Seminar

Die Probleme verschärfen sich - Beispiel Afrika

Vor dem Hintergrund des anstehenden EU-Afrika-Gipfels in Lissabon wollen wir im Rahmen dieser Veranstaltung die Informationsgrundlage zur aktuellen Diskussion über Afrika selbst und einer aufzustockenden Entwicklungszusammenarbeit erweitern.

Details

Programm

Dienstag, 14. August 2007

16.30 - 18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Michael Sieben

„Sitzt Afrika auf gepackten Koffern?“ – Die Migration aus Afrika in Richtung Europa:

Ursachen, Folgewirkungen, Reaktionen der Politik

Dipl.Volksw. Horst Posselt, Bonn

Ministerialrat a.D. im BMZ

19.00 - 22.00 Uhr

Staatszerfalle in Afrika – ein Problem für die Entwicklungszusammenarbeit?

Dr. Kai Hirschmann, Meckenheim

stv. Direktor des Instituts für Terrorismusforschung und Sicherheitspolitik in Essen

Mittwoch, 15. August 2007

08.00 - 08.45 Uhr

Frühstück

danach Abfahrt mit dem Bus nach Bonn zum Zoologischen Forschungsinstitut

und Museum Alexander König

09.15 - 11.30 Uhr

Afrika in Bonn erleben! - Führung durch die Dauerausstellung „Afrikanische Savanne“

durch einen wiss. Mitarbeiter des Museum Alexander König

Kann heutzutage moderne Biodiversitätsforschung in Afrika auf Beiträge zur Entwicklungszusammenarbeit verzichten?

Dr. Wolfram Freund, Bonn

Museum Alexander König

11.30 Uhr

Rückfahrt mit dem Bus nach Schloß Eichholz

14.00 – 15.30 Uhr

Alltagsleben in Westafrika - dargestellt am Beispiel westafrikanischer Ethnien (Familie/Kultur/Religion/Politik/Wirtschaft)

Prof.Dr. Wolfgang Gieler, Ahrweiler

Okan-Universität

16.00 – 17:30 Uhr

Die Außenpolitik afrikanischer Staaten – eine versuchte Bestandsaufnahme

Prof.Dr. Wolfgang Gieler

19.00 – 20.30 Uhr

„Internationale Nothilfe und Armutsbekämpfung“ – zum Engagement von ‚Care International’ in Afrika

Thomas Schwarz., Bonn

Pressesprecher von ‚Care International Deutschland e.V.’

Donnerstag, 16. August 2007

08.45 - 10.15 Uhr

Klimavariabilität,Umweltzerstörung, Ernährungskrise, Kriege und Völkermord, Korruption, Verschuldung, Armutsbekämpfung, Aids, Ressourcenverschwendung… - Afrika quo vadis?

Peter Bauch, Berlin

Dozent

10.30 - 12.00 Uhr

Historische und geostrategische Bedeutung Afrikas für die „westliche Welt“ – eine abschließende Zusammenfassung

Peter Bauch

12.00 Uhr

Mittagessen, danach Abreise

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloß Eichholz

Kontakt

Manfred Hansen

Research Assistant

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn