Veranstaltungen

*Aktueller Hinweis*

Sämtliche öffentlichen Präsenzveranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Situation bis Ende Mai nicht statt oder werden wenn möglich in digitalen Formaten umgesetzt.
Details anzeigen

Diskussion

"Verkehrs- oder Verkehrt-Politik in Bremen?"

Podiumsdiskussion in Kooperation mit der Liberalen Gesellschaft - STORNIERT

Vortrag

"Machtübernahme des Populismus in Europa?"

Abendveranstaltung in Kooperation mit dem Institut Cervantes - AUSGEBUCHT

Vortrag

„Die Deutsche Einheit“

„DOKULIVE Format“ mit Multimedia-Spezialist Ingo Espenschied
Schulveranstaltung

Vortrag

„Die Deutsche Einheit“

„DOKULIVE Format“ mit Multimedia-Spezialist Ingo Espenschied
Schulveranstaltung

Vortrag

"Die DDR kein Unrechtsstaat? Die Linke und die SED-Diktatur"

Abendveranstaltung mit Dr. Hubertus Knabe

Workshop

"Strategisches Stärkenmanagement: professionell und erfolgreich"

- Was Sie schon immer über Ihre Stärken wissen wollten! -
Workshop für Frauen

Vortrag

"5 nach 12? Weshalb Panik im Kampf gegen den Klimawandel nicht hilft"

Abendveranstaltung mit Prof. Dr. Hans von Storch und Dr. Martin Busch

Lesung

„Unter Palmen aus Stahl“ - Ein Leben ohne Wohnung

Eine Veranstaltung aus dem Sonderprojekt "Gemeinsam.Demokratie.Gestalten"

Veranstaltungsberichte

Die Konrad-Adenauer-Stiftung informiert auf der VitaForming

von Sina Junker

Am 1. Oktober 2014 hat die Gesamtschule Ost die dritte Bildungsmesse „VitaForming“ veranstaltet, auf der sich die Schülerinnen und Schüler über verschiedene Ausbildungs- und Studienangebote informieren konnten.Die Konrad-Adenauer-Stiftung nutzte die Gelegenheit, um über ihre Stipendienmöglichkeiten sowie Praktikumsstellen für Schüler und die Möglichkeit ein Freiwilliges Politisches Jahr zu absolvieren, zu informieren.

Veranstaltungsberichte

„Demokratie ist die schlechteste Staatsform – mit Ausnahme aller anderen“

von Sina Junker

Anlässlich des „Internationalen Tags der Demokratie“ führte die Konrad-Adenauer-Stiftung eine experimentelle Veranstaltung vor etwa 200 Interessenten auf dem Bremer Marktplatz durch. Pate für das Motto der Veranstaltung stand der ehemalige britische Premierminister Winston Churchill mit seinem Zitat: „Demokratie ist die schlechteste Staatsform - mit Ausnahme aller anderen“.

Veranstaltungsberichte

„Das hat echt Spaß gemacht!“

von Sina Junker

Neue FPJlerin interviewt alten FPJler
Sebastian Tümmel hat von August 2013 bis August 2014 ein Freiwilliges Politisches Jahr im Politischen Bildungsforum Bremen (PBF) absolviert. Seine Nachfolgerin Sina Junker hat sich zum Ende seines Freiwilligen Jahres alles von ihm zeigen lassen und mit ihm über das Jahr und seine Erfahrungen gesprochen.

Veranstaltungsberichte

„Ich wollte nicht mehr lügen“

von Andreas Samuel Bösche

Ein Zeitzeugengespräch mit Joachim Heise
Anlässlich der Ausstellung „DDR-Stasi – Spitzel von nebenan“ besuchte der Zeitzeuge Joachim Heise die Sparda-Bank, um einer Schulklasse des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums und interessierten Bremerinnen und Bremern von seinen Erfahrungen mit dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) zu erzählen.

Veranstaltungsberichte

Wenn Verarbeitung zur Lebensaufgabe wird

von Andreas Samuel Bösche

Ein Zeitzeugengespräch mit Angelika Cholewa
Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchten zwei Bremer Schulklassen die Ausstellung des PB Bremen „DDR-Stasi – Spitzel von nebenan“. Nach einer Führung, die erste Hintergründe über Funktion, Organisation und Selbstverständnis des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) vermittelte, fanden die Schülerinnen und Schüler zu einem Gespräch mit der Zeitzeugin Angelika Cholewa zusammen.

Veranstaltungsberichte

Vom Drang nach Freiheit und Rock´n´Roll

von Andreas Samuel Bösche

ein Zeitzeugengespräch mit Andreas Thieme
Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung kam der Zeitzeuge Andreas Thieme nach Bremen, um in der Ausstellung „DDR-Stasi – Spitzel von nebenan“ einem Geschichtskurs des Hermann-Böse-Gymnasiums von seinen einschneidenden Erlebnissen mit dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) zu berichten.

Veranstaltungsberichte

Die KAS Bremen eröffnet die Ausstellung "DDR-Stasi - Spitzel von nebenan"

von Andreas Samuel Bösche

Zahlreiche Vertreter aus Presse, Funk und Fernsehen fanden sich in der Sparda-Bank Bremen ein, um der Ausstellungseröffnung „DDR-Stasi – Spitzel von nebenan“ beizuwohnen.

Veranstaltungsberichte

Gegen das Vergessen - KAS Bremen eröffnet Ausstellung zum Staatssicherheitsdienst der DDR mit einer Podiumsdiskussion

von Andreas Samuel Bösche

Ehemalige Bürgerrechtler diskutierten im Swissotel Bremen über ihre Erfahrungen mit dem Ministerium für Staatssicherheit
Anlässlich der Ausstellungseröffnung „DDR-Stasi – Spitzel von nebenan“ fand im Bremer Swissotel vor mehr als 200 Gästen eine Podiumsdiskussion statt. Ehemalige Bürgerrechtler – Rainer Eppelmann, Dr. Christian Halbrock, Elke Schlegel und Evelyn Zupke - trafen zusammen, um von ihren Erfahrungen mit dem Ministerium für Staatssicherheit zu erzählen und Einblicke in das menschenverachtende Vorgehen der Stasi zu geben. Thomas Onken von der Sparda-Bank erläuterte in einem Grußwort, weshalb die Sparda-Bank Hannover-Stiftung die Ausstellung sowie die Ausstellungseröffnung finanziell förderte.

Veranstaltungsberichte

„Das ist nicht normal“

von Sebastian Tümmel

„Geschichte und Fußball – Fußballgeschichten“ endet mit Diskussion über Rassismus
Auch heutzutage ist der Rassismus im Fußball leider noch ein großes Thema. Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Geschichte und Fußball – Fußballgeschichten“ diskutierten Bastian Schlinck von der Initiative „Show Racism the Red Card“ und Pawel Brunßen, Chefredakteur des Transparent Magazin für Fußball & Fankultur, mit Schülerinnen und Schülern der Oberschule Habenhausen über den Rassismus in deutschen und europäischen Stadien.

Veranstaltungsberichte

Fußball und Patriotismus - Das "Sommermärchen" 2006

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Geschichte und Fußball – Fußballgeschichten“ diskutierten Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums an der Hamburger Straße mit dem Politologen Dr. Manuel Becker und dem ehemaligen Werder Spieler Thomas Wolter über das deutsche „Sommermärchen 2006“ und den Zusammenhang von der Fußballweltmeisterschaft und Patriotismus in Deutschland.