Bürger die Folgen von Gesetzen ganz unmittelbar spürt. Um so mehr kommt es auf den Apparat an, der den Alltag vor Ort organisiert: die Verwaltung. Fehler bleiben nicht lange unentdeckt.

Forum: Treffen für Freunde der KAS

Argentinien im Umbruch

Die Vereinigung Freunde der Konrad-Adenauer-Stiftung und die Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien haben am 3. Dezember 2012 zum letzten politischen Forum in diesem Jahr eingeladen. Redner war Alfredo Atanasof, Abgeordneter der peronistischen Oppositionspartei Frente Peronista und Mitglied des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten. Die Ereignisse im vergangenen Jahr, darunter die Verstaatlichung des Energieunternehmens YPF, die Beschlagnahmung des Segelschulschiffs „Libertad“ in Ghana und die Massendemonstrationen haben für reichlich Gesprächsstoff gesorgt.

KAS INTERNATIONAL 3/2012

Newsletter der HA Europäische und Internationale Zusammenarbeit

Schwerpunktthema des Newsletters: MIT MEHR SOLIDARITÄT AUS DER KRISE | Weitere Themen sind u.a. POLITISCHER DIALOG: Volker Kauder zu Besuch in Lateinamerika | UMWELT, KLIMA UND ENERGIE: Konferenzen zum Klima- und Umweltschutz in Lateinamerika, Südosteuropa und Asien | EUROPAPOLITIK: Die Potentiale des Binnenmarktes zur Überwindung der Krise | MEDIEN: Führungskräftekonferenz für asiatische Medienvertreter in Yogyakarta | WIRTSCHAFTS- UND SOZIALORDNUNG: Erdölproduktion in einer Soziale Marktwirtschaft "Perspektiven für Uganda" | RECHTSSTAAT: Internationales Strafrecht in Lateinamerika

Impulse für den Mercosur

Aufschwung oder das Ende eines gemeinsamen Traums?

Die Wirtschaftsgemeinschaft Gemeinsamer Markt Südamerikas (Mercosur) steckt in der Krise. Das Bündnis, das die Demokratie stärken und die wirtschaftliche Öffnung der Region vorantreiben sollte, leidet darunter, dass sich ihre zwei größten Mitgliedsstaaten gegensätzlich entwickeln. Aus diesem Anlass haben die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Stiftung Pensar am 29. November 2012 zum Seminar „Impulse für den Mercosur“ in die Banco Ciudad eingeladen, um sich über die Perspektiven der 1991 gegründeten Gemeinschaft zu beraten.

Der 7D: unwiderrufbar und unumgänglich

Chancen und Risiken für die argentinischen Bürger

Am 7. Dezembers 2012 tritt das neue Mediengesetz in Argentinien vollständig in Kraft. Inwiefern sich die Folgen negativ oder positiv auf das tägliche Leben der Zivilgesellschaft auswirken, bleibt abzuwarten. Am 28. November 2012 kamen Journalisten in Buenos Aires bei einem von der KAS sowie der Información Ciudadana organisierten Treffen zusammen und tauschten ihre Erwartungen aus.

Internationaler Handel und Umwelt

Herausforderungen für die Republik Argentinien

Wie vertragen sich Umweltschutz und internationaler Handel, Nachhaltigkeit und Wachstumsstreben? Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat mit dem Rat für internationale Beziehungen (CARI) in der Universität Palermo den Bericht „Internationaler Handel und Umwelt. Herausforderungen für die Republik Argentinien“ vorgestellt. Die Autoren Sonia Aponte Tinao, Leopoldo M.A. Godio und Pablo G. Strada waren anwesend und beantworten auch Fragen des Publikums.

22. Treffen von Staatsdienern im Öffentlichen Dienst: Der öffentliche Haushalt als Spiegel der Staatspolitik

Gisell Cogliandro mit den "Öffentlichen sozialen Ausgaben" in Misiones

Zwischen dem 24. und 28. November musste sich der Öffentliche Haushalt Argentiniens einer kritischen Untersuchung unterziehen. Bereits zum 22. Mal fand das Treffen der Staatsdiener im Öffentlichen Dienst in Misiones statt, wo unter anderem Gisell Cogliandro, mit der die Konrad-Adenauer-Stiftung in Argentinien schon seit Langem zusammenarbeitet, ihren Bericht über die Öffentlichen sozialen Ausgaben im nationalen Budget für 2013 vorstellte.

Asset-Herausgeber

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.