Seminar

Die Weltwirtschaftskrise - Eine Bewährungsprobe für die Katholische Soziallehre

Die Weltwirtschaftskrise ist eine Krise des Vertrauens in die Marktakteure und die Kontrollmechanismen. Unsere Veranstaltung befasst sich daher mit der Frage, wie das Vertrauen in die Soziale Marktwirtschaft wieder gestärkt werden kann.

Details

PROGRAMM

Freitag, 25. September 2009

14.15 – 14.30 Uhr

Begrüßung der Seminarteilnehmer und Einführung in das Thema

RA Bernd Kirfel, Alsdorf

Kolping

Dipl.-Volkw. Jonathan Grunwald, Dr. Martin Reuber, Eichholz

Konrad-Adenauer-Stiftung

14.30 – 16.00 Uhr

Hat die Ordnungspolitik ihrem Kompass verloren?

Orientierungshilfen nach dem Ende von Sozialismus und zügellosem Kapitalismus

Dr. Dominik Enste, Köln

Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Referatsleiter Wirtschaftsethik

16.30 – 18.00 Uhr

Sind wir machtlos gegen die Globalisierung?

Die Rennaissance der Politik als Retter der Wirtschaft

Dr. Lars Vogel, Bonn

Geschäftsführer der Ludwig-Erhard-Stiftung

19.00 – 22.00 Uhr

Wie wir Vertrauen wiedergewinnen können -

Die neue Sozialenzyklika von Papst Benedikt XVI. und die

wirtschaftspolitischen Grundsätze der Katholischen Soziallehre

Brigitte Kronberg, Bonn

Bischofskonferenz, Bereich Kirche und Wirtschaft

Samstag, 26. September 2009

09.00 – 10.30 Uhr

„Mir hört ja doch niemand zu!“ –

Was Sie bei Ihrer Präsentation beachten müssen und wie Sie Fehler vermeiden

Teil I: Grundlagen der Kommunikation

Dr. Uwe Stirnberg, Münster

Selbständiger Kommunikationstrainer und -forscher

10.45 – 12.15 Uhr

„Mir hört ja doch niemand zu!“ –

Teil II: Glaubwürdig überzeugen - Rhetorische Übungen

Dr. Uwe Stirnberg, Münster

12.15 Uhr

Mittagessen, danach Ende der Veranstaltung

Teilnahmebedingungen >>

Anmeldebogen >>

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Eichhholz / Wesseling

Referenten

  • Dr. Dominik Enste
    • Dr. Lars Vogel
    • Dr. Matthias Meyer
    • Dr. Uwe Stirnberg
Kontakt

Clarissa Rönn

Kontakt

Prof. Dr. Martin Reuber

Prof. Dr

Referent Europa- und Bildungspolitik, Büro Bundesstadt Bonn

Martin.Reuber@kas.de +49 2241 246 4218 +49 2241 246 54218
Kontakt

David Jonathan Grunwald

Die Weltwirtschaftskrise - Eine Bewährungsprobe für die Katholische Soziallehre