Seminar
Ausgebucht

Social Media, Missbrauch der Sprache und Freiheit. Was gefährdet unsere Demokratie?

Was gefährdet unsere Demokratie?

Die Sprachwelt von Social Media ist schriller, aggressiver, polarisierter. Was nicht knallt, wird weggeklickt. Ausgewogenheit ist stinklangweilig. Was macht das mit unserer Demokratie, die doch auf das faire, ausgewogene Gespräch und das Zuhörenkönnen angewiesen ist? Darüber machen sich drei namhafte Experten, ein Journalist, ein Jurist und ein Bildungsfachmann, Gedanken.

Details

19. September 2020


09.00 Uhr    Begrüßungskaffee

09.30 Uhr  Begrüßung und Eröffnung
Dr. J. Christian Koecke und Martin Lohmann
Konrad-Adenauer-Stiftung und Akademie für das Leben  

 
09.45 – 11:15 Uhr  Missbrauch der Sprache und Missbrauch der Macht – die Rolle der Medien
Martin Lohmann  

 
11.15 – 12.45 Uhr    Das Recht auf freie Meinungsäußerung und das Netz. Wie weit darf man gehen?
Prof. Dr. Christian Hillgruber
Institut für Öffentliches Recht der Universität Bonn 

   
12.45 Uhr        Mittagessen  

 
14.00 – 15.30 Uhr        Demokratie auf der Kippe? – Wenn Bildung fehlt und was sie schaffen könnte
Josef Kraus
ehemaliger Präsident des Deutschen Lehrerverbandes und Publizist 

   
15.30 – 17.00 Uhr        Was machen Internet und Digitalisierung mit unserer Demokratie? Eine Aussprache
Moderation: Martin Lohmann  

 
17.00 Uhr        Ende der Veranstaltung    

 

Teilnehmerbeitrag: 20,00€/10,00€ (ermäßigt) incl. Verpflegung laut Programm

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Seminaris Hotel Bad Honnef

Referenten

  • Martin Lohmann
    • Prof. Dr. Christian Hillgruber
      • Josef Kraus
        Kontakt

        Dr. Johannes Christian Koecke

        Dr

        Referent Politische Grundsatzfragen und Internationale Politik, Büro Bundesstadt Bonn

        Christian.Koecke@kas.de +49 2241 246 4400 +49 2241 246 54400

        Bereitgestellt von

        Büro Bundesstadt Bonn