Veranstaltungen

Online-Seminar

ausgebucht

What's next for Europe?

Online Workshop on the Policy Fields of Health, Security and Education

The European Office of Konrad-Adenauer-Stiftung in cooperation with University College Maastricht (UCM) cordially invites you to join our online seminar “What’s next for Europe?”, which will focus on the above-mentioned topics in an interactive and digital manner. Besides input from Brussels-based speakers and experts, the participants will have the chance to discuss these topics in working groups and present their suggestions to the other groups and the organizers afterwards. The event takes place on Friday, 27 November 2020 (10:00-15:45) via Zoom.

Online-Seminar

Geopolitical Ambitions vs Pragmatic Realism

What is next in EU’s enlargement agenda and how does party politics come into play?

The European Office of Konrad-Adenauer-Stiftung and KU Leuven are delighted to invite you to our 2nd Annual Conference in the framework of the research project "European Party Monitor" under the title "Geopolitical Ambitions vs Pragmatic Realism: What is next for EU's enlargement agenda and how does party politics come into play?". After a keynote statement by Maciej Popowski, Acting Director-General (DG NEAR), we will discuss the question of EU enlargement and the role of political parties in the Western Balkans on two panels with well-known experts from all over Europe.

Online-Seminar

Letzte Ausfahrt, Brüssel?!

Die angekündigte Gesetzesinitiative für ein europäisches Lieferkettengesetz als Chance für verbindliche Sozial- und Umweltstandards in Unternehmen

Online-Seminar

European Champions

How to shape future industrial policy and champion global competition?

We kindly invite you to join our online conference and to discuss these questions with Kerstin Jorna, Director-General of the Directorate General for Internal Market, Industry, Entrepreneurship and SMEs, Dr. Angelika Niebler, Member of the European Parliament, Lasse Hamilton Heidemann, Danish Chamber of Commerce, and Jürgen Matthes, Senior Economist at the German Economic Institute (IW), on 17 November at 11.30 – 12.45 h. The discussion will be chaired live from Brussels Aljoscha Nau, European Affairs Analyst and Coordinator of the German Economic Institute’s Brussels Liaison Office.

Online-Seminar

Der Morgen danach

Moldau hat gewählt

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum dritten Event unseres neuen Veranstaltungs-formats “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/ oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Dieses Mal blicken wir auf die Republik Moldau, wo am 15. November der zweite Wahlgang der Präsidentschaftswahl stattfindet.

Online-Seminar

A second Ukraine?

Belarus' upheaval and its regional implications

Within the framework of our joint European Party Monitor project, the European Office of the Konrad-Adenauer-Stiftung and KU Leuven regularly update the community of think tanks, foundations and political entities on the latest developments in Eastern Europe by publishing Party Passports and organizing workshops. Beyond that, the European Party Monitor offers a forum to discuss and analyze the implications of political and social events for individual countries, but also at a wider scale.

Online-Seminar

Der Morgen danach

Litauen hat gewählt

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum zweiten Event unseres neuen Veranstaltungsformates “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Dieses Mal blicken wir auf Litauen, wo am 11. und 25. Oktober in zwei Runden die Parlamentswahlen 2020 stattfinden.

Live-Stream

Populism and Political Fragmentation

Insights from the Netherlands and Germany

The Embassy of the Federal Republic of Germany in The Hague in cooperation with the European Office of the Konrad-Adenauer-Stiftung in Brussels cordially invites you to the online discussion “Populism and Political Fragmentation – Insights from the Netherlands and Germany”, to be held on Tuesday, 20 October 2020 (10:00-11:30) via Zoom. After sending your registration, you will receive a confirmation e-mail which will include the link to join our virtual discussion.

Online-Seminar

The European Union and its way forward: concrete measures and long-term strategies

Insights from Executive Vice-President Valdis Dombrovskis

We kindly invite you to join our online event and gain further insights on the above-mentioned topic with Valdis Dombrovskis, Executive Vice-President for an Economy that Works for People, on 19 October 2020 (11.00 – 11.45 h). The event will be moderated by Alexandra von Nahmen, Brussels Bureau Chief of Deutsche Welle (DW).

