Veranstaltungen

Bremer Freiwillligenbörse "Aktivoli 2011"

„Politische Bildung – auch durch Freiwillige“ lautete das Motto der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) bei der Bremer Freiwilligenbörse „Aktivoli 2011“ in den historischen Räumen des Bremer Rathauses. Insgesamt stellten sich 66 gemeinnützige Organisationen vor und zeigten dabei, wie vielfältig freiwilliges Engagement sein kann.

Die Freiheit des Abgeordnetenmandats

„Die Fraktionsdisziplin muss dort enden, wo die eigenen Gewissensnöte beginnen.“ – So lautete der Leitgedanke von Dr. Carmen Everts bei einer Schulveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung an der Gesamtschule Bremen-Ost (GSO), bei welcher sie über die Freiheit des Abgeordnetenmandates referierte. Begrüßt wurde sie von Franz Jentschke, Schulleiter der GSO. Everts, ehemalige Abgeordnete des Hessischen Landtages, ist heute in der politischen Bildungsarbeit tätig.

"Talente fördern"

„Talente fördern“ – unter diesem Motto stand die Jahresabschluss-Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung im Hilton Hotel Bremen vor über 200 Gästen, mit der sich das BWK Bremen bei seinen Besuchern und Freunden für die Unterstützung im Jahr 2010 bedankte. Talente aus Bremen und umzu stellten an diesem Abend ihr Können unter Beweis und begeisterten mit ihren unterschiedlichen Darbietungen das Publikum.

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Bildungswerks Bremen

Im Rahmen der Veranstaltung "Berufsfelder für Politikwissenschaftler" hat Ralf Altenhof an der Universität Bremen die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie des Bildungswerks Bremen vorgestellt. Er folgte damit einer Einladung von Bettina da Rocha, die sich im Institut für Politikwissenschaft für die Studienberatung verantwortlich zeichnet.

Was heißt heute gerecht?

Gesellschaftliche Teilhabe sei der beste Weg, Gerechtigkeit in einer Gesellschaft herzustellen – dies war der Grundtenor von „Welt“- Herausgeber Thomas Schmid bei seinem Vortrag in der Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen. Schmid befasste sich mit dem Thema „Gerecht“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Was heißt heute…?“.

Integration als Chance

„Integration muss als Chance verstanden werden.“ – Diese Grundvorstellung stand im Zentrum der Abendveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit Armin Laschet, dem ersten Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration in Nordrhein-Westfalen (NRW) von 2005 bis 2010.

So geht Finanzpolitik heute

„Das Thema der Verschuldung ist kein bremen-, sondern ein bundesweites Problem.“ – Darüber herrschte im Expertengespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung im vollbesetzten Industrie-Club Bremen Einigkeit. Dennoch kamen die Podiumsgäste Prof. Dr. Georg Milbradt, Sachsens ehemaliger Staatsminister der Finanzen und späterer Ministerpräsident, Karoline Linnert, Bürgermeisterin und Finanzsenatorin im Lande Bremen, und Dr. Wolfgang Schrörs, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion, nicht darum herum, die besonders prekäre finanzpolitische Lage Bremens näher zu beleuchten.

Orte der Demokratie

Über 300 Schülerinnen und Schüler aus acht Bremer Schulen folgten der Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema „Orte der Freiheit und der Demokratie“ und diskutierten mit Thomas Röwekamp, Fraktionsvorsitzender in der Bremischen Bürgerschaft, und Dr. Stefan Luft, Privatdozent am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bremen, im Festsaal der Bremischen Bürgerschaft über Demokratie und Politik.

Bierzelt oder Blog?

„Die partizipatorische Demokratie erschöpft sich nicht ausschließlich im Web 2.0.“ – Darüber waren sich die Podiumsgäste der Abendveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung einig, in der sie über Politik im digitalen Zeitalter diskutierten. Auf dem Podium sprachen der Historiker und Medienwissenschaftler Prof. Dr. Andreas Elter, Matthias Makosch, Pressesprecher der Bürgerschaftsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Heiko Strohmann, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU, und Erich Sturm von der Piratenpartei in Bremen.

Ein weltumspannendes Bündnis? Amerikas globale NATO-Perspektive

Amerikas globale NATO-Perspektive war das Vortragsthema von Dr. Joseph Braml bei einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der Deutsch-Atlantischen Gesellschaft und der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik im Schütting, dem Sitz der Handelskammer in Bremen.