Veranstaltungsberichte

Sozialethische Tage im Kloster

Eine Auszeit in den Tagen vor Ostern

Zum zweiten Mal bot die KAS in Brandenburg im April 2014 sozialethische Tage in der bereits im Jahre 780 gegründeten Benediktinerabtei Münsterschwarzach bei Würzburg an. Die Auszeit vom Alltag dient dazu, am klösterlichen Leben teilzunehmen und einige grundsätzliche gesellschaftliche Fragen zu besprechen.

Das Programm wird durch den Rhythmus der Gebetszeiten im Kloster, die um 5.05 Uhr mit der Morgenhore beginnen und am 19.30 Uhr mit dem Nachtgebet (Komplet) enden, und die inhaltlichen Einheiten geprägt. So führt ein Pater zunächst in die benediktinische Spiritualität ein.

In den thematischen Teilen beschäftigte sich diesmal der Bonner Emeritus für Christliche Gesellschaftslehre, Prof. Dr. Lothar Roos, mit dem Schreiben von Papst Franziskus "Evangelii Gaudium" (Die Freude des Evangeliums), in dem es auch um gesellschaftliche und wirtschaftliche Fragen geht, sowie mit dem gemeinsamen Wort der Kirchen "Für eine erneuerte Wirtschafts- und Sozialordnung". Der Politikwissenschaftler Dr. Andreas Püttmann widmete sich der Frage "Führt Säkularisierung zu einem Moralverfall in der Gesellschaft?" Zudem sprach er über Tapferkeit und Streitbarkeit als Tugenden für ein Leben in Freiheit und Wahrheit. Die Vorträge werden jeweils durch anschließende Gespräche vertieft.

Mit einem Bibelgespräch zu Markus 10,17-27: „Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als das ein Reicher in das Reich Gottes gelangt“ wurde das Seminar abgeschlossen. Zusätzlich konnten die Teilnehmer das Kloster mit seinen Betrieben und die alternative Energieversorgung der großen Klosteranlage kennenlernen oder hatten die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch mit einem der Mönche.

Die Tage im Kloster finden auch durch die Werbung über den Bund katholischer Unternehmer eine gute Beteiligung bei Berufstätigen und Unternehmern. Die fast 40 Teilnehmer kamen aus allen Teilen Deutschlands, darunter waren u.a. der Vizepräsident des Landtages von Nordrhein-Westfalen, Minister a.D. Eckhard Uhlenberg, der frühere Thüringische Landesminister, Prof. Michael Krapp, der Unternehmer Dr. Jan Berentzen, aber auch Lehrer, Techniker, Ingenieure, Betriebswirte, Rechtsanwälte, Ärzte und ein Zollbeamter.

Das Seminar steht allen Frauen und Männern offen, der sich für drei Tage auf die christlich-sozialethischen Impulse und das klösterliche Leben einlassen möchten. Die nächsten Tage im Kloster Münsterschwarzach finden in der Woche vor Ostern vom 30. März bis 1. April 2015 statt.

Kontakt

Stephan Georg Raabe

Stephan Georg Raabe bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15
Abtei-Kirche Münsterschwarzach www.der-klosterladen.org