Diskussion

Kenias heißer März

Kenia nach den Wahlen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und der Universitätsclub Bonn laden Sie zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kenia, Dr. Karsten Dümmel ein.

Details

Der kenianische Vize-Regierungschef Uhuru Kenyatta gewann Anfang März überraschend die Präsidentenwahl in Kenia. Dabei ist Kenyatta, Sohn des Staatsgründers und ersten Präsidenten Jomo Kenyatta, umstritten. Er wird vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag angeklagt, bei den Wahlen in 2007 einer der Drahtzieher hinter den schweren Ausschreitungen gewesen zu sein. Sein Widersacher, Ministerpräsident Raila Odinga, will die Wahl nicht anerkennen.

Als Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Kenia beobachtete Dr. Karsten Dümmel die Wahlentwicklungen und gibt einen Einblick in die Bedeutung der Wahlergebnisse. Bevor Dr. Karsten Dümmel 2012 für die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. nach Nairobi ging, leitete er vier Jahre das Auslandsbüro der KAS im Senegal und arbeitete als Bildungswerksleiter in Stuttgart und Hamburg. Außerdem lebte er einige Zeit in Mali und in Frankreich.

Bitte melden Sie sich bei Bianca Brischke unter bianca.brischke@kas.de an.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bonner Universitätsforum
Heussallee 18-24Forum Internationale Wissenschaft Bonn,
53113 Bonn
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Karsten Dümmel
    • Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kenia

      Publikation

      Inside Kenia: Kenia nach den Wahlen 2013
      Jetzt lesen
      Kontakt

      Bianca Brischke

      Secretary

      Dr. Karsten Dümmel Website Dümmel

      Bereitgestellt von

      Büro Bundesstadt Bonn