Seminar

Die Zukunft der Volksparteien: erneuerbar durch erneuerbare Energien?

Seminar zur politischen Kommunikation

Definieren sich die Volksparteien immer noch über ihre Mitgliederzahl und Wählerzustimmung, oder sind es mittlerweile nicht vielmehr die großen Zukunftsfragen, mit deren Lösung sich ihre künftige Existenz entscheidet?

Details

PROGRAMM

Freitag, den 17.05.2013

14.30 – 16.00 Uhr

Eröffnung und Begrüßung

Dr. Robert Grünewald

Konrad-Adenauer-Stiftung

Die CDU, die Energiewende und die aktuellen Herausforderungen im Bundestagswahljahr 2013

Prof. Dr. Volker Kronenberg, Bonn

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität

16.30 - 18.00 Uhr

Die Zukunft der Volksparteien aus Sicht der Wahlforschung

Klaus-Peter Schöppner, Bielefeld

Geschäftsführer TNS Emnid Politik- und Sozialforschung

19.00 - 20.30 Uhr

Die Grünen: alternativ, nicht Volkspartei

Prof. Dr. Hubert Kleinert, Gießen

Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

20.30 - 22.00 Uhr

Ende oder Renaissance? Wie die SPD Volkspartei bleiben will

Dr. Matthias Micus, Göttingen

Georg-August-Universität

Samstag, den 18.05.2013

09.00 – 10.30 Uhr

Energiewende & Co. - Zukunftsfragen für die Volksparteien

Bodo Löttgen, Düsseldorf

Generalsekretär CDU NRW

11.00 – 12.30 Uhr

Diskussion

Prof. Dr. Hubert Kleinert, Dr. Matthias Micus, Bodo Löttgen

12.30 Uhr

Ende des Seminars, Mittagessen


Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloss Eichholz
Urfelder Str. 221,
Wesseling
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Volker Kronenberg
    • Prof. Dr. Hubert Kleinert
      • Dr. Matthias Micus
        • Klaus-Peter Schöppner
          • Bodo Löttgen

            Publikation

            Die Zukunft der Volksparteien: erneuerbar durch erneuerbare Energien?: Wie Volksparteien neue Akzente setzen und gegen den Wählerschwund kämpfen
            Jetzt lesen
            Kontakt

            Clarissa Rönn

            Bereitgestellt von

            Büro Bundesstadt Bonn