Online-Seminar
Ausgebucht

Europa im Dialog: Wie ticken die Ungarn?

Ein-, Rück- und Ausblicke zum deutsch-ungarischen Verhältnis

Details

prohle_gergely2

Kurz vor „High Noon“ kam es zwischen Ungarn und der EU zur Einigung, der Haushalt konnte beschlossen werden. Zuvor schien es auf einen Showdown herauszulaufen, bei dem die Duellanten Deutschland und Ungarn zu sein schienen. Wieder einmal.

Die Konflikte haben mittlerweile beinahe Tradition. Immer wieder kommt es zu Missverständnis zwischen Deutschland und anderen, ebenso tief in Europa verwurzelten Ländern. Auch mit Polen, aber weniger kontrovers auch mit Frankreich oder Großbritannien.

„Die“ Ungarn als Fiktion eines homogenen Volksgebildes gibt es nicht. Aber Viktor Orbán und die Fidesz stützen sich auf eine für uns Deutsche immer wieder erstaunlich breite Mehrheit. Das wirft die Frage auf, was Bürgerinnen und Bürger Ungarns zu dieser Geschlossenheit motiviert, aber auch, wo die Spannungslinien innerhalb der ungarischen Bevölkerung verlaufen.

Zuhören ist gefragt! Und Dialog. In diesen treten wir am 25.2.2021 mit Gergely Prőhle, Botschafter a.D. und Direktor der Otto-von-Habsburg-Stiftung, Budapest. Als Botschafter auch in Berlin kennt er die deutsche Perspektive ebenso wie die ungarische. Als Direktor der Otto-von-Habsburg-Stiftung sieht er sich dem europäischen Gedanken verpflichtet, der kontinentale Verantwortung über nationale Egoismen stellt. Er hat aber auch einen Blick auf die unterschiedlichen historischen Perzeptionen unserer Länder, die er auch aus seinem Studium in Jena und Hamburg in den 80-er Jahren gut kennt.

Wir laden Sie ein zu einer Zoom-Diskussion am Donnerstag, 25. Februar, 19 Uhr. Sofern es die Pandemie zulässt, bemühen wir uns, die Diskussion auch hybrid (klassisch/digital) zu ermöglichen.
Am Tag vor der Veranstaltung senden wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung den Zoom-Zugang zu.

 

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online über Zoom

Referenten

  • Gergely Prőhle
    • Botschafter a.D. und Direktor der Otto-von-Habsburg-Stiftung
    • Budapest
Kontakt

Dr. Stefan Hofmann

Dr

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

Stefan.Hofmann@kas.de +49 711 870309-40 +49 711 870309-55