Online-Seminar

Internationaler Tag der Demokratie 2021

Feierlichkeiten zum Internationalen Tag der Demokratie 2021

Details

M4

Zu Ehren des Internationalen Tages der Demokratie, der offiziell am 15. September begangen wird, veranstaltet die KAS Brasilien in Zusammenarbeit mit dem Institut für Internationale Beziehungen der PUC-Rio dieses Seminar, um die Wahlbeobachtung im Hinblick auf die brasilianischen Präsidentschaftswahlen im Jahr 2022 zu diskutieren. Die Veranstaltung findet am 30. September ab 9 Uhr in einem virtuellen Format statt.


Plattform: Zoom | Simultandolmetschung ENG-PORT


Einführung

Mehrere zwischenstaatliche und nichtstaatliche Organisationen - OSZE, OAS, Afrikanische Union und das Carter Center - sind an der Wahlbeobachtung beteiligt. Das OSZE-Büro für demokratische Institutionen und Menschenrechte hat beispielsweise Standards und Technologien für diese Praxis entwickelt, die weltweit als Referenz anerkannt sind. Obwohl die Missionen ursprünglich vor allem in fragilen Situationen eingesetzt wurden, werden sie heute von mehr als 100 Ländern angefordert. Auf diese Weise hat die internationale Wahlbeobachtung Stabilität und einen Bezugspunkt für den Umgang mit Streitigkeiten geschaffen.

Seit den Wahlen im Jahr 2000 gilt Brasilien als eine der effizientesten Demokratien der Welt und als eine der am wenigsten betrugsanfälligen, und seine Erfahrungen mit der Logistik gelten als beispielhaft. Mehr als 100 Millionen Wählerinnen und Wähler gehen am selben Tag zu den Urnen, und wenige Stunden nach dem Ende des Verfahrens werden die Wahlergebnisse bekannt gegeben. Trotz dieses Erfolges hat die Zahl der öffentlichen Misstrauensbekundungen gegenüber der elektronischen Wahl zugenommen, so dass dieses Thema in der öffentlichen Debatte des Landes eine zentrale Rolle spielt, insbesondere im Hinblick auf die Präsidentschaftswahlen 2022. Die Diskussion über den Wahlprozess ist zu diesem Zeitpunkt von grundlegender Bedeutung und ein wichtiges Thema zu Ehren des Internationalen Tages der Demokratie.


Panels:               

Panel I: Internationale Wahlbeobachtung in der Praxis

Wie läuft eine internationale Wahlbeobachtungsmission ab und welche Herausforderungen können auftreten? Wie hat sich diese Praxis im Laufe der Jahre entwickelt? Was sind die Empfehlungen für die Wahlbeobachtung in einem Land wie Brasilien?

 

Panel II: Der brasilianische Fall - Blick auf das Jahr 2022

Trotz des erfolgreichen Wahlprozesses in Brasilien hat die Zahl der öffentlichen Misstrauensbekundungen gegenüber der elektronischen Wahlurne zugenommen. Was können wir für die nationalen Wahlen 2022 erwarten? Was sind die wichtigsten Merkmale des Wahlprozesses in Brasilien? Was sind die Vorteile und Risiken der elektronischen Stimmabgabe?


Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier

 

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online Seminar

Kontakt

Ariane Costa

Ariane Costa

Projektkoordinatorin für Politische Bildung

ariane.costa@kas.de +55 21 2220 5441 +55 21 2220 5448
Kontakt

Luiz Gustavo Carlos

Brazil

Projektkoordinator für den Bereich Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechte

luiz.carlos@kas.de +55 21 2220 5441 +55 21 2220 5448

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Brasilien