Diskussion

Sezession oder Integration - Politische Modelle zur lösung der Kurdenfrage(n)

Reihe: Nation, Sezession und Integration

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Nation, Integration, Sezession", die wir gemeinsam mit der Fachschaft Politik & Soziologie sowie der BAPP durchführen. Im Mittelpunkt stehen Fragen zur Nation, deren Zukunft und unterschiedliche Verständnisse.

Details

Die Kurden - das größte Volk der Erde ohne eigenen Staat? Auch 100 Jahre nach dem Untergang des Osmanischen Reiches wird ihre politische Zukunft weiterhin kontrovers diskutiert. Aktuell rückten die Kurden spätestens seit dem Unabhängigkeitsreferendum im Nordirak im Herbst 2017 und der jüngsten militärischen Auseinandersetzung zwischen der Türkei und syrischen Kurden in Afrin wieder in den Fokus der weltweiten Öffentlichkeit.

Gemeinsam mit Basak Özay (Deutsche Welle), Dr. Awat Asadi (Zentrum für kurdische Studien e.V., Bonn) und PD Dr. habil. Gülistan Gürbey (Freie Universität Berlin) wollen wir einen Blick werfen auf die Geschichte des kurdischen Volkes, die aktuelle Situation der kurdischen Minderheiten im Nahen Osten und unterschiedliche politische Modelle, die zur Lösung der Kurdenfrage(n) diskutiert werden.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Universität Bonn, Lennéstraße 6, Raum 4.001

Referenten

  • Basak Özay
    • Journalistin
      • Deutsche Welle | PD Dr. habil. Gülistan Gürbey
        • Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft
          • FU Berlin | Dr. Awat Asadi
            • Navend - Zentrum für kurdische Studien
              Kontakt

              Doris Schimanke

              Veranstaltungsorganisation

              Partner

              Bereitgestellt von

              Büro Bundesstadt Bonn