Fachkonferenz

Internationale Konferenz: Perspektiven für Belarus in Europa

Minsk Forum XI: Deutsche und belarussische Experten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft diskutieren über die bilateralen Beziehungen im europäischen Kontext. Schwerpunkt in diesem Jahr sind die Perspektiven der Nachbarschaft von EU und Belarus.

Details

Seit 1997 findet das Minsk Forum regelmäßig statt, um eine Diskussionsplattform für Belarus zu bieten. Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft werden von internationalen Experten und Publikum diskutiert. Im Rahmen der aktuellen Ereignisse der Parlamentswahlen und des begonnenen Dialogs zwischen EU und Lukaschenko, liegt der Fokus der Debatte dieses Jahr auf der Nachbarschaft zwischen EU und Belarus.

Welche Perspektiven könnten sich für Belarus ergeben, gerade im Hinblick auf Sicherheits- und Engergiepolitik?

Programm:

MINSK FORUM XI

„Nachbarschaft und Sicherheit:

Perspektiven für Belarus in Europa“

13. – 15. November 2008, IBB Minsk, pr. Gasety Pravda 11, Minsk

Veranstalter:

Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

Deutsch-Belarussische Gesellschaft, Berlin

Veranstaltungspartner (alphab.)

Friedrich-Ebert-Stiftung, Minsk/Berlin

Friedrich-Naumann-Stiftung, Moskau/Berlin

Hanns-Seidel-Stiftung, Kiew/Berlin

Heinrich-Böll-Stiftung, Warschau/Berlin

IBB „Johannes Rau“, Minsk

Konrad-Adenauer-Stiftung, Vilnius/Berlin

Robert Bosch Stiftung, Stuttgart

Sponsoren (alphab.)

Energy (Mercedes-Benz, Belarus), Minsk

RM Market (Adam Opel AG, Belarus), Minsk

ITM GmbH, Gundelfingen

Mit Unterstützung der

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in der Republik Belarus

Donnerstag, 13. November 2008

Anreise

ab 17:00 Uhr Registrierung

Kaffee & Tee

Ausstellung

PLENUM

19:00 Uhr Eröffnung

Begrüßung und Grußworte

Prof. Dr. Rainer Lindner, Vorsitzender des Minsk Forums, Berlin

Dr. Gebhardt Weiss, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Republik Belarus

Außenminister der Republik Belarus, Minsk

N.N.

Diskussion

ab 20:00 Uhr Buffet-Empfang im Restaurant „Westfalia“

auf Einladung des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland in der Republik Belarus, Herrn Dr. Gebhardt Weiss (

Freitag, 14. November 2008

ARBEITSGRUPPE I

Außenpolitik: Belarus, Deutschland und die europäische Sicherheit

Ort: IBB „Johannes Rau“, pr. Gasety Prawda 11, Minsk

9:00-9:30 Uhr Registrierung

9:30-11:00 Uhr

1.1. Europa nach dem Kaukasuskonflikt. Grenzen regionaler Sicherheit

Moderation: Ralf Fücks, Vorstandsmitglied, Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin

-N.N., Außenministerium der Republik Belarus, Minsk

-Dr. Hans-Dieter Lucas, Botschafter, Beauftragter für Osteuropa, Kaukasus und Zentralasien, Auswärtiges Amt, Berlin

-Marieluise Beck, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Berlin

-Dr. Vitali Silitski, Belarusian Institute for Strategic Studies (BISS), Vilnius

-Dr. Dimitri Suslov, Hochschule für Wirtschaft (HSE), Moskau

11:00-11:30 Kaffee & Tee

11:30-13:00 Uhr

1.2. „Eastern Partnership“: Der polnisch-schwedische Vorschlag zur Nachbarschaftspolitik

Moderation: Stephan Malerius, Konrad-Adenauer-Stiftung, Vilnius

-Johann Frisell, Direktor, Leiter der Abteilung Osteuropa, Außenministerium Schweden, Stockholm

-Jarosław Bratkiewicz, Direktor, Leiter der Abteilung Osteuropa Außenministerium Polen, Warschau

