Seminar
Ausgebucht

Quo vadis Europa?

Europa wählt - Europapolitisches Fachgespräch in Brandenburg mit Politikern, Experten und Bürgern

Tagungsbeitrag: 65 € (DZ); 75 € (EZ); 35 € Schüler, Auszubildende, Studenten oder Teilnehmer ohne Übernachtung

Details

Das Europa-Seminar in Kloster Zinna bei Jüterbog im Süden von Berlin ist ein Diskussionsforum von Europapolitikern, Experten und Bürgern. Themen sind in diesem Jahr die Europawahlen, die europaskeptischen Bewegungen, die Situation in der Ukraine und in Italien, die deutsche Minderheit in Polen, die Grenzregion zu Polen und Europa und die USA.

Tagungsleitung: Stephan Raabe, Knut Abraham

Freitag, 4. April 2014

Anreise, Kaffee

15.30 Uhr Einführung

Stephan Raabe, Knut Abraham

Europa und Brandenburg 2014:

Herausforderungen, Chancen, Perspektiven

Michael Stübgen, MdB, Europapolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Uwe Feiler, MdB, Mitglied im Europaausschuss des Bundestages

Barbara Richstein, MdL, Europapolitische Sprecherin (angefragt)

Knut Abraham, Deutsche Botschaft Washington

Jesko von Samson, Vorsitzender der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung der CDU Brandenburg

17.30 Uhr Was tun gegen Nein-Sager? Zum Umgang mit EU-Kritikern und EU-Skeptikern

Nico Lange, stellv. Hauptabteilungsleiter Politik und Beratung, Leiter Team Innenpolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung

18.30 Uhr Abendessen

19.30 Uhr Italien vor der EU-Wahl. Euroskeptische Bewegungen und die Finanzkrise

Christian Plate, Deutsche Botschaft Rom, Politische Abteilung

21.00 UhrGespräche am Biertisch

Samstag, 5. April 2013

09.00 Uhr Die deutsche Minderheit in Polen:

Potentiale und Probleme

Norbert Rasch, Vorsitzender der Fraktion der Deutschen Minderheit im Sejmik, dem Regionalparlament der Wojewodschaft Oppeln und Vorsitzender der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien

10.15 Uhr Kaffee

10.45 UhrZur Lage in der Ukraine

Nico Lange, 2006-12 Leiter des KAS Auslandsbüros in der Ukraine

12.00 UhrTransatlantische Partnerschaft. Deutschland, die EU und die USA

Knut Abraham, Deutsche Botschaft Washington

13.00 UhrAuswertung der Tagung

13.30 UhrMittagessen und Abreise

Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen können alle erwachsenen Bürger ab 16 Jahre. Gegen Zahlung des Tagungsbeitrages sind Sie Gäste der Konrad-Adenauer-Stiftung, welche die Kosten für Programm, Mahlzeiten, Übernachtung und Frühstück trägt. Nicht bereitgestellte Getränke sowie Getränke bei den Mahlzeiten und zusätzliche Leistungen sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.

Anfahrt:

Kloster Zinna liegt 60 km südlich von Berlin an der B101; 4 km vor Jüterbog; das Romantik Hotel Alte Försterei liegt in der Ortsmitte am achteckigen Markt.

Anfahrt aus Berlin: B101 aus Berlin Marienfelde –Richtung Luckenwalde / Jüterbog – Kloster Zinna

Anfahrt aus Hamburg/Hannover: Am Dreieck Havelland auf den Berliner Ring (A10) Richtung Potsdam/Leipzig/Nürnberg. Am Dreieck Potsdam auf der A10 bleiben Richtung Frankfurt/Oder. Abfahrt (14) Ludwigsfelde Ost – B101 Richtung Luckenwalde / Jüterbog – Kloster Zinna

Anfahrt aus Süddeutschland/Leipzig: A9 Richtung Berlin – Ausfahrt (5) Niemegk – B102 nach Treuenbrietzen – Jüterbog – B101 Richtung Luckenwalde – Kloster Zinna

Anfahrt aus Dresden: A13 Abfahrt (9) Lübbnau/Luckau; Landstraße nach Luckau – B102 Dahme – Jüterbog – B101 Richtung Luckenwalde – Kloster Zinna

Anreise per Bahn: Bahnhof Jüterbog (4,5 km entfernt); Regionalexpress 4; stündliche Verbindung Jüterbog – Flughafen Schönefeld – Berlin. Interregio-Haltepunkt zu diversen Städten Deutschlands.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Hotel Alte Försterei Kloster Zinna
König-Friedrich-Platz 7,
14913 Jüterbog OT Kloster Zinna
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Siehe Programm

    Publikation

    Europa wählt: Die Bedeutung der EU hervorheben, ohne den Patriotismus zu verleugnen
    Jetzt lesen
    Kontakt

    Stephan Georg Raabe

    Stephan Georg Raabe bild

    Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

    Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15
    Michael Stübgen MdB KAS
    Barbara Richstein MdL KAS
    Norbert Rasch Norbert Rasch
    Nico Lange (Stellv. Hauptabteilungsleiter Politik und Beratung und Teamleiter für Innenpolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.) KAS