Asset-Herausgeber

Veranstaltungsberichte

Publikationen

Provinz als Lebensmodell?

Entwicklungsszenarien für den ländlichen Raum

Wer sein Dorf erhalten will, muss dieses Ziel selbst in die Hand nehmen. Die öffentliche Diskussion über ländliche Regionen wird überwiegend durch den Begriff der Perspektivlosigkeit geprägt.

Premium-Bildung für Premium-Sportler

Unter dem Leitmotiv von Wilhelm von Humboldt „Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was Du bist“ konnten die Spitzensportler vertiefte, teilweise exklusive Einblicke in unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche gewinnen. Als Teil der Persönlichkeitsentwicklung jenseits der Trainings- und Wettkampfarenen konzipiert, sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Horizonterweiterung erfahren und ihre gesellschaftliche Vorbildfunktion herausbilden.

Würde, Heilen und der Schutz des menschlichen Lebens

Die politische Debatte neigt dazu, schwierige Fragen zu portionieren, um sie leichter bearbeiten zu können. Diese „Wie-isst-man-einen-Elefanten“-Taktik ist effizient, aber kann dazu verleiten, einmal getroffene Entscheidungen intuitiv weiterzuverfolgen und das Ganze nicht mehr in den Blick zu nehmen. Dies gilt insbesondere für politische Fragen von großer ethischer Relevanz wie die medizin- und bioethischen Fragen.

Welchen Einfluss haben die neuen Medien auf die politische Meinungsbildung?

Schüler/innen und Studierende diskutierten in dieser Zukunftswerkstatt über die Bedeutung der sozialen Netzwerke für die Bürgerbeteiligung, die repräsentative Demokratie, den politischen Prozess und die demokratischen Wahlen.

"Wir brauchen eine starke und breit getragene Vision"

Symposium zum Stand der Energiewende in Schloss Eichholz

Am 9. Oktober 2013 fanden sich in Schloss Eichholz 50 Fachleute zu einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) der Universität Bonn ein. Das von der CIVITAS-Stiftung im Rahmen des Projekts „Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation in kommunalen Politikfeldern“ geförderte Symposium befasste sich mit den nationalen und internationalen Herausforderungen für Politik, Unternehmen und Gesellschaft bei der Energiewende. Dr. Melanie Piepenschneider unterstrich die Bedeutung des Themas für die Politische Bildung.

Zusammenspiel von Stadt und privaten Eigentümern bei Programmen der Städtebauförderung

Zum vierten Seminar der Reihe „Private Eigentümer als Partner in der Stadtentwicklung“ lud die Konrad-Adenauer-Stiftung diesmal nach Essen ein. Praxis-Beispiel planerischer Umgestaltungsmaßnahmen war hier die städtebauliche Umstrukturierung in Essen-Altendorf.

Heimat im geeinten Deutschland

Vertreter aus Politik und Kultur diskutierten über den Heimatbegriff am Tag der Deutschen Einheit

Den diesjährigen Tag der Deutschen Einheit feierte die Konrad-Adenauer-Stiftung mit einem Wasserwerk-Gespräch unter dem Motto „GeMEINsam in DEUTSCHLAND“ in Bonn. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das geeinte Deutschland als Heimat für seine Bürgerinnen und Bürger.

Niederländische Nachwuchspolitiker auf NRW-Tour

Spannende Tage bei der Kampagnen-Beobachtung

Der Bundestagswahlkampf in Deutschland hat in einem hohen Maße internationale Aufmerksamkeit erzeugt. Die KAS konnte in NRW eine Auswirkung davon spüren und sich mit 30 niederländischen Nachwuchspolitikern des CDA, der christdemokratischen Partnerpartei der CDU, austauschen, die vom 19. – 22. September eine Erkundungstour durchs Münsterland und Rheinland unternahmen.

Public Viewing "TV-Duell Merkel - Steinbrück"

Bei dem Wort „Duell“ denken die meisten Menschen zuerst an Westernfilme. Doch auch im Bundestagswahlkampf wird scharf geschossen, wenn auch nur mit Worten. Seit 2002 gehört das TV-Duell, bei dem die Spitzenkandidaten von CDU/CSU und SPD gegeneinander antreten, zum Höhepunkt des Wahljahres. Auch die diesjährige Auflage lockte wieder 17,6 Millionen Bürger vor den Fernseher. Ganz dicht dran war auch die Abteilung „Politische Kommunikation“ im Bildungszentrum Schloss Eichholz, die zum „Public Viewing“ eingeladen hatte.

Ein Barbecue am Ende des Sommers

US-Generalkonsul Hubler holt bei der Summer School heiße Eisen aus der Kühlbox

Zwei Campingstühle, eine Icebox, eine junge, kritische Frau und ein jugendlich wirkender Diplomat – mehr brauchte es nicht, um bei der letzten der drei Eichholzer Summer Schools zum deutsch-amerikanischen Verhältnis einen jener besonderen Momente zu erzeugen, auf die Bildungsveranstalter häufig vergeblich warten – die Momente, wo „etwas passiert“, wo „etwas in Bewegung gerät“.

Asset-Herausgeber

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.