Veranstaltungen

Online-Seminar

Gewalt gegen Einsatzkräfte

Eine Veranstaltung des Projektes Gemeinsam.Demokratie.Gestalten.

(Kostenfrei, Online über Zoom)

Online-Seminar

DDR: Mythos und Wirklichkeit

Online-Schulveranstaltung

Online-Seminar

ausgebucht

Politische Rhetorik: Noch besser wirken. Noch souveräner und überzeugender auftreten.

Online-Workshop

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Online-Seminar

storniert

DDR: Mythos und Wirklichkeit am 09. oder 10. Juni 2021

Online-Schulveranstaltung

Online-Seminar

Wir letzten Kinder Ost-preußens – Zeugen einer vergessenen Generation

Online-Abendveranstaltung

Online-Seminar

Entscheidung im Gemeinderat. Online-Planspiel

Eine Veranstaltung des Projektes Gemeinsam.Demokratie.Gestalten.

Diskussion

ausgebucht

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Feierlaune oder Krisenstimmung?

Eine Veranstaltung des Projektes Gemeinsam.Demokratie.Gestalten.

(Kostenfrei, Online über Zoom)

Online-Seminar

Did Jew Know? Mehr über jüdisches Leben erfahren

Eine Veranstaltung des Projektes Gemeinsam.Demokratie.Gestalten.

(Kostenfrei, Online über Zoom)

Online-Seminar

Vereinsmanagement: Pressearbeit in Verein oder Partei

Online-Workshop

Dem Leben mehr Tage geben… und den Tagen mehr Leben geben

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen lud am 15. Juli 2015 zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Sterbebegleitung statt Sterbehilfe?“ ein. Moderiert wurde die Veranstaltung von Rainer Bensch, Mitglied der Bremischen Bürgerschaft. Auf dem Podium diskutierten: Thomas Sitte, Vorstandsvorsitzender Deutsche PalliativStiftung, Thekla Röhrs, Seelsorgerin im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz Syke, Prof. Dr. Herbert Rasche, Vorsitzender der Ethikkommission der Ärztekammer Bremen, sowie Dr. Wilfried Seehafer, Fachanwalt für Medizinrecht.

Antisemitismus heute

Am 07. Juli 2015 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Man wird ja wohl noch sagen dürfen…, dass Antisemitismus in Deutschland keinen Platz hat!“ in ihren Räumlichkeiten ein. Die Diskussion führten Pedro Benjamin Becerra, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Delmenhorst, Dr. Detlef Griesche, Vorsitzender der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft Bremen, Martin Pühn, Oberkirchenrat bei der EKD, und Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber, Professor an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung. Der Journalist Jan-Philipp Hein moderierte.

"1Blick" in die Projektarbeit der Freiwilligen

Spannende Projektpräsentationen im Bremer Kriminaltheater

Am gestrigen Nachmittag präsentierten die Freiwilligen im Bereich Kultur/Politik des sozialen Friedensdienstes Bremen im Bremer Kriminaltheater ihre Projekte.

Auf den Spuren von Karl Carstens

Ein zweites Mal begab sich die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen jüngst mit knapp 50 Gästen auf die Spuren des Bremer und Bundespräsidenten Karl Carstens.

Chancen des demografischen Wandels

Die sieben „Boom-Branchen“

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen lud am 04. Juni 2015 zu einem Vortrag von Prof. Dr. Otterbach zum Thema „Generation 50 plus – Chancen einer alternden Gesellschaft“ in das Comfort Hotel Bremerhaven ein. Moderiert wurde die Veranstaltung von Boris Lettau.

Die „heimlichen Sieger“ der Wirtschaft

Die Konrad-Adenauer-Stiftung lud am Donnerstag, den 04. Juni, erneut zu „KAS kompakt“ – ihrer Mittagsveranstaltungsreihe - ein. Bei einem Imbiss im Radisson Blu Hotel hielt Prof. Dr. Andreas Otterbach, Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule der Medien in Stuttgart, einen Kurzvortrag zum Thema „Die Geheimnisse der Hidden Champions“.

Umweltschutz – aber richtig!

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen lud in Kooperation mit dem RCDS Bremen den SPIEGEL-Redakteur Alexander Neubacher in die Universität Bremen ein. Über 100 Gäste schauten gemeinsam seinen Film „Ökofimmel“ und diskutierten anschließend mit ihm über das Thema Umweltschutz.

Biografische Stadttour: „Auf den Spuren von Karl Carstens: Bremer und Bundespräsident“

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen lud jüngst knapp 50 Schülerinnen und Schüler zu einer biografischen Stadtrundfahrt über den Bremer und Bundespräsidenten Karl Carstens ein.

Demokratie 2.0 - MIT-Denken! MIT-Reden! MIT-Machen!

Jugend gestaltet Politik in Hamburg

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Hamburg lud in Kooperation mit den Bildungsforen Mecklenburg-Vorpommern und Bremen unter dem Motto 'MIT-Denken, MIT-Reden, MIT-Machen - Jugend gestaltet Politik' am Donnerstag, den 21.Mai 2015 Schülerinnen und Schüler aus den Bundesländern Bremen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern zu einem 'Politik_Lab' nach Hamburg ein. Etwa 240 Schüler folgten der Einladung 'Demokratie 2.0 - Moderne Gesellschaft! Moderne Demokratie' und begaben sich in das Hamburger Schanzenviertel.

Afrikanische Journalisten in der KAS Bremen

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung waren Journalisten aus Westafrika (Benin, Togo, Niger, Burkina Faso und Elfenbeinküste) zur Wahlbeobachtung in Bremen. Dr. Ralf Altenhof, Leiter des politischen Bildungsforums Bremen, stellte sich den Fragen der Journalisten. Er erinnerte an die in den letzten Tagen miterlebte Praxis eines demokratischen Wahlkampfes in Bremen und lud die Teilnehmer ein, aufgekommene Fragen zu stellen.