Gespräch

Wie kann Erinnerung ohne Zeugen gelingen?

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus findet ein Gespräch über die Zukunft der notwendigen Erinnerung an den Holocaust ohne unmittelbare Zeitzeugen statt.

Details

19.30 Uhr Begrüßung durch Dr. J. Christian Koecke, Konrad-Adenauer-Stiftung, Büro Bonn

19.35 Uhr Gespräch zwischen Liliane Apotheker, Vizepräsidentin des Internationalen Rates der Christen und Juden, und Dr. Claudia Lücking-Michel, Vizepräsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken und Ex-MdB für Bonn, moderiert von Pfarrer Joachim Gerhardt, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Evangelischen Kirchenkreises Bonn

anschließend Diskussion mit dem Publikum

Ende ca. 21.00 Uhr

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Haus der Evangelischen Kirche Bonn

Referenten

  • Liliane Apotheker
    • Dr. Claudia Lücking-Michel
      • Pfarrer Joachim Gerhardt (Mod.)
        Kontakt

        Dr. Johannes Christian Koecke

        Dr

        Referent Politische Grundsatzfragen und Internationale Politik, Büro Bundesstadt Bonn

        Christian.Koecke@kas.de +49 2241 246 4400 +49 2241 246 54400

        Bereitgestellt von

        Büro Bundesstadt Bonn