Veranstaltungen

Online-Seminar

ausgebucht

What's next for Europe?

Online Workshop on the Policy Fields of Health, Security and Education

The European Office of Konrad-Adenauer-Stiftung in cooperation with University College Maastricht (UCM) cordially invites you to join our online seminar “What’s next for Europe?”, which will focus on the above-mentioned topics in an interactive and digital manner. Besides input from Brussels-based speakers and experts, the participants will have the chance to discuss these topics in working groups and present their suggestions to the other groups and the organizers afterwards. The event takes place on Friday, 27 November 2020 (10:00-15:45) via Zoom.

Online-Seminar

Geopolitical Ambitions vs Pragmatic Realism

What is next in EU’s enlargement agenda and how does party politics come into play?

The European Office of Konrad-Adenauer-Stiftung and KU Leuven are delighted to invite you to our 2nd Annual Conference in the framework of the research project "European Party Monitor" under the title "Geopolitical Ambitions vs Pragmatic Realism: What is next for EU's enlargement agenda and how does party politics come into play?". After a keynote statement by Maciej Popowski, Acting Director-General (DG NEAR), we will discuss the question of EU enlargement and the role of political parties in the Western Balkans on two panels with well-known experts from all over Europe.

Online-Seminar

Letzte Ausfahrt, Brüssel?!

Die angekündigte Gesetzesinitiative für ein europäisches Lieferkettengesetz als Chance für verbindliche Sozial- und Umweltstandards in Unternehmen

Online-Seminar

European Champions

How to shape future industrial policy and champion global competition?

We kindly invite you to join our online conference and to discuss these questions with Kerstin Jorna, Director-General of the Directorate General for Internal Market, Industry, Entrepreneurship and SMEs, Dr. Angelika Niebler, Member of the European Parliament, Lasse Hamilton Heidemann, Danish Chamber of Commerce, and Jürgen Matthes, Senior Economist at the German Economic Institute (IW), on 17 November at 11.30 – 12.45 h. The discussion will be chaired live from Brussels Aljoscha Nau, European Affairs Analyst and Coordinator of the German Economic Institute’s Brussels Liaison Office.

Online-Seminar

Der Morgen danach

Moldau hat gewählt

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum dritten Event unseres neuen Veranstaltungs-formats “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/ oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Dieses Mal blicken wir auf die Republik Moldau, wo am 15. November der zweite Wahlgang der Präsidentschaftswahl stattfindet.

Online-Seminar

A second Ukraine?

Belarus' upheaval and its regional implications

Within the framework of our joint European Party Monitor project, the European Office of the Konrad-Adenauer-Stiftung and KU Leuven regularly update the community of think tanks, foundations and political entities on the latest developments in Eastern Europe by publishing Party Passports and organizing workshops. Beyond that, the European Party Monitor offers a forum to discuss and analyze the implications of political and social events for individual countries, but also at a wider scale.

Online-Seminar

Der Morgen danach

Litauen hat gewählt

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum zweiten Event unseres neuen Veranstaltungsformates “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Dieses Mal blicken wir auf Litauen, wo am 11. und 25. Oktober in zwei Runden die Parlamentswahlen 2020 stattfinden.

Live-Stream

Populism and Political Fragmentation

Insights from the Netherlands and Germany

The Embassy of the Federal Republic of Germany in The Hague in cooperation with the European Office of the Konrad-Adenauer-Stiftung in Brussels cordially invites you to the online discussion “Populism and Political Fragmentation – Insights from the Netherlands and Germany”, to be held on Tuesday, 20 October 2020 (10:00-11:30) via Zoom. After sending your registration, you will receive a confirmation e-mail which will include the link to join our virtual discussion.

Online-Seminar

The European Union and its way forward: concrete measures and long-term strategies

Insights from Executive Vice-President Valdis Dombrovskis

We kindly invite you to join our online event and gain further insights on the above-mentioned topic with Valdis Dombrovskis, Executive Vice-President for an Economy that Works for People, on 19 October 2020 (11.00 – 11.45 h). The event will be moderated by Alexandra von Nahmen, Brussels Bureau Chief of Deutsche Welle (DW).

