Diskussion

Die "neue" Bürgerlichkeit

Schimäre oder Trend?

Veranstaltungsreihe "Im Fokus"

Details

Erlebt die Bürgerlichkeit eine Renaissance? Die seit längerem intensiv geführte Debatte um die „neue Bürgerlichkeit“ scheint dies zu unterstreichen. Neu an dieser forcierten Thematisierung von Bürgerlichkeit und Bürgertum ist, dass sie alle intellektuellen Generationen und Milieus erfasst und nicht nur in akademischen Nischen Interesse erregt, sondern gleichermaßen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vorangetrieben wird. Emotional aufgeladen kämpfen vor allem Publizisten, Meinungsmacher und politische Flügel um die Deutungshoheit und das „neue“ Bürgertum.

Waren es früher nur die Unionsparteien und die FDP, die sich über Jahrzehnte als DIE bürgerlichen Parteien fühlten, reklamieren inzwischen alle politischen Parteien den Anspruch der „Bürgerlichkeit“ für sich. Das Schimpfwort der 68er ist somit zu einem neuen Identifikationsmerkmal geworden. Speziell die Grünen wollen sich einen neuen Anstrich geben, indem sie für sich den Anspruch erheben, die eigentliche bürgerliche Partei zu sein.

Immer mehr Bürger warten nicht mehr allein nur auf den Staat, sondern nehmen die Dinge selber in die Hand, indem sie zum Beispiel Nachbarschaftshilfen organisieren, für ein besseres Erscheinungsbild ihres Wohnumfeldes sorgen, Kindergärten einrichten und Schulen renovieren. Erleben wir also einen Paradigmenwechsel in unserem Land, hin zu einer neuen Bürgerlichkeit, in der viele Eigeninitiative und Verantwortung übernehmen?

Was genau verbindet sich mit dem Begriff Bürgertum, was sind bürgerliche Werte und was empfinden die Menschen als bürgerlich? Lässt sich Bürgerlichkeit quantitativ und qualitativ bestimmen? Existiert die neue Bürgerlichkeit tatsächlich oder handelt es sich um eine „neue Spießigkeit auf der Basis von alten Ideen, die für die Zukunft nicht taugen?“

Wir laden Sie sehr herzlich zur Diskussion dieser, aber auch anderer Fragen mit unseren Experten ein.

Begrüßung, Einführung

Christian Schleicher

Stv. Leiter der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

DIE NEUE BÜRGERLICHKEIT:

SCHIMÄRE ODER TREND?

Gesprächsrunde

mit

  • Cemile Giousouf
Deutsch-Türkisches Forum der CDU NRW

  • Hans-Ulrich Jörges
stv. Chefredakteur Stern Magazin

  • Prof. Dr. Hubert Kleinert
früherer Landesvorsitzender der Grünen in Hessen

  • Dr. h.c. Petra Roth
ehemalige Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main

Moderation

Martina Fietz

Focus

Wir bitten um Anmeldung zu dieser Veranstaltung. Anmelden können Sie sich direkt

hier.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Publikation

Bürgerlichkeit hat heute gesiegt: Veranstaltung in der Reihe "Im Fokus"
Jetzt lesen
Kontakt

Christian Schleicher

Christian Schleicher bild

Stellvertretender Leiter Politische Bildungsforen und Leiter Politische Bildungsforen Nord

Christian.Schleicher@kas.de +49 30 26996-3230 +49 30 26996-53230