Event

Deutsche Ratspräsidentschaften im Wandel der Zeit

Wir laden Sie herzlich zu einem Gespräch mit Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering und MdEP Lena Düpont am 14 Juli um 14 Uhr ein. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

"Die Zukunft Europas wird in Europa entschieden"

Neujahrsempfang der Konrad-Adenauer-Stiftung Brüssel mit Bundespräsident a. D. Christian Wulff

Bundespräsident a.D. Christian Wulff sprach am 09. Februar 2017 anlässlich des Neujahrsempfangs der Konrad-Adenauer-Stiftung Brüssel unter dem Motto „Mit Vertrauen in die Zukunft“ zum Thema „Ansichten auf Europa 2017“. Ebenso wandte sich Dr. Hans-Gert Pöttering, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, mit einem Mut machenden Appell an die rund 400 im Cercle Royal Gaulois versammelten Gäste.

Intelligent Traffic Management Systems for European Cities: Making urban traffic efficient

Think Digital series - session #1.2

Welcome to 'Think Digital!' - a joint initiative by KAS, Google, Siemens and ZVEI. This year-long series is our platform to discuss the opportunities and challenges of digital transformation for the European economy and society.

„Make Europe great again“

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán verkündet das Ende des Multilateralismus, fordert aber zugleich eine stärkere EU

In der Brüsseler Außenstelle der Konrad-Adenauer-Stiftung kamen Europa-Politiker mit Viktor Orbán zusammen, um über die Herausforderungen des Jahres 2017 zu diskutieren. Multilaterale Systeme lehnt der ungarische Ministerpräsident ab - fordert aber zugleich eine Europäische Verteidigungsunion. Diese könne Europa mehr Selbstbewusstsein verschaffen.

Hans-Gert Pöttering trifft Antonio Tajani

Überzeugte Europäer unter sich

Der neu gewählte Präsident des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani, hat seinen Amtsvorgänger (2007-2009) und Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Hans-Gert Pöttering, in Brüssel zu einem Gespräch empfangen.

„United for the better“

Gemeinsame Werte und Identität - Grundpfeiler für ein geeintes Europa

Mehr von Werten reden als von Interessen – mit diesem Appell wandte sich Hans-Gert Pöttering, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, an die rund 100 Gäste, die der Präsentation der zweiten englischen Ausgabe der Autobiographie Pötterings „United fort he better – My European way“ beiwohnten. Unter den Gästen fanden sich zahlreiche hochrangige Mitglieder der Europäischen Institutionen und internationaler Organisationen.

KAS European Security Forum 2016

Auch im Jahr 2016 fand die bewährte Reihe des Europabüros "KAS European Security Forum" statt und erfreute sich unter Brüssel's Sicherheitspolitikexperten großer Beliebtheit. Ein kleiner Rückblick auf einen interessanten und wertvollen Austausch mit Mdbs Manderla, von Marschall und Kiesewetter finden Sie hier.

KAS Kamingespräche 2016 – In Adenauers Wohnzimmer

Der Platz vor dem Kamin, ein Ort der Zusammenkünfte, des freundschaftlichen Austauschs und der politischen Diskussionen. Er schien schon immer eine besondere Anziehungskraft auf den ehemaligen Bundeskanzler und Namensgeber unserer Stiftung, Konrad Adenauer, auszuüben. So wurde sein Besuch bei Winston Churchill 1953 mit einer Schwarzweißfotografie der beiden Politiker vor dem Kamin in Downing Street 10 für die Ewigkeit festgehalten.

Aktuelle Entwicklungen europäischer Integrationspolitik – die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

DIHK-KAS-Podiumsdiskussion

Die Podiumsdiskussion fand am Montag, 26. September 2016 von 19.00 – 21.00 Uhr in der Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU statt und wurde von Franziska Broich (Katholische Nachrichten-Agentur) moderiert.

The Belgian economy

Present situation, challenges and future prospects

On Wednesday, 16th of November 2016, the European office of the Konrad-Adenauer Foundation hosted an ‘Adenauer Forum’. In a dinner roundtable discussion current chances and challenges for the Belgium economy were elaborated on and Deputy Prime Minister of Belgium (a.o.) Kris Peeters, spoke about the impact of the ‘Brexit’ on the countries’ economy.

Politik der Extreme - wo bleibt die Mitte?

Podiumsdiskussion mit der Politischen Akademie der ÖVP

Populistische und extremistische Ströme von rechter und linker Seite bedrohen den demokratischen Konsens in Europa und stellen die politische Mitte vor große Herausforderungen. Im rechten Spektrum wird der Flüchtlingszustrom nach Europa ausgenutzt, um mit Angst und Unsicherheit Stimmung zu machen. Im linken Spektrum wird die Sorge über Auswirkungen der Handelsabkommen genutzt, um auf Stimmenfang zu gehen. Kann eine bürgerliche Kraft mit sachlicher Politik zwischen den populistischen und extremistischen Strömen mithalten?