Veranstaltungen

Lesung

storniert

Dissidentisches Denken

Reisen zu den Zeugen eines Zeitalters

Lesung in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek mit dem Autor Marko Martin

Vortrag

Hasskrieger. Der neue globale Rechtsextremismus

mit der Autorin Karolin Schwarz

Vortrag und Gespräch

Diskussion

Politik in der Corona-Krise - Wieviel "Zumutung für die Demokratie" ist vertretbar?

Stadtteilgespräch "Mitte"

Online-Gespräch

Gespräch

storniert

30 Jahre Deutsche Einheit

Werkstatt "Zeitgeschichte" mit Zeitzeugen

Austausch mit Zeitzeugen über die Deutsche Einheit

Diskussion

Familienpolitik in der Corona-Krise: Was ist jetzt zu tun?

Stadtteilgespräch Tempelhof-Schöneberg zu Folgen der Corona-Pandemie

Online-Gespräch

Diskussion

Ankommen in Deutschland - Wie Integration gelingen kann!

Online-Diskussion über Integration in Deutschland

Diskussion

ausgebucht

Das deutsch-amerikanische Verhältnis

Gespräch über das neue Buch von Tobias Endler: "Game Over - Warum es den Westen nicht mehr gibt"

Podiumsgespräch

Studien- und Informationsprogramm

storniert

Axel-Springer-Neubau

Medien und Bürowelten im digitalen Zeitalter

Besichtigung des Gebäudes von Rem Koolhaas/OMA

Lesung

storniert

Hannahs Verlies

Wenn Schuld und Sühne ein Leben zerstören

Lesung in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Vortrag

Die digitale Nachhaltigkeitsgesellschaft

Chancen und Risiken des digitalen Zeitalters

Vortrag mit anschließender Diskussion

Der Fotograf als Komponist und Maler

Ausstellungseröffnung mit Harald Hauswald

Anlässlich des 20. Jahrestages der deutschen Einheit eröffnete die Akademie die Ausstellung „Auferstanden aus Ruinen“ des Fotografen Harald Hauswald.

Früchte, die den Motor antreiben

Beim Bundesfinale des Exist-Prime-Cup wird nach zukünftigen Jungunternehmern gesucht

Nach rund 100 Vorausscheidungen standen am 7. und 8. Oktober 15 Studententeams aus ganz Deutschland im Bundesfinale des Exist-Prime-Cup, das in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin ausgetragen wurde. Der Sieger kommt aus München.

Inventur des Krieges

Uwe Timm liest aus dem Jubiläumsbuch „Am Beispiel eines Lebens“

Uwe Timm hat seinen Bruder nie kennengelernt. Nur Tagebuchnotizen blieben ihm von dem SS-Mann, der im Zweiten Weltkrieg mit 19 Jahren an der Front starb. Und dennoch war sein Bruder immer Thema für den Schriftsteller. So auch in der Akademie-Lesung.

Am Anfang war der Traum

Patrick Roth liest in der KAS-Akademie Berlin

Der KAS-Literaturpreisträger Patrick Roth hat in der KAS-Akademie in Berlin aus seinem Buch „Starlite Terrace“ gelesen und dabei über die Ideenquelle des nächtlichen Traumes und die Suche nach Antworten in der Bibel gesprochen.

Als sich das Fenster der Geschichte öffnete

Pankower Gespräch zum 20.Jahrestag der Deutschen Einheit

Am 3. Oktober feiert Deutschland 20 Jahre Einheit. Zeitzeugen und ehemalige Politiker gaben beim Pankower Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung zu, oft nicht mehr an die Wiedervereinigung geglaubt zu haben und diskutierten die These einer immer noch bestehenden Mauer in den Köpfen.

Der Traum der Deutschen wurde Wirklichkeit

Der Botschafter Brasiliens über Deutschland

In der Veranstaltungsreihe „Deutschlandbilder“ hat der Botschafter Brasiliens, Dr. Everton Vieira Vargas, ein sehr persönliches Bild von Deutschland gezeichnet - von der Kindheit bis heute, vom geteilten Deutschland und dem globalisierten Europa.

Alles was Recht ist - Internationale Strafgerichtsbarkeit in Afrika

Wie viel Recht verträgt Gerechtigkeit? Wie viel Aufarbeitung von Vergangenheit ist dem gesellschaftlichen Frieden zuträglich? Diesen und weiteren Fragen widmete sich die international hochrangig besetzte Konferenz „Alles was Recht ist. Internationale Strafgerichtsbarkeit in Afrika“ am 21. September in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Welle organisiert wurde.

Sie sind Jude? Kann man davon leben?

Gesprächsrunde über jüdische Identität

Fünfzig Jahre Altersunterschied - ein gemeinsames Thema. Die jüdischen Künstler und Satiriker Georg Kreisler und Oliver Polak sprechen in einer Kooperationsveranstaltung der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Jüdischen Gemeinde Berlin und des Jüdischen Museums im Rahmen der jüdischen Kulturtage über ihr Leben als Jude in Deutschland und Europa. Damals und heute.

„Den Status Quo zu erhalten ist Mainstream"

Dr. Lars Hänsel zu Gast beim Außenpolitischen Gesprächskreis

Die gegenwärtige Stimmung in Israel umriss der Leiter des Jerusalemer Büros derart, dass anders als in Deutschland und Europa der israelisch-palästinensische Konflikt dort als politisch nicht vorrangig eingestuft werde.

„Menschen auf Augenhöhe bringen“

Fotokünstler Horst Wackerbarth mit seiner roten Couch zu Gast in Berlin

Sir Peter Ustinov, Michail Gorbatschow, Barbie oder Maria Böhmer – alle haben sie schon Platz genommen auf der roten Couch von Horst Wackerbarth. Der gebürtige Nordhesse und Wahl-Düsseldorfer hat für sein weltbekanntes Foto- und Videoprojekt „Here & there“ seit über 30 Jahren mittlerweile die halbe Welt bereist. Jetzt machte er Station in der Berliner Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung.