Seminar

Ludwig Erhard

Wohlstand für alle

Ludwig Erhard steht für die Soziale Marktwirtschaft in Deutschland. Wer war dieser erste und erfolgreichste deutsche Wirtschaftsminister? Welche Politik vertrat er - im Wirtschaftsministerium wie im Kanzleramt? Was hat uns Erhard heute noch zu sagen?

Details

Sonntag, 25. November 2007

14.00 - 16.30 Uhr

Ludwig Erhard als Mensch und Wirtschaftspolitiker

Dipl.-Sozialwirt Andreas Schirmer, Bonn

Ludwig-Erhard-Stiftung

16.30 - 18.00 Uhr

Die 'Brigade Erhard' - Modell einer politischen Kampagne

für die Soziale Marktwirtschaft

Prof. Dr. Daniel Koerfer, Berlin

Autor von "Kampf ums Kanzleramt. Erhard und Adenauer"

19.00 - 20.30 Uhr

Jahre der Kanzlerschaft

Prof. Dr. Daniel Koerfer, Berlin

20.30 - 22.00 Uhr

"Erhard und Erhard" - Komik trifft Politik

Filmvorführung mit anschließender Diskussion

Montag, 26. November 2007

9.00 - 10.30 Uhr

Das europapolitische Konzept Ludwig Erhards

Prof. Dr. Ulrich Lappenküper, Friedrichsruh

Otto-von-Bismarck-Stiftung

11.00 - 12.30 Uhr

Was verstand Ludiwg Erhard unter der Sozialen Marktwirtschaft

Dipl.-Volksw. Lars Vogel, Bonn

Ludwig-Erhard-Stiftung

13.30 - 15.00 Uhr

Was können wir von Ludwig Erhard heute lernen? -

Wirtschaftspolitik 30 Jahre nach dem Tode Ludwig Erhards

Dr. Dominik Enste, Köln

Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Teilnahmebedingungen >> Anmeldebogen >>

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Eichholz / Wesseling

Referenten

  • Andreas Schirmer
    • Lars Vogel
      • Prof. Dr. Daniel Koerfer
        • Prof. Dr. Ulrich Lappenküper
          • Dr. Dominik Enste
            Kontakt

            Clarissa Rönn

            Ludwig Erhard v_4

            Bereitgestellt von

            Büro Bundesstadt Bonn