ProfessorInnen des Kollegs „Sicherheit und Entwicklung im 21. Jahrhundert“

Internationales Promotionskolleg „Sicherheit und Entwicklung im 21. Jahrhundert“

Prof. Dr. Beate Neuss

Universität Chemnitz (Leitung)

Beate Neuss ist stellvertretende Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Professorin für Politikwissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Chemnitz. Sie leitet dort die Professur für Internationale Politik. Sie war Stipendiatin der Graduiertenförderung der KAS und ist seit 1997 Vertrauensdozentin. Die Schwerpunkte ihrer Forschung und Lehre liegen in den Bereichen deutsche Außenpolitik, Europapolitik und Sicherheitspolitik, insbesondere deren neuen sicherheitspolitischen Herausforderungen. Ferner ist sie politikberatend tätig.

 


 

Prof. Dr. Stephan Georg Bierling

Universität Regensburg

Stephan Bierling leitet die Professur für Internationale Politik und transatlantische Beziehungen. Seine Hauptarbeitsgebiete sind die deutsche und amerikanische Außenpolitik und das transatlantische Verhältnis. Für seine Arbeit erhielt er u.a. den Ludwig-Erhard-Förderpreis für Wirtschaftspublizistik und den Preis für gute Lehre des Freistaats Bayern. 2013 zeichnete ihn die Zeitschrift Unicum nach einem deutschlandweiten Wettbewerb als "Professor des Jahres" aus. Bierling war Stipendiat der KAS und ist seit 2009 ihr Vertrauensdozent in Regensburg.

 


 

Prof. Dr. Nikolaus Werz

Universität Rostock

Nikolaus Werz ist seit 1994 Inhaber des Lehrstuhls für vergleichende Regierungslehre an der Universität Rostock. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören politische Systeme sowie Parteien und Parteiensysteme insbesondere in Lateinamerika und Spanien. Zwischen 2005 und 2007 hatte Herr Professor Werz den Vorsitz der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft (DGfP) inne und ist aktuell unter anderem Mitglied der Profillinie "Maritime Systems" an der Universität Rostock.

 


 

Prof. Dr. Gunther Hellmann

Goethe Universität Frankfurt am Main

Gunther Hellmann ist Professor für Politikwissenschaft an der Goethe-Universität und forscht dort insbesondere zu Fragen der Theorie Internationaler Beziehungen sowie der deutschen und europäischen Außenpolitik. Im Rahmen von Gastprofessuren unterrichtete er am SAIS Bologna Center der Johns Hopkins University sowie am Dartmouth College. Er ist u.a. Präsident des „World International Studies Committee“ (WISC), Mitglied des Vorstandes des „Aspen Institute Berlin“ sowie einer der Herausgeber der Zeitschrift für Internationale Beziehungen. Er war Stipendiat der KAS und ist Vertrauensdozent in Frankfurt am Main.