Buchpräsentation

"Als der Ball noch rund war"

Schreckliche, unangenehme und grandiose Fußball-Erinnerungen

Lesung und Gespräch mit Rainer Moritz und Boris Reitschuster

Details

Sie wissen noch, wer Heiner Stuhlfauth, Otto Siffling, Fritz Walter, Bert Trautmann, Petar Radenkovic, Bernd Hölzenbein und »Bulle« Roth waren? Dann führt kein Weg an diesem Buch vorbei, das die schönsten und schrecklichsten Augenblicke des deutschen Fußballs Revue passieren lässt, kurzweilig und recht persönlich.

Fußballfans schwelgen gerne in Erinnerungen. Ungebrochen ist ihr Verlangen, Momente heraufzubeschwören aus den Zeiten, als der Ball noch rund war. Geburtstage mag man vergessen, doch Rahns WM-Siegtreffer, das Wembley-Tor, Dosenwürfe, Selbsteinwechslungen, Pfostenbrüche, Phantomtore oder Schutzschwalben, das verlorene EM-Finale 1992 gegen Dänemark oder den WM-Triumph 2014 nie. Ohne sich um Neutralität zu kümmern, erzählt Rainer Moritz von bekannten und unbekannten großen Fußball-Höhepunkten, von schrecklichen, unangenehmen und grandiosen Ereignissen.

http://www.kas.de/wf/doc/25880-1442-1-30.jpg

Mit diesem Abend voller unvergesslicher Momente wollen wir uns auf die gerade begonnene Weltmeisterschaft einstimmen und uns mit dem weltweiten Faszinosum des Fußballs auseinandersetzen. Wir wollen aber auch über Russland, das Ausrichterland, sowie die Rolle und Bedeutung der WM für dasselbe miteinander diskutieren.

Rainer Moritz, 1958 in Heilbronn geboren, amtierte in jungen Jahren unerschrocken als Fußballschiedsrichter, ist leidgeprüftes Mitglied des TSV 1860 München, leitet das Literaturhaus Hamburg, schreibt Literaturkritiken und Bücher über dies und das.

Boris Reitschuster, 1971 in Augsburg geboren, Journalist und Autor, lebte bereits von 1990 - 1995 in Moskau und arbeitete für verschiedene Zeitungen. 1999 – 2015 leitete er das Moskauer Büro des „Focus“, seit 2012 aufgrund zahlreicher Drohungen von Berlin aus. Er schrieb u.a. „Putins Demokratur“ (3. Aufl., 2014), „Russki extrem. Wie ich lernte Moskau zu lieben“ (2009), „Putins verdeckter Krieg“ (2016).

Begrüßung

Andreas Kleine-Kraneburg

Stellvertretender Leiter der Politischen Bildung

der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Lesung und Buchvorstellung

Rainer Moritz

Gespräch und Diskussion

mit

Rainer Moritz und Boris Reitschuster

Moderation

Andreas Kleine-Kraneburg

anschl. Empfang

Nach der Veranstaltung werden beide Autoren am Büchertisch der

Büchergilde-Buchhandlung ihre Bücher signieren.

Die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung verfügt über einen barrierefreien Zugang. Das Forum ist mit einer induktiven Höranlage ausgestattet. Bei Fragen zur barrierefreien Durchführung, wie etwa Gebärdendolmetscher, wenden Sie sich bitte zwei Wochen vor der Veranstaltung an uns.

Wir bitten um Anmeldung zu dieser Veranstaltung. Anmelden können Sie sich direkt

hier.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Kontakt

Andreas Kleine-Kraneburg

Andreas Kleine-Kraneburg bild

Stellvertretender Leiter Politische Bildung und Leiter Bildungsforen

Andreas.Kleine-Kraneburg@kas.de +49 30 26996-3257 +49 30 26996-3224
Kontakt

Sarah Röhr

Sarah Röhr bild

Referentin Adenauer Campus , Politische Kommunikation

Sarah.Roehr@kas.de +49 30 26996-3223