Studien- und Informationsprogramm

Israelwoche Brandenburg 27.9. - 2.10.2021

Veranstaltugen in Brandenburg/H. (27.9.), Potsdam (28.9.), Falkensee (30.9.), Oranienburg (1.10.) und Eberswalde (2.10.)

Veranstaltungen in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft Berlin-Brandenburg u.a. Es gelten die 3-G-Regeln (geimpft, genesen oder getestet).

Details

Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin und Brandenburg
Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin und Brandenburg

Die Israelwoche Brandenburg findet unter der Schirmherrschaft von S.E.  Jeremy Issacharov, Botschafter des Staates Israel,  und des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Dr. Dietmar Woidke, statt.

Aus Israel sind als Referten dabei:

Nurit Katziry, sie ging mit 18 Jahren in den Kibbuz Sha’ar Hagolan. Dort lebt sie seit mehr als 50 Jahren und leitete das Gästehaus. Sie ist mit der Kibbuzbewegung sehr gut vertraut und verbunden. Ursprünglich war es eine Aufgabe der Kibbuzim, die Grenzen des Landes zu sichern. Heute sind die Kibbuzim Wirtschaftsunternehmen – diese Entwicklung hat Nurit Katziry „hautnah“ erlebt. Sie kann die Idee, die derzeitige Situation sowie die voraussichtliche Entwicklung der Kibbuzbewegung sachkundig schildern. 

Michael Shubitz ist in Israel aufgewachsen und hat 30 Jahre als Kameramann der ARD die deutsch-israelischen Beziehungen aus Sicht der Deutschen Medien begleitet.  Als Sohn von Shoah-Überlebenden hat er im Laufe der Jahrzehnte seine eigene Familiengeschichte erforscht.

Programm

Montag, 27.09.2021: Brandenburg/Havel

10.00 - 11.30 Uhr und 12.00 - 13.30 Uhr

Zwei Diskussionrunden mit Schülern des Berthold Brecht Gymnasiums und des von
Saltern Gymnasiums in Brandenburg/H.

Themen:

- Die Kibbuz-Bewegung - zwischen Mythos und Gegenwart

- Israel heute

- Deutsch-Israelischer Jugendaustausch

 

Dienstag, 28.09.2021: Potsdam Museum/Festsaal, Alter Markt 9, Potsdam

10.00 Uhr: Eröffnung der Israelwoche Brandenburg

Mit Grussworten der Schirmherren der Israelwoche Brandenburg
- Botschafter des Staates Israel in Deutschland, S.E. Jeremy Issacharoff
- Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Dr. Dietmar Woidke

10.15 - 11.00 Uhr: Geschichte und Perspektiven des deutsch-israelischen Schüler- und Jugendaustausches

Moderation: Susanne Kraus-Hinrichs/ Partner – F.C. Flick Stiftung Potsdam
Podium: Dr. Nils Haberland/Bildungsstätte Schloss Gollwitz, Teilnehmer des Austauschprogramms

11.30 - 13.00 Uhr: Die Kibbuz-Bewegung in Israel – Zwischen Mythos und Gegenwart (Schülerforum)

Impulsgeber: Nurit Kaziry vom Kibbuz Shaar Hagolam/Israel, Michael Shubitz ARD Tel
Aviv und Gal Rachman von IsrAID e.V. Germany
Moderation: Dr. Olaf Glöckner/Universität Potsdam, Moses Mendelsohn Zentrum

14.00 - 15.30 Uhr: Kultur I:

Mirna Funk stellt ihren Roman vor „Zwischen Du und ich?“ (Neuerscheinung 2021)

16.00 - 17.00 Uhr: Kultur II:

Diskussionsforum mit Sharon Kotovsky, israelische Theaterregisseurin & Schauspielerin und Sabine Wiedemann, Potsdamer Theaterpädagogin

18.00 - 20.00 Uhr: Forum Wirtschaft und Politik

In Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung

Wir können voneinander lernen und profitieren!
​​​​​Zum Stand der Kooperation zwischen Israel und dem Bundesland Brandenburg


​​Impulsgeber:

Sebastian Saule/Wirtschaftsförderung Brandenburg, Jill Grinager/ Hasso Plattner Institut Potsdam, Jenny Havemann/ GIIN, German Israeli Innovation Network Tel Aviv, Prof. Roland Körber/EU Twinning Berater, Land Brandenburg, Michael Shubitz, langjähriger Mitarbeiter ARD Tel Aviv

 

 

Mittwoch, 29.9.2021: Kleist Museum, Faberstr. 6-7, Frankfurt/O.

19.00 - 21.00 Uhr

-    Israel aus der Sicht der deutschen Medien
-    Die israelische Gesellschaft zwischen Gestern und Heute
-    Die Kibbuz-Bewegung – zwischen Mythos und Gegenwart

Donnerstag, 30.9.2021: Musiksaal, Am Gutspark 4, Falkensee

19.30 - 21.30 Uhr

-    Israel aus der Sicht der deutschen Medien
-    Die israelische Gesellschaft zwischen Gestern und Heute
-    Die Kibbuz-Bewegung – zwischen Mythos und Gegenwart

Freitag, 1.10.2021, Oranienburg

10.00 - 12.00 Uhr

Luise-Henriette-Gymnasium Oranienburg 

Jugendaustausch mit Israel: Erfahrungen und Perspektiven

 

10.00 - 12.00 Uhr

Gregor Mendheim Oberstufenzentrum Oranienburg

Die Kibbuz-Bewegung in Israel - zwischen Mythos und Gegenwart

 

Samstag, 2.10.2021: Paul Wunderlich Haus, Am Markt 1, Eberswalde

18.30 - 20.30 Uhr

-    Israel aus der Sicht der deutschen Medien
-    Die israelische Gesellschaft zwischen Gestern und Heute
-    Die Kibbuz-Bewegung – zwischen Mythos und Gegenwart

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Potsdam 28.9., Frankfurt/O. 29.9., Falkensee 30.9., Eberswalde 2.10.

Referenten

  • Nurit Katziry und Michael Shubitz aus Israel
    Kontakt

    Stephan Georg Raabe

    Stephan Georg Raabe bild

    Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

    Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15