Diskussion

Polen - unser unverstandener Nachbar?

Die Beziehungen Polens zu Deutschland gestalten sich immer schwieriger. In Deutschland wird auf den EU-Rechtsstandard verwiesen, in Polen auf die besondere Situation des Landes. In einer Podiumsdiskussion in Zusammenarbeit mit dem Kölner Presseclub e.V., dem Collegium Humanum und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Köln/Bonn beleuchten wir die Hintergründe der zunehmenden Entfremdung der Nachbarn und was dies mit den USA zu tun hat.

Details

Donnerstag, 05. März 2020

 

19.30 Uhr

Begrüßung
Hildegard Stausberg
Vorstand Kölner Presseclub e.V.

 

19:45 Uhr

Podiumsdiskussion: Polen – unser unverstandener Nachbar?

Dr. Marcin Barcz
Bartoszewski-Initiative Warschau

Michael Lingenthal
Vorsitzender Deutsch-Polnische Gesellschaft Köln/Bonn

Dr. Andrew Denison
Director, Transatlantic Networks, Königswinter

Moderation: Hildegard Stausberg

Anschließend Gespräch mit dem Publikum

 

21.00 Uhr

Schlusswort

Dr. J. Christian Koecke
Grundsatzfragen und Internationale Politik, Büro Bonn der Konrad-Adenauer-Stiftung

 

Anschl. Empfang

 

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Excelsior Hotel Ernst, Trankgasse 1-5, 50667 Köln

Referenten

  • Dr. Marcin Barcz
    • Michael Lingenthal
    • Dr. Andrew Denison
Kontakt

Dr. Johannes Christian Koecke

Dr

Referent Politische Grundsatzfragen und Internationale Politik, Büro Bundesstadt Bonn

Christian.Koecke@kas.de +49 2241 246 4400 +49 2241 246 54400
Kontakt

Gabriele Klesz

Sekretärin/Sachbearbeiterin Bundesstadt Bonn

gabriele.klesz@kas.de +49 02241-246-4226 +49 02241-246-54226

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn