Publikationen

Selbstverwaltung und Nachhaltigkeit in den Städten bzw. Gemeinden

Cadernos Adenauer 2/2014 - Nur in Portugiesisch verfügbar

Diese Ausgabe der Reihe "Cadernos Adenauer" berichtet über verschiedene Themen im Bereich Selbstverwaltung und Nachhaltigkeit auf lokaler Ebene.

Diálogo Político 2 | 2014

25 anos sem muro

"Espero que, así como los berlineses orientales, en paz, y usando martillos y picos, derribaron la tiranía y la opresión del modelo socialista, espacios de reflexión e intercambio como la plataforma de comunicación Diálogo Político contribuyan a tirar abajo los muros, visibles e invisibles, que todavía nos rodean." Presentación, página 6.

Junge Menschen in Brasilien

Cadernos Adenauer 1/2015 - Nur in Portugiesisch verfügbar

Diese Ausgabe der Reihe "Cadernos Adenauer" hat zum Ziel, verschiedene Dimensionen, Herausforderungen und Sinne der brasilianischen Jugend zu diskutieren und nachzuvollziehen.

Brasilien setzt auf Kontinuität

Viertgrößte Demokratie der Welt bestätigt Dilma Rousseff im Amt

In einer knappen Entscheidung wählt ein politisch gespaltenes Land die Sozialistin Dilma Rousseff von der Arbeiterpartei PT erneut zur Staatspräsidentin. Ihrem Herausforderer Aécio Neves von der liberal-konservativen Partei der Sozialen Demokratie PSDB gelingt es trotz guter Ergebnisse im wirtschaftlich prosperierenden Süden des Landes nicht, die ärmeren Schichten von seiner Idee eines marktfreundlicheren Brasilien zu überzeugen. Rousseff siegt in einer knappen Entscheidung schließlich 51,5 % zu 48,5% mit einem nominalen Vorsprung von dreieinhalb Millionen Stimmen.

"Brasilien ist ein gespaltenes Land"

Felix Dane im Interview mit KAS.de zum Ausgang der Präsidentschaftswahlen

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff hat sich in der Stichwahl gegen den Mitte-Rechts-Kandidaten Aécio Neves durchgesetzt und sich eine zweite Amtszeit von vier Jahren gesichert. Noch am Wahlabend rief die Siegerin jedoch zu Dialog und Einheit auf. Beides werde ein zentrales Anliegen ihrer nächsten Administration sein. Über Auswirkungen dieser Wahl, Chancen und Risiken sprach Felix Dane, Leiter des Brasilienbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung, im Interview mit KAS.de.

Brasilien in den BRICS 2014

Zum VI. BRICS-Gipfel in Fortaleza

Brasiliens internationale politische wie wirtschaftliche Kontakte haben sich seit Beginn des 21. Jahrhunderts stetig diversifiziert – sowohl auf dem lateinamerikanischen Kontinent als auch weltweit. Die wohl prominenteste Gruppierung, der das Land angehört, ist der Zusammenschluss der größten aufstrebenden Schwellenländer, welche bis 2050 die Volkswirtschaften der etablierten westlichen Industriemächte überholt haben sollen – den BRICS. Welche Rolle nimmt Brasilien innerhalb der Gruppe ein und welche Agenda verfolgen deren Mitglieder wirtschaftlich und politisch?

Reader: XI. Forte de Copacabana

„Multilaterale Sicherheitsgovernance”

Die neueste Edition des Readers zum "Forte de Copacabana" ist erschienen.

O panorama socioeconômico do Brasil e suas relações com a Economia Social de Mercado

Esta publicação tem por objetivo analisar o modelo socioeconômico do Brasil no contexto da Economia Social de Mercado, trazendo em seus capítulos enfoques sobre política econômica e social.

Keine Experimente in Brasilien

Präsidentschaftskandidaten der großen Parteien in der zweiten Runde

Die Brasilianer haben entschieden: Die beiden großen Parteien Brasiliens ziehen mit ihren Kandidaten in die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen ein. Damit hat das politische Establishment Brasiliens noch einmal bewiesen, dass es fester im Sattel sitzt, als es der schnelle Aufstieg der politischen Außenseiterin und Umweltaktivistin Marina da Silva vermuten ließ.

Brasil em Foco

E nas eleições estaduais? Existe o desejo de renovação?

As atenções do país estão voltadas, predominantemente, para as eleições presidenciais. A morte de Eduardo Campos adensou essa sensação pelo ineditismo do fato e graças à neces-sária cobertura da imprensa.