-N.N., Außenministerium der Republik Belarus, Minsk

-Justas Paleckis, MEP, Brüssel

-Ales Lahvinez, Belarussische Staatsuniversität, Minsk

13:00-14:00 Uhr Mittagessen

14:00-16:00 Uhr

1.3. Regionale Kooperation: Belarus zwischen EU und Russland

Moderation: Dr. Stephan Chrobot, Leiter des Regionalbüros der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Ukraine und Belarus, Kiew

-N.N., Ltr. Außenpolitik, Präsidialadministration der Rep. Belarus

-Jean-Eric Holtzapfel, Leiter der Repräsentanz der EU-Kommission in Belarus, Minsk

-Borys Tarasyuk, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im ukrainischen Parlament, Kiew

-Renatas Juska, Außenministerium von Litauen, Direktor der Abteilung für Zusammenarbeit und Unterstützung der Demokratie, Vilnius

-Timofei V. Bordachev: Director, «Center for Comprehensive European and International Studies, Higher School of Economics (HSE), Moskau

-Andrej Sannikov, Vorsitzender Charta ’97, Minsk

ab 17:00 Uhr Kaffee & Tee in der IBB (weiter siehe unten)

ARBEITSGRUPPE II

Wirtschaft: Wirtschaftspolitik, Investitionen, Energiepartnerschaft

Ort: Staatliche Wirtschaftsuniversität (BGEU), uliza Karla Marksa 31, Minsk

9:00-9:30 Uhr Registrierung

9:30-11:00 Uhr

2.1. Belarus: Modernisierungsbedarf und Auswirkungen der Finanzkrise

Round Table

Moderation: Dr. Leonid Saiko, Direktor, Analysezentrum „Strategija“, Minsk

-Natalja Schernosek, Staatskomitee für Vermögen, Minsk

-Alexander Gotovskij, Klub junger Unternehmer, Minsk

-Dr. Pawel Danejko, Direktor, Institut für Privatisierung und Management, Minsk

-Grigori A. Egorow, CEO, Belwneschekonombank, Minsk

-Dr. Riccardo Giucci, Berlin Economics, Berlin

11:00-11:30 Kaffee & Tee

11:30-13:00 Uhr

2.2. Investitionen und Import nach Belarus: Chancen und Grenzen (organisiert vom OSZE Büro Minsk)

Moderation: Dr. Dirk Tröndle, International Trade Market GmbH, Gundelfingen, dbg

- Andrej Tur, Stv. Wirtschaftsminister der Republik Belarus, Minsk

- Alexander Bulach, Klub junger Unternehmer, Minsk,

- Dr. Jaroslaw Romantschuk, Stv. Vorsitzender Vereinigte Bürgerpartei/Direktor, Forschungszentrum „Ludwig von Mises“, Minsk

- N.N., Repräsentanz der Weltbank in der Republik Belarus, Minsk

- Olga Mejerowskaja, Büroleiterin, Projekt „7. Rahmenprogramm der wissenschaftlich-technologischen Entwicklung der EU in der RB“, Minsk

-Wladimir Karjagin, Head of the entrepreneurial association, Minsk

13:00-14:00 Uhr Mittagessen

14:00-16:00 Uhr

2.3. Ist eine Energiepartnerschaft möglich?: Perspektiven für die deutsche Wirtschaft in Belarus

Moderation: Dr. Klaus Baier, Vorstandsvorsitzender, Deutsch-Belarussischer Wirtschaftsklub, Minsk

-Semjon Kundas, Ausschuss für erneuerbare Energien, Sacharow-Universität Minsk

-Christoph Arndt, CIM, Team Leader, Agricultural Extension Development Joint Belarusian-German Project, Minsk

-Dr. Walentin Litwinow, Leiter des Kontaktbüros AIF, Minsk

-Dr. Jürgen Schenk, CIM, Belarussisches Institut für Systemanalyse und Informationsversorgung im wissenschaftlich-technischen Bereich, Minsk

ab 16:00 Rückfahrt zum IBB (weiter siehe unten)

ARBEITSGRUPPE III

Gesellschaft: Belarussen und Deutsche.

