Veranstaltungen

Kindersoldaten – eine unterschätzte Gefahr für Afrika?

Über die psychischen Folgen und Möglichkeiten der Resozialisierung für Kindersoldaten sowie Maßnahmen gegen deren Missbrauch diskutierte die Konrad-Adenauer-Stiftung im Theater Bremen. Zuvor hatte Sabrina Bohl, Dramaturgin am Moks Theater, die Themenwoche „Woanders ist hier“ eröffnet. Umrahmt wurde die Podiumsrunde von einem Auftritt der „Jungen Akteure“, die in einem Auszug aus dem Stück „Kindersoldaten“ von der Rekrutierung in Afrika und der Situation in Deutschland berichteten.

Fit für die Vereinsarbeit

Das Seminar "Vereinsmanagement in der Praxis" behandelte die Themen Steuern, Finanzen und Fundraising. Über 50 Teilnehmer nahmen an dem von Rechtsanwalt Gerd Finger geleiteten Workshop teil. Dabei ging es im Einzelnen um den Verein als Rechtsform, die steuerliche Behandlung von Vereinen, die Buchführung aus Sicht eines Schatzmeisters sowie Fundraising als Chance für Vereine.

Sarajevo – Vom Werden und Vergehen eines interkulturellen Erinnerungsortes

Der bosnischen Stadt Sarajevo wird dieser Tage wegen eines traurigen Jubiläums gedacht: Vor bald einhundert Jahren war die Stadt Schauplatz des Attentats, bei dem der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau den Tod fanden. Die Schüsse an der Lateinerbrücke sind als Auslöser des Ersten Weltkriegs in das kollektive Gedächtnis eingegangen. Doch der Erinnerungsort Sarajevo erschließt noch weitere Zusammenhänge, auch im überlokalen Sinne. Insbesondere die Frage nach dem Stellenwert des osmanischen Erbes war und ist Gegenstand unterschiedlicher Bewertungen und Erinnerungen.

Diversity Management – Erfolgsstrategie für den Mittelstand!?

„kas kompakt“ ging in die nächste Runde

„Integration – Herausforderung für den Mittelstand“ war das Thema des jüngsten Mittagsgespräches aus der Reihe „kas kompakt“ der Konrad-Adenauer-Stiftung. In lockerer Atmosphäre brachte Diversity-Expertin Kathrin S. Trump den Gästen im Ramada Hotel das, insbesondere für den Mittelstand schwierige, Thema näher und zeigte, wie hilfreich Diversity Management auch für den Mittelstand sein könne – jedenfalls wenn die Führungsebene vom Konzept überzeugt sei.

Auf den Spuren von Franz Liszt

Musikalisch-literarisches Vortragskonzert im Theater am Goetheplatz

Eine Veranstaltung der besonderen Art erlebten die über 130 Gäste, die am 11. März auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Bremen ins Theater am Goetheplatz gekommen waren. In einem Dialog von Wort und Musik empfanden Dr. Manfred Dahlke und Prof. Peter-Jürgen Hofer Franz Liszts Tonschöpfungen aus seiner Zeit in Italien von 1837 bis 1839 nach.

Vom „zahnlosen Tiger“ zur europäischen Bürgervertretung

Eine Zeitreise durch die Geschichte des Europaparlaments

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat den Multimedia-Spezialisten Ingo Espenschied nach Bremerhaven eingeladen. Etwa 400 Schülerinnen und Schüler besuchten am 04. März seinen DokuLive-Vortrag „Das Europäische Parlament – Stimme der Bürger“ im CineMotion Kino.

Vom Bremswagen der Europäischen Wirtschaft zur Konjunkturlokomotive der Union

Randolf Rodenstock und Carl Kau diskutieren über die Wirtschaftsmacht Deutschland

Zahlreiche Gäste waren in den Industrie-Club Bremen gekommen, um Randolf Rodenstocks Vortrag im Rahmen der Rednertour „Zukunft Deutschland“ beizuwohnen. Als ehemaliger geschäftsführender Gesellschafter der Optischen Werke Rodenstock GmbH & Co. KG ließ er das Publikum an seinen Erfahrungen als Unternehmer teilhaben. Carl Kau, MdBB und Haushaltspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, führte in den Abend ein. Moderiert wurde die Veranstaltung durch Daniel Günther.

Schwarz-Grüne Liebeserklärungen am Valentinstag?

Der Vortrag des Grünen Boris Palmer zum Thema „Schwarz-Grüne Bündnisse – Fluch oder Segen?“ sorgte in Bremen für Furore.

Der Tübinger Oberbürgermeister, Boris Palmer, diskutierte mit dem stellvertretenden Landesvorsitzenden Jens Eckhoff und den über 100 interessierten Gästen am Valentinstag über die Möglichkeiten einer Schwarz-Grünen Zusammenarbeit.

Vom "Pflegedienst der Nation" bis zum demographischen Wandel

Jens Spahn und Rainer Bensch erläutern in Bremen-Nord aktuelle Themen der Gesundheitspolitik

„Bei Gesundheit kann jeder mitreden!“ Mit diesem Satz begann Jens Spahn, MdB und CDU-Gesundheitsexperte, seine Einführung zum Thema „Gesundheitspolitik – Herausforderungen der Zukunft“ am 05. Februar 2014 in Bremen-Vegesack. Über 100 Gäste, unter anderem Krankenhaus- und Krankenkassenvertreter, Politiker, Vertreter von Interessenverbänden und engagierte Bürger, zeigten mit zahlreichen Fragen und Berichten aus Lebens- und Arbeitsalltag, dass der Referent mit dieser Aussage recht hatte. Rainer Bensch, MdBB und Diplom-Pflegewirt, moderierte die Veranstaltung.

„Oh, wie ist das schön“

Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet erneut „’Weihnachten’ im Januar“

Zeitgleich mit dem ersten Schnee des Jahres weihnachtete es in Bremen zum zweiten Mal. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hatte Bedürftige aus Bremen am 24. Januar – also einen Monat nach dem kalendarischen Weihnachtsfest – zu der Aktion „'Weihnachten' im Januar“ eingeladen. Dem Ruf folgten gut 200 Gäste, die im festlich geschmückten Konsul-Hackfeld-Haus einen unvergesslichen Abend erlebten.