Buchpräsentation

Rosine de Dijn "Du darfst nie sagen, dass du Rachmil heißt"

Rosine de Dijn"Du darfst nie sagen, dass Du Rachmil heisst"Die Geschichte von Laja Menen und ihrem Sohn Rudi

Details

Programmablauf

Begrüßung:

Dr. Peter R. WEILEMANN

Direktor des Europabüros der Konrad-Adenauer-Stiftung

Einleitende Worte:

Botschafter Dr. Christoph JESSEN

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland zum Königreich Belgien

Lesung:

Rosine DE DIJN

Zum Inhalt des Buches

Anhand des Schicksals der Warschauer Jüdin Laja Menen und ihrem Sohn Rudi Rachmil, der von seiner Mutter über die grüne Grenze nach Belgien gebracht wird und mit Hilfe eines Karlsruher Juden und der Mönche eines Trapistenklosters in Flandern eine belgische Familie findet, die den Jungen aufnimmt und vor den Nazis rettet, schildert Rosine De Dijn exemplarisch das mutige Eintreten vieler belgischer Familien während des Nazi-Terrors für hunderte jüdische Kinder.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Europabüro Brüssel, Avenue de L´Yser 11

Kontakt

Dr. Peter R. Weilemann †

Rosine de Dijn _Du darfst nie sagen, dass du Rachmil heißt_

Bereitgestellt von

Europabüro Brüssel