Asset-Herausgeber

Veranstaltungen

Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber

Studien- und Informationsprogramm

ausgebucht

„Jüdisches Leben in Bremerhaven“

Excursion zur Menorah – Liberale jüdische Gemeinde Bremerhaven/ Bremen

Vortrag

ausgebucht

„Wenn die Ampel mal was hinbekommt: Cannabiskonsum und die psychosozialen Folgen“

Mittagsgespräch aus der Reihe „kas kompakt“

Studien- und Informationsprogramm

ausgebucht

Besuch der Fatih Moschee Bremen

Veranstaltung am Nachmittag

Workshop

ausgebucht

"demOKratie"

Schulveranstaltung

Forum

Praxisbörse 2024

Am 06. Juni stellt sich die KAS den knapp 20.000 Studierenden der Universität Bremen und anderen Besuchern der Messe vor.

Studien- und Informationsprogramm

ausgebucht

„Entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze“

Studienreise vom 3. Juni bis zum 6. Juni 2024

Seminar

Vereinsmanagement in der Praxis: Fundraising: "Ohne Moos nix los!"

Seminar

Vortrag

storniert

"Haben wir in Deutschland einen antiextremistischen Konsens?“

Die Veranstaltung mit Prof. Dr. Eckhard Jesse muss aus gesundheitlichen Gründen verschoben werden

Gespräch

storniert

„Politischer Extremismus in Deutschland“

Die Veranstaltung mit Prof. Dr. Eckhard Jesse muss aus gesundheitlichen Gründen verschoben werden

Vortrag

ausgebucht

Ausstellung „DDR: Mythos und Wirklichkeit“

Schulveranstaltung

Führung mit einem DDR-Zeitzeugen

Asset-Herausgeber

„Flüchtige Bekannte“

Lesung und Autorengespräch mit Thomas Weiss

Der Schriftsteller Thomas Weiss war auf Einladung der KAS Bremen und mit Unterstützung der Norbert-Lammert-Stiftung zu einer Lesung mit Literaturgespräch in Bremerhaven zu Gast.

Einigkeit zwischen CDU und SPD

Veranstaltung zur Verkehrspolitik

„Erst wenn der letzte LKW gestoppt, der letzte Reisebus aus der City verbannt, der letzte PKW nach Hamburg oder Oldenburg unterwegs ist, werdet ihr merken, dass man einen Wirtschaftsstandort allein mit Fahrrädern nicht am Leben erhalten kann: Verkehrspolitik in Bremen“. So lautete der Titel der Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), die Politiker und Vertreter von Interessenverbänden zur Podiumsdiskussion eingeladen hatte, um über die Probleme der Verkehrspolitik in Bremen zu diskutieren.

Wohin geht's mit dem bremischen Bürgertum?

Politiker der bürgerlichen Parteien aus Bremen diskutieren mit einem Unternehmer und dem Leiter des Statistischen Landes

Im Rahmen der Kooperationsveranstaltung „Quo vadis, bremisches Bürgertum?“ der Konrad-Adenauer-Stiftung mit der Friedrich-Naumann-Stiftung und der Liberalen Gesellschaft Bremen fand am 8. Oktober vor ca. 100 Gästen eine Podiumsdiskussion statt. Vertreter der bürgerlichen Parteien in Bremen, Thomas Röwekamp (CDU) und Hauke Hilz (FDP) diskutierten mit Jürgen Wayand vom Statistischen Landesamt Bremen und dem Unternehmer Dr. h.c. Bernd-Artin Wessels über den Begriff des Bürgertums und das Engagement des Bürgertums.

Arabischer Frühling in Ägypten – Revolution und soziale Netzwerke

Die Freiburger Ethnologin und Ägyptenexpertin Kathrin Sharaf berichtete im Hotel Strandlust in Bremen-Vegesack über die Rolle der sozialen Netzwerke während des Arabischen Frühlings.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung informiert auf der VitaForming

Am 1. Oktober 2014 hat die Gesamtschule Ost die dritte Bildungsmesse „VitaForming“ veranstaltet, auf der sich die Schülerinnen und Schüler über verschiedene Ausbildungs- und Studienangebote informieren konnten.Die Konrad-Adenauer-Stiftung nutzte die Gelegenheit, um über ihre Stipendienmöglichkeiten sowie Praktikumsstellen für Schüler und die Möglichkeit ein Freiwilliges Politisches Jahr zu absolvieren, zu informieren.

„Demokratie ist die schlechteste Staatsform – mit Ausnahme aller anderen“

Anlässlich des „Internationalen Tags der Demokratie“ führte die Konrad-Adenauer-Stiftung eine experimentelle Veranstaltung vor etwa 200 Interessenten auf dem Bremer Marktplatz durch. Pate für das Motto der Veranstaltung stand der ehemalige britische Premierminister Winston Churchill mit seinem Zitat: „Demokratie ist die schlechteste Staatsform - mit Ausnahme aller anderen“.

„Das hat echt Spaß gemacht!“

Neue FPJlerin interviewt alten FPJler

Sebastian Tümmel hat von August 2013 bis August 2014 ein Freiwilliges Politisches Jahr im Politischen Bildungsforum Bremen (PBF) absolviert. Seine Nachfolgerin Sina Junker hat sich zum Ende seines Freiwilligen Jahres alles von ihm zeigen lassen und mit ihm über das Jahr und seine Erfahrungen gesprochen.

„Ich wollte nicht mehr lügen“

Ein Zeitzeugengespräch mit Joachim Heise

Anlässlich der Ausstellung „DDR-Stasi – Spitzel von nebenan“ besuchte der Zeitzeuge Joachim Heise die Sparda-Bank, um einer Schulklasse des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums und interessierten Bremerinnen und Bremern von seinen Erfahrungen mit dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) zu erzählen.

Wenn Verarbeitung zur Lebensaufgabe wird

Ein Zeitzeugengespräch mit Angelika Cholewa

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchten zwei Bremer Schulklassen die Ausstellung des PB Bremen „DDR-Stasi – Spitzel von nebenan“. Nach einer Führung, die erste Hintergründe über Funktion, Organisation und Selbstverständnis des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) vermittelte, fanden die Schülerinnen und Schüler zu einem Gespräch mit der Zeitzeugin Angelika Cholewa zusammen.

Vom Drang nach Freiheit und Rock´n´Roll

ein Zeitzeugengespräch mit Andreas Thieme

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung kam der Zeitzeuge Andreas Thieme nach Bremen, um in der Ausstellung „DDR-Stasi – Spitzel von nebenan“ einem Geschichtskurs des Hermann-Böse-Gymnasiums von seinen einschneidenden Erlebnissen mit dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) zu berichten.