Event

Deutsche Ratspräsidentschaften im Wandel der Zeit

Wir laden Sie herzlich zu einem Gespräch mit Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering und MdEP Lena Düpont am 14 Juli um 14 Uhr ein. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Dr. Lambertz sieht Chance für Gelingen der Energiewende

Konzernbevollmächtigter der RWE AG beim Adenauer-Forum

Dr. Johannes Lambertz, Konzernbevollmächtigter für die Energiewende und Vorstandsmitglied der RWE AG, hielt am 6. Mai im Rahmen eines Adenauer-Forums einen Vortrag zu den Perspektiven der deutschen Energiewirtschaft in der Energiewende. Zum Gelingen der Energiewende bedürfe es einer europäischen Koordinierung und mehr marktwirtschaftlichen Wettbewerbs, lautete sein Tenor.

Adenauer-Forum mit Nikola Poposki

Mazedonischer Außenminister zu Besuch im Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung

Am 17. April nahm der mazedonische Außenminister Nikola Poposki im Zuge eines Adenauer-Forums zum Beitrittsprozess Stellung. Er ging auf die Reformbemühungen des Landes, den am 16. April erschienenen Fortschrittsbericht der EU-Kommission und auf die gesamte Situation des westlichen Balkans ein.

The Boundaries of the Battlefield

A Critical Look at the Legal Paradigms and Rules in Countering Terrorism

This ICCT conference report provides a detailed overview from the two-day symposium entitled The Boundaries of the Battlefield: A Critical Look at the Legal Paradigms and Rules in Countering Terrorism, which was convened in The Hague in January 2013. The conference covered a range of issues that are relevant in debates about using force in counter-terrorism operations against non-state actors. The event contribution is written by Jessica Dorsey and Dr. Christophe Paulussen and is also avaiable online: http://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=2251866

EU 2020: Chancen und Risiken für Deutschland und Europa

Veranstaltungsbeitrag zum Jahresempfang 2013 mit EU-Kommissar Günther H. Oettinger

Am 18. Februar 2013 veranstaltete das Europabüro zusammen mit dem Kreisverband Brüssel der CDU, den Jahresempfang 2013. Der Redner des Abends war Günther H. Oettinger. Für die Rede des EU-Kommissars für Energie zum Thema "EU 2020: Chancen und Risiken für Deutschland und Europa", kamen mehr als 300 Zuhörer.

Das passierte 2012 im Europabüro Brüssel

Rückblick und Ausblick auf das nächste Jahr

Der ehemalige Boxer und Politiker Witalij Klitschko, der irische Premierminister oder der Chef des Euro-Rettungsschirms ESM, Klaus Regling, - das ist nur eine kleine Auswahl an Gästen, die im Jahr 2012 im Europabüro Brüssel waren. Wir blicken mit Bildern, Text und Ton auf ein ereignisreiches Jahr zurück.

Regling sieht Europa auf gutem Weg aus der Krise

ESM-Chef beim Adenauer-Forum

Klaus Regling, Leiter des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM), sprach am 4. Dezember bei einem Adenauer-Forum des Europabüro Brüssel der Konrad-Adenauer-Stiftung. Er zog Bilanz der Euro-Krisenstrategie und zeigte Perspektiven für das weitere Vorgehen auf.

Stabiliteit, groei en banen

Debat met de Ierse Premier Enda Kenny.

Stabilität, Wachstum und Jobs

Der irische Premierminister Enda Kenny im Europabüro Brüssel

Am 22. November sprach der irische Taoiseach Enda Kenny bei einem Adenauer-Forum des Europabüros Brüssel der Konrad-Adenauer-Stiftung. Er berichtete von den Prioritäten für die irische Ratspräsidentschaft ab Januar 2013. Die Schwerpunkte: Stabilität, Wachstum und Jobs.

Europa in crisis: Grensen en mogelijkheden voor Europese integratie

Adenauer-Forum met Dr. Hermann Otto Solms, Duitse Parlamentslid

Europa in der Krise: Grenzen und Chancen der Integration

Adenauer-Forum mit Dr. Hermann Otto Solms MdB

„Europa in der Krise – Grenzen und Chancen der Integration“ lautete dasThema des Adenauer-Forums. Als Gastredner war Dr. Hermann OttoSolms MdB angereist. Was können wir tun, um gemeinsam diegegenwärtigen Herausforderungen in Europa zu meistern? Wo liegenGrenzen der Integration? Wo kann die aktuelle Krise wiederum eineChance darstellen, einen neuen Weg einzuschlagen?