Publikationen

Brandenburg hat gewählt II

Daten zur Landtagswahl

Präsentation von Daten zur Landtagswahl in der Cottbuser Runde der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 16. September 2014

Rückmeldungen (Feedback)

Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne an den Leiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg richten unter stephan.raabe@kas.de oder an feedback-pb@kas.de

„Es droht ein Genozid“

Kauder fordert umfassende Unterstützung für bedrohte Christen im Irak

Angesichts des barbarischen Terrors, den die Truppen des "Islamischen Staates" (IS) im Irak und Syrien verbreiten, drängt der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Volker Kauder, auf eine größere Unterstützung und stärkeren Schutz der dortigen Christen.

Rommel unterstützte das Attentat auf Hitler

Neue Forschungen

Generalfeldmarschall Erwin Rommel war der populärste General der Wehrmacht, und seine Person umgeben auch heute noch weltweit Mythen. Dr. Peter Lieb, Senior Lecturer an der Royal Military Academy Sandhurst in der Nähe Londons, präsentierte jüngst in einem vielbeachteten Beitrag in der renommiertesten geschichtswissenschaftlichen Fachzeitschrift Deutschlands, den Vierteljahresheften für Zeitgeschichte, neue Forschungsergebnisse zu Rommels Verhältnis zu den Männern des militärischen Widerstands vom 20. Juli 1944.

Erfolgreich lernen: „It’s the teacher, stupid“

Wenn Bildungsforschung auf Schulrealität und Schulpolitik trifft

Bericht von zwei Fachgesprächen in Brandenburg zu den Forschungsergebnissen von Prof. John Hattie.

Europa wählt

Die Bedeutung der EU hervorheben, ohne den Patriotismus zu verleugnen

Beim europapolitische Fachgespräch der KAS in Brandenburg diskutierten Politiker mit Experten und Bürgern aktuelle Fragen und Perspektiven.

"Solide Haushalte sind kein Selbstzweck"

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble zu aktuellen Aufgaben der Finanzpolitik in Deutschland und Europa

2008 begann mit dem Zusammenbruch der US-Bank Lehmann Brothers die Krise in Europa und Deutschlands Wirtschaft schrumpfte in der Folge um fünf Prozent – der schwerste Einbruch seit dem Zweiten Weltkrieg. Heute steht Deutschland wieder besser da, als vor der Krise und auch die geplagten südeuropäischen Länder bekommen langsam wieder festen Boden unter die Füße und Vertrauen an den Finanzmärkten entgegengebracht. Doch wir sind noch nicht am Ziel, warnt der Bundesfinanzminister.

Europa erfordert Einsatz

Dr. Hans-Gert Pöttering im Gespräch in Cottus

Bericht von der Verantstaltung des Politischen Bildungsforums Brandenburg in Cottbus am 27. März 2014.

"Innere Sicherheit ist ein Standortfaktor"

Aber Brandenburg entwickelt sich zu einem Mekka der Einbrecher

Auf dem Oberhavel-Forum der Konrad-Adenauer-Stiftung in Oranienburg diskutierte der Landtagsabgeordnete Björn Lakenmacher mit Bürgern über die Bekämpfung der Kriminalität in Brandenburg. Er kritisierte, dass die Polizei auch in Oberhavel künftig mit deutlich weniger Polizisten und Streifenwagen für Sicherheit zu sorgen habe. Die Interventionszeit, also die Zeit von der Alarmierung bis zum Eintreffen der Polizei, werde sich deshalb weiter erhöhen. Wegen der mangelnden Polizeipräsenz seien Diebe immer öfter unterwegs. Brandenburg entwickle sich immer mehr zu einem "Mekka der Einbrecher".

Anpassen oder Widerstehen in der DDR

Roman Grafe diskutiert in Zehdenick mit Schülern über die "Schuld der Mitläufer"

Der Autor und Journalist Roman Grafe stellte am 5. März 2014 im Oberstufenzentrum in Zehdenick seinen Sammelband "Die Schuld der Mitläufer - Anpassen und Widerstehen in der DDR" vor und diskutierte mit rund 100 Schülern. Die Märkische Oderzeitung berichtete unter der Überschrift: "Zwischen Hörigkeit und Aufbegehren". Gerade hat Grafe mit einem Artikel in der Wochenzeitung Die Zeit eine bundesweite Debatte über Tendenzen der DDR-Verklärung in Schulen durch ehemalige DDR-Lehrer angeregt (siehe den Link auf dieser Seite). Das OSZ Oranienburg stellte sich der Debatte zum wiederholten Male.