Gespräch

„Rechtsextremismus in Deutschland“ – Dimensionen, Erscheinungen, Antworten

Mittagsgespräch

.

Details

Das Abschneiden der NPD bei der Bundestagswahl war für das selbst ernannte "nationale Lager" enttäuschend: Mit ganzen 1,6 Prozent der Zweitstimmen (4,8 Prozent in Sachsen) blieb den Rechtsextremisten der Sprung in den Bundestag verwehrt. Doch rechtsextreme Einstellungen spiegeln sich nicht ausschließlich in Wahlergebnissen wider. Neuere Erhebungen erhärten den alten Befund, nach dem einschlägige Parolen bei einer erheblichen Minderheit der Bevölkerung Widerhall finden können - "Normalität" in Industriegesellschaften, mit der es sich abzufinden gilt? Welche Ziele verfolgen NPD und DVU, welche Inhalte vertreten sie und wie treten sie derzeit auf ? Wo liegen die Ursachen für das neuerliche Erstarken der NPD? Was kann und soll zur Eindämmung dieser bedenklichen Entwicklung getan werden ? Brauchen wir eine neue Offensive gegen rechts?

Anmeldung erforderlich!

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen, Martinistr. 25

Referenten

  • Peter Bauch
    • m.a.
      Kontakt

      Reinhard Wessel

      Reinhard Wessel bild

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9