Erinnerungskultur und Perspektiven des Begegnens

Ort: Staatliche Linguistische Universität, uliza Sacharowa 21, Minsk

9:00-9:30 Uhr Registrierung

9:30-11:00 Uhr

3.1. Round Table: Erinnerung und Zukunft: Identitätsräume in Belarus

Moderation: Dr. Manfred Sapper, Chefredakteur „Osteuropa“, Berlin

- N.N. (Mr. Jantschewski), Administration des Präsidenten der Rep. Belarus, Minsk

-Olga Sparaga, „Neues Europa“, Minsk

- Ihor Kuznetsow, Historiker, Minsk

- Ljavon Wolski, Musiker, Lyriker, Minsk

11:00-11:30 Kaffee & Tee

11:30-13:00 Uhr

3.2. Begegnungen von Menschen und Regionen: Austausch¬programme Deutschland-Belarus

Moderation: Dr. Carsten Lenk, Robert Bosch Stiftung, Stuttgart

- Dr. Ilja Seifert, MdB, Die Linke, Berlin

- Susann Heinecke, Staatskanzlei des Landes Brandenburg, Potsdam

-Dr. Irina Bugrova, Koordinatorin der Regionalprogramme, Förderprogramm Belarus, Minsk

-V.S. Misijuk, Brester Technische Universität, Euroregion „Bug“, Brest

-N.N. Städtepartnerschaft (Polozk-Friedrichshafen)

13:00-14:00 Uhr Mittagessen

14:00-16:00 Uhr

3.3. Informationsräume in Belarus:

Moderation: Dr. Falk Bomsdorf, Leiter des Moskauer Büros der Friedrich-Naumann-Stiftung

- N.N. Informationsministerium, Minsk

-Zhanna Litvina, Assoziation der Journalisten, Minsk

-Wolfgang Dik, Referatsleiter, Bilaterale Kultur- und

Medienbeziehungen Russland, GUS, EU-Zentralasien, Auswärtiges Amt, Berlin

-Elfie Siegl, ehemalige Moskau-Korrespondentin, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Berlin

- N.N., Brestkij kurir, Brest

- Andrej Dynko, Chefredakteur, Nascha Niwa, Minsk

-N.N., Sovetskaja Belorussija, Minsk

-N.N., Radio/TV

ab 17:00 Rückfahrt zum IBB (weiter siehe unten)

18:00 Uhr

Empfang auf Einladung der OSZE (Botschafter Hans-Jochen Schmidt)

Samstag, 15. November 2008

PLENUM

EU, OSZE, Deutschland und Belarus: Chancen der Zusammenarbeit nach den Parlamentswahlen

10:00-12:00 Uhr

Moderation: Prof. Dr. Rainer Lindner, Vorsitzender des Minsk Forums, Berlin

-N.N., Außenministerium der Republik Belarus, Minsk

-Dr. Hans-Dieter Lucas, Botschafter, Beauftragter für Osteuropa, Kaukasus und Zentralasien, Auswärtiges Amt, Berlin

-Michael Link FDP, MdB, Mitglied des Europa-Ausschusses, Berlin

-Pirkka Tapiola, Politischer Stab des Hohen Repräsentanten für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik / Kontaktpunkt des Hohen Repräsentanten für Belarus, Brüssel

-Mireille Musso, Französische Botschafterin, EU-Präsidentschaft, Minsk

-Botschafter Hans-Jochen Schmidt, Leiter des Büros der OSZE in Minsk

11:30-12:00 Uhr Kaffeepause

12:00 Uhr Arbeitsergebnisse des Minsk Forums (Pressekonferenz)

Moderatoren der Arbeitsgruppen

13:00 Uhr Mittagsimbiss

ab 15:00 Uhr Exkursionsangebote

-Nationalbibliothek

-Unternehmen

Minsk Forum XI - Politische Termine (individuell)

Abschlussabend

19:00 Uhr

Empfang des Veranstalters

Innenstadt Minsk, Restaurant (Abstimmung mit IBB)

Keynote:

Helga Schmidt, Leiterin des Politischen Stabes des Hohen Repräsentanten für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik / Kontaktpunkt des Hohen Repräsentanten für Belarus, Brüssel (Zusage)

Sonntag, 15. November 2008

Abreise

Aktuelle Veranstaltungsinformationen

unter http://www.minskforum.org

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Minsk

Kontakt

Stephan Malerius

Stephan Malerius

Stv. Leiter & Referent Abteilung EU-Projekte

Stephan.Malerius@kas.de + 49 30 26996-3609
Internationale Konferenz_ Perspektiven für Belarus in Europa

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Belarus