Publikationen

„Alles in allem ist die Wiedervereinigung geglückt“

Doch die Trennung ist noch nicht überwunden. Welche Folgen das hat, war jetzt Thema eines Diskussionsabends in Potsdam

Es war ein sehr persönlicher Abend in Potsdam: Der Ehrenvorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung Bernhard Vogel sprach mit dem Brandenburger Landes- und Fraktionsvorsitzenden der CDU Brandenburg, Ingo Senftleben, der Autorin, Regisseurin und ehemaligen DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier und Moderatorin Claudia Nothelle über die Folgen der Wiedervereinigung und den Erfolg des Rechtspopulismus.

"Hört endlich zu!"

Eine "Cottbuser Runde Spezial" diskutierte über den Umgang mit Wählerfrust und Populismus

"Demokratie heißt Auseinandersetzung." So lautete das Thema der "Cottbuser Runde Spezial" am 26. Februar 2018 im Lindner Congress Hotel, zu der die Friedrich-Naumann-Stiftung und die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam eingeladen hatten. 120 Teilnehmer füllten den Saal bis auf den letzten Platz, lauschten den Anmerkungen von Frank Richter aus Dresden und Christoph Giesa aus Hamburg, die als Buchautoren sich mit dem Thema auseinandergesetzt haben, und äußerten zum Teil auch ihre Meinung.

Waren Frauen im DDR-Sozialismus gleichberechtigt?

Heiße Debatten über die Rolle von Frauen in der DDR zwischen Beruf, Kindererziehung und Hausarbeit

Der Film- und Diskussionsabend mit Frey Klier in der Stadt Brandenburg zum Thema "Wenn Mutti früh zur Arbeit geht" rief kontroverse Erinnerungen hervor. Die Märkische Allgemeine Zeitung berichtete darüber.

Stadt und Land - Zeit für neue Ideen

Hintergründe, Trends, Strategien

Ein Arbeitspapier zu aktuellen Entwicklungen in Stadt und Land, zur Frage gleichwertiger Lebensverhältnisse mit Anregungen für die ländliche Entwicklung, Ideen und beispielhaften Initiativen

„Der diskrete Charme der Diktatur. Gefährdungen von Demokratie gestern und heute“

11. Geschichtsmesse der Bundesstiftung Aufarbeitung in Suhl

Fahrt des Erzbistums Berlin nach Breslau, Trebnitz, Kreisau

Mit fachlicher Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung

Vom 20. bis 22. Oktober 2017 fuhren über 70 ehrenamtlich und hauptamtlich engagierte Katholiken aus dem Erzbistum Berlin mit ihrem Erzbischof Dr. Heiner Koch nach Breslau/Wrocław, zum Grab der Heiligen Hedwig nach Trebnitz/Trzebnica und nach Kreisau/Krzyżowa. Ein Höhepunkt war die Begegnung mit dem Alt-Erzbischof von Oppeln, Prof. Dr. Alfons Nossol. Der Leiter der KAS Brandenburg, Stephan Raabe, begleitete die vom Dezernat Seelsorge organisierte Wallfahrt als ehrenamtlicher Fachreferent mit Vorträgen zur Geschichte und Politik, Kirche und Gesellschaft in Polen. Fotos: Walter Wetzler, Berlin.

Geschichte als ferner Spiegel?

Zum Verhältnis von Christentum, Islam und Moderne

Eine Debatte über Geschichte und was wir aus ihr für das Verhältnis von Christentum und Islam lernen können zum Nachhören hier auf unserer Internetseite.

Ideensuche nach Stopp der Kreisreform

Debatte um einen "Plan B"

Auf einem Forum der Konrad-Adenauer-Stiftung in Eberswalde (Barnim) ging es um die Gründe für das Scheitern der Kreisgebietsreform in Brandenburg und alternative Möglichkeiten der Reform. Die Märkische Oderzeitung berichtete von der Diskussion.

Inside Islam

Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird und ob das bei der Integration hilft

Der Journalist Constantin Schreiber stellte am 14. November 2017 in Potsdam vor 120 Leuten sein Buch "Inside Islam" vor. Diskutiert wurde darüber, welche Rolle die Predigten in Moscheen bei der Förderung der Integration von Muslimen spielen.

"Ein Teil gemeinsamer deutsch-polnischer Geschichte"

Im Landtag Brandenburg wurde die Ausstellung "Polen und Deutsche gegen die kommunistische Diktatur" eröffnet

Landtagspräsidentin Britta Stark (SPD) eröffnete am 14. November 2017 im Brandenburger Landtag eine von der Konrad-Adenauer-Stiftung präsentierte Ausstellung über die Oppositionsbewegungen in Polen und Deutschland gegen den Kommunismus.