Workshop

Durchsichtig – berechenbar - beeinflussbar!?

Der Konsument in Zeiten von Big Data

Die Digitalisierung ist in aller Munde. Spätestens bei der digitalen Shopping-Tour im Internet merken wir, wie wichtig ein überlegter Umgang mit den neuen Möglichkeiten ist. Schauen wir uns das in unserer Denkwerkstatt näher an!

Details

Das Ermitteln des Kundeninteresses ist seit jeher zentrales Anliegen von Anbietern. Wie in so vielen Bereichen schafft die Digitalisierung auch hier zwar keine grundsätzlich neue Situation, bedingt jedoch aufgrund der schieren Masse der zur Verfügung stehenden Daten gleichwohl einen qualitativen Sprung für das Verhältnis zwischen Anbieter und Konsumenten. Schon jetzt haben die Anwendungsmöglichkeiten von Big Data in vielen Bereichen die Fantasie von Science-Fiction-Autoren eingeholt oder gar weit übertroffen.

Aber was bedeuten die Algorithmen, mittels derer sich menschliche Verhaltensweisen modellieren lassen, für unser Zusammenleben als Gesellschaft? Wie müssen wir die Konzeptionen von Datenschutz und Privatsphäre fassen, damit sie unter den neuen Bedingungen nicht irrelevant werden? Wo darf, kann oder muss der Staat eingreifen um die Nutzung von Konsumentendaten und menschlichen Verhaltensmustern allgemein zu regulieren? Gibt es Lebens- und Geschäftsbereiche, für die besondere Rahmenbedingungen zu schaffen sind oder bei denen möglicherweise die Sammlung von Daten gänzlich verboten sein müsste?

Diesen und anderen Fragen wollen wir am 6. Juni 2018 gemeinsam bei der Denkwerkstatt Business +/+ Ethics nachgehen. Das mit wechselnden Themen stattfindende Format richtet sich vorwiegend - aber ausdrücklich nicht nur - an Studierende und junge Menschen und bietet eine Plattform für den Austausch über die Grenzen von Institutionen, politischen Meinungen und Disziplinen hinweg.

Flankiert von kurzen Experteninputs erhalten die Teilnehmenden Gelegenheit, sich über das Thema zu informieren, kontrovers miteinander zu diskutieren und jenseits eingefahrener Muster gemeinsam Handlungsperspektiven ins Gespräch zu bringen. Anhand von Fallstudien werden die Inhalte vertieft. Ziel ist dabei nicht in erster Linie Antworten zu finden, sondern vielmehr nach den richtigen Fragen zu suchen, sich gegenseitig Denkanstöße zu geben und zusammen geistiges Neuland zu betreten.

Die Veranstaltung lebt davon, dass sie von Experten begleitet, aber von Menschen aus den unterschiedlichsten Disziplinen getragen und gestaltet wird. Wir führen die Veranstaltung zusammen mit dem Katholisch-Sozialen Institut in Siegburg durch, das als Initiator der Denkwerkstatt Business +/+ Ethics den Rahmen für dieses neue Format bietet.

Anmeldung

Sie können sich hier bis zum 22. Mai 2018 anmelden.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Katholisch-Soziales Institut, Bergstraße 26, 53721 Siegburg

Referenten

  • Dr. Claudius Bachmann
    • Martin Heyer
      • Oliver Kehrl MdL
        • Prof. Dr. Astrid Mühlböck
          • Andreas Schmitz
            • André Schröder
              • Milan Wolfs und Helga Zander-Hayat
                Kontakt

                Dr. Georg Schneider

                Georg Schneider

                Referent Wirtschaftspolitik, Büro Bundesstadt Bonn

                Georg.Schneider@kas.de +49 2241 246-2372 +49 2241 246 5 2372
                Kontakt

                Mario Kolvenbach

                Mario  Kolvenbach bild

                Sachbearbeiter Veranstaltungsorganisation

                mario.kolvenbach@kas.de +49 (0) 2241 246 4684 +49 (0) 2241 246 5 4684