Live-Stream

Nachhaltiger Neustart: Die Soziale Marktwirtschaft in der Pandemie

Wie passen klassische Ordnungsökonomie und ökologische Erneuerung zusammen?

Die ökonomische und gesellschaftliche Bewältigung der globalen Gesundheitskrise zwingt zum Nachdenken über die grundlegenden Rahmenbedingungen unseres politischen und wirtschaftlichen Handelns.

Details

Einerseits scheint die Gelegenheit nahe zu liegen, nun durch gebündeltes Handeln wirksame Erfolge auf dem Gebiet der Umwelt- und Klimapolitik zu erreichen. Andererseits verknappen aufgrund des Einbruchs der globalen Wirtschaftsleistung finanzielle Handlungsmöglichkeiten. Verteilungskämpfe verschärfen sich. Das politische Klima wird spürbar rauer.

Wir möchten mit unserer Podiumsveranstaltung „Nachhaltiger Neustart?“ einen Kontrapunkt des Dialogs im Zeichen der Sozialen Marktwirtschaft setzen: Passen ökologische Erneuerung und klassische Ordnungsökonomie zusammen? Sollten sie sich nicht sogar sinnvollerweise wechselseitig bedingen? Kann man die Instrumente des Marktes und der Sozialen Marktwirtschaft möglicherweise besonders effizient nutzen, um die „planetaren Leitplanken“ zu erhalten? Wo liegen diese Instrumente, welche sich dann auch als gemeinsame Grundlage - und nicht nur als mühsam ausgehandelte Schnittmengen - erweisen könnten?

 

Die Veranstaltung ist am 03. November 2020 ab 18:00 Uhr im Live-Stream zu sehen. Die Einwahldaten können Sie kurz zuvor hier einsehen.

 

Das ausführliche Programm finden Sie auf dieser Website rechts unten.

 

 

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Aula der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Regina-Pacis-Weg 3,
53113 Bonn
Zur Webseite

Referenten

  • Mara Bergmann (Moderation)
    • Alexander Bonde
    • Prof. Dr. Manfred Fischedick
    • Prof. Dr. Justus Haucap
    • Hildegard Müller
Kontakt

Dr. Georg Schneider

Georg Schneider

Referent Wirtschaftspolitik, Büro Bundesstadt Bonn, Politisches Bildungsforum NRW

Georg.Schneider@kas.de +49 2241 246-2372 +49 2241 246 5 2372
Kontakt

Tina Jülich

Sekretärin/Sachbearbeiterin Büro Bundesstadt Bonn, Politisches Bildungsforum NRW

Tina.Juelich@kas.de +49 2241-246 4254 +49 2241-246 5 4254

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn