Publikationen

Länderberichte

Die bürgerlichen Parteien in Bulgarien

Im Bericht werden die wichtigsten bürgerlichen Parteien in Bulgarien beschrieben. Es werden ihre Geschichte und Programmatik behandelt sowie bedeutendere Differenzen zwischen ihnen herausgestellt.

Länderberichte

Bulgariens Staatspräsident mit überwältigendem Wahlsieg im Amt bestätigt

von Ralf Jaksch

Ergebnis der zweiten Runde bei den Präsidentschaftswahlen in Bulgarien
Der sozialistische Staatspräsident Georgi Parwanov ist am Sonntag in der zweiten Runde der bulgarischen Präsidentschaftswahl mit einem überzeugenden Wahlsieg im Amt bestätigt worden. Für ihn stimmten 2,03 Mio. Bulgaren, das sind 75,9 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Länderberichte

Präsidentschaftswahlen in Bulgarien

von Ralf Jaksch

Sozialisten und Nationalpopulisten siegen – Niederlage dramatischen Ausmaßes für die Bürgerlichen
Bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen in Bulgarien am Sonntag ist der Amtsinhaber, der Sozialist Georgi Parwanow, seiner Favoritenrolle in vollem Umfange gerecht geworden. Parwanow konnte 64 Prozent der Stimmen auf sich verbuchen und muß nur deshalb in die Stichwahl am nächsten Sonntag, weil weniger als 50 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben haben. Die Wahlbeteiligung lag bei 42 Prozent, das ist in etwa das gleiche Niveau wie bei der vorangegangenen Präsidentschaftswahl vor fünf Jahren.

Länderberichte

Gemeinsame Kandidatur der Bürgerlichen in Bulgarien

von Ralf Jaksch

Nach der Überwindung ihrer vergangenen Krise ziehen die Bürgerlichen Bulgariens nun doch mit einer gemeinsamen Kandidatur in die Präsidentschaftswahl

Länderberichte

EU-Beitritt: Ja, aber

von Ralf Jaksch

Die Kommission zeigt Bulgarien gelbe Karten und verschiebt eine Entscheidung auf den Herbst
In dem mit großer Spannung erwarteten Bericht hat die Kommission der EU Bulgarien zu verstehen gegeben, daß sie den Beitritt zum verabredeten Zeitpunkt zum 1. Januar 2007 wünscht – wenn auch unter Auflagen.

Länderberichte

Gesteigerte Nervosität im politischen Sofia vor dem EU-Bericht

von Ralf Jaksch

Fast schon mit Händen greifbar ist die Spannung, die Nervosität, die sich über das politische Sofia in Erwartung über den für Mitte Mai angekündigten EU-Fortschrittsbericht gelegt hat. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass in der bulgarischen Presse nicht über den Bericht der EU spekuliert wird, kaum eine Nachrichtensendung im bulgarischen Fernsehen, die diesem Thema nicht breitesten Raum gewährt. Unübersehbar ist dabei, dass in den letzten Wochen die Nervosität besonders in der Regierung spürbar gestiegen ist. Nicht ohne Grund: Immer deutlicher wird, dass in Brüssel die Frage zunehmend dringlicher gestellt wird, ob Bulgarien wirklich die erforderlichen Beitrittskriterien erfüllt.

Länderberichte

EU-Bericht

von Ralf Jaksch

Der jüngste katastrophale Fortschrittsbericht der EU ist nur das letzte Glied einer ganzen Reihe von geradezu atemberaubenden Fehlschlägen der neuen Regierung Bulgariens.

Einzeltitel

Йозеф Кардинал Рацингер - Папа Бенедикт XVI

Европа. Нейните духовни основи вчера, днес, утре
По повод избирането на германския кардинал Рацингер за папа бюрото на фондация "Конрад Аденауер" в София представя на вниманието на читателите българския превод на лекция на кардинал Рацингер за Европа. Кардинал Рацингер е известен като ерудит и човек на перото. Текстът дава представа за широтата и дълбочината на неговите знания и интереси.

Einzeltitel

Mehrheits- oder Verhältniswahlrecht

Am 15. April fand im Sheraton-Hotel Sofia ein Seminar über Wahlrecht statt, zu dem 233 Teilnehmer erschienen. Es wurde vom Außenstellenleiter Ralf Jaksch mit folgenden Worten eröffnet:

Einzeltitel

Das intellektuelle Erbe Konrad Adenauers

Reden, Aufsätze, Interviews
Im Buch werden zum ersten Mal Werke von Konrad Adenauer in bulgarischer Sprache veröffentlicht. Herausgeber ist der Außenstellenleiter, Ralf Jaksch, die Übersetzung hat Mariana Malinova besorgt, Redakteur ist Swetoslav Malinov. Das Vorwort stammt vom ehemaligen Minsterpräsidenten und gegenwärtigen DSB-Vorsitzenden, Iwan Kostov.