Seminar

Vom schlechten Schüler zur guten Fachkraft - Was können Gemeinden für erfolgreiche Schul -und Ausbildungsbiografien tun?

Gelingende Schul- und Ausbildungsbiografien stärken die lokale Wirtschaft und tragen wesentlich zu einem funktionierenden Gemeinwesen bei. Kommunale Bildungspolitik stellt Anforderungen an alle gesellschaftlichen Akteure in Kommunen und Regionen.

Details

Knapp 1,5 Millionen junge Menschen zwischen 25 und 34 Jahren haben heute keinen Berufsabschluss. Ca. 150000junge Männer und Frauen starten jährlich ohne Ausbildung in den Arbeitsmarkt. Für unser Land sind diese Zahlen angesichts von Fachkräftemangel und Demografie eine echte Herausforderung. Vieles wird schon getan, um diesen jungen Mneschen eine neue berufliche und damit gesellschaftliche Perspektive zu bieten. Vor allem auf der kommunalen Ebene gibt es viele Chancen, Instrumente und Verantwortlichkeiten zu bündeln. zu bündeln.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloss Eichholz
Urfelder Str. 221,
Wesseling
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Stefan Sell
    • Fachhochschule Koblenz
      • Petra Klein
        • Kompetenzagentur Sinzig-Bad Breisig-Remagen
          • Elisabeth Hoffmann
            • KAS
              • Hans-Werner Kleindiek
                • Münster
                  • Jens Bachmann
                    • Leiter i.R. Weißfrauenschule
                      • F/a.M.

                        Publikation

                        Vom schlechten Schüler zur guten Fachkraft: Was können Gemeinden für erfolgreiche Schul- und Ausbildungsbiografien tun?
                        Jetzt lesen
                        Kontakt

                        Dipl.-Ing. Ursula Gründler

                        Bereitgestellt von

                        Büro Bundesstadt Bonn