Veranstaltungsberichte

Von Katzenfängern zur Überholspur

von Pascal Henke (geb. Kreuder)

Bericht vom Landesparteitag der CDU NRW

Das Politische Bildungsforum NRW präsentierte die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung beim Landesparteitag der CDU NRW am 11. Juni 2016 in Aachen.

Auf dem 38. Landesparteitag in Aachen stimmte Armin Laschet die CDU an Rhein und Ruhr auf den kommenden Wahlkampf ein. Der Landesregierung warf er vor sich um Nebensächliches zu kümmern - z.B. Katzen zu zählen statt Flüchtlingsunterkünfte zu organisieren. Bildungspolitik, Inklusion und Unterrichtsausfall, Verkehrsinfrastruktur und wirtschaftliches Wachstum sowie die Innere Sicherheit sind die Themen der kommenden Monate, damit NRW im Wettbewerb der Länder wieder „vorgehen“ kann. Bildlich wurde der Anspruch, NRW wieder nach vorne bringen zu wollen, mit einem Video unterstrichen. In diesem fuhren ein Mercedes und ein BMW einem fahrerlosen Ford Mustang davon. Jemand hastet zum Wagen und gibt Vollgas, so dass es ihm gelingt, die beiden anderen Wagen ein- und zu überholen. Der Fahrer? Armin Laschet. Belohnt wurde er mit 93,4 % der Stimmen bei der Wiederwahl als Landesvorsitzender.

Das Politische Bildungsforum war mit Kolleginnen und Kollegen aus den Büros Bonn, Dortmund und Düsseldorf vor Ort, um die die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung in NRW vorzustellen. In vielen Einzelgesprächen konnten die Stimmungen im Land und potentielle Themen für Bildungsveranstaltungen ausgelotet werden. Besonders nachgefragt waren in diesem Jahr die Jahresprogramme der Politischen Bildung sowie das Fachprogramm des Frauenkollegs. Ebenfalls erregten die Publikationen zur Energiewende und der Flüchtlingskrise besonderes Interesse.

Ansprechpartner

Dr. Ludger Gruber

Dr

Stellvertretender Leiter Politische Bildung, Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum NRW

Ludger.Gruber@kas.de +49 211 - 83 68 0563