Diskussion

Online-Planspiel

"Die Zukunft Seefeldes - Wohin mit dem Geld?"

Details

Online-Planspiel
Online-Planspiel

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist auch mit digitalen Veranstaltungsformaten unterwegs.

Das Landesbüro Baden-Württemberg veranstaltet zusammen mit dem Landesbüro Thüringen am 16. April ein Online-Planspiel. Mitmachen kann jeder, der gerne diskutiert und sich mit Anderen austauscht.

Wir laden Sie herzlich ein, teilzunehmen an unserem Online-Planspiel und freuen uns auf Ihre Anmeldung!

 

Das Planspiel: „Die Zukunft Seefeldes – Wohin mit dem Geld?“

Wie viel Veränderung verträgt eine kleine Ortschaft im ländlichen Raum? Dieser Frage geht das Planspiel nach, das im beschaulichen (fiktiven) Seefelde angesiedelt ist. Dort treffen die Interessen unterschiedlicher Akteure aufeinander bei der Verteilung steigender Steuereinnahmen, die dank der boomenden Branchen Landwirtschaft und Tourismus in die Stadtkasse rieseln. Die einen wollen den Tourismus stärken und die entsprechende Infrastruktur ausbauen, die anderen denken in Richtung Ruhe und nachhaltigem Naturschutz. Wieder andere wünschen sich ein verbessertes Miteinander aller Ortsbewohnern, seien es Alteingesessene oder Zugezogene. Am Runden Tisch kommen die Interessengruppen zusammen, um eine Lösung zu finden.

 

Was ist ein Online-Planspiel?

Bei einem Planspiel erhält jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin eine Rolle und versucht, deren Ziele und Interessen durchzusetzen. Dadurch werden verschiedene Sichtweisen auf Sachverhalte deutlich und komplexe politische Entscheidungsprozesse nachvollziehbarer gemacht. Bei einem Online-Planspiel diskutieren die Teilnehmenden per Video- oder Chatfunktionen, alle Informationen werden über eine Online-Plattform zur Verfügung gestellt. Die Rollen werden zufällig vergeben. Mit einem Online-Planspiel hat man die Möglichkeit, mit Personen aus anderen Regionen zu diskutieren.

Teilnahme und Rollenverteilung: Es wird keine inhaltliche Vorbereitung benötigt. Die Rollen werden zufällig vergeben. Je nach Teilnehmerzahl spielen zwei Personen zusammen eine Rolle. Wollen Sie mit einer Person aus Ihrem Haushalt zusammen eine Rolle übernehmen, bitte dies im Kommentarfeld bei der Anmeldung vermerken. Die Anmeldung ist für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin einzeln notwendig.

Technische Vorrausetzungen: Laptop, Tablet oder Handy mit Internetzugang sowie Kamera und Mikrofon. Alle weiteren Informationen erhalten die Teilnehmer vorab per E-Mail.

Während des gesamten Spieles steht ein Moderator oder eine Moderation für technische und inhaltliche Fragen zur Verfügung.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 14. April.

 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen.

 

Sollten Sie Interesse haben, ein Online-Planspiel zusammen mit der Konrad-Adenauer-Stiftung für eine Schulklasse oder eine Jugendgruppe durchzuführen, melden Sie sich gerne bei uns.

 

 

 

 

Programm

16:30 Uhr Eröffnung und Begrüßung

Nina Zimmer und Tillmann Bauer

Mitarbeiter Konrad-Adenauer-Stiftung, Projekt Gemeinsam.Demokratie.Gestalten.

16:40 Uhr Einführung in das Online-Planspiel

Sandra Holtermann

planpolitik

16:50 Uhr Beginn Planspiel

Durchführung des Planspieles

Sandra Holtermann, planpolitik

 

Einarbeitung in die Rolle

Austausch in Kleingruppen

Diskussion am runden Tisch mit allen Vertretern

18:30 Uhr Auswertung und Reflexion

Moderierte Auswertung und Reflexion des Spieles

19:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Ende der Veranstaltung
Anmelden Zum Kalender hinzufügen
Kontakt

Nina Zimmer

Nina Zimmer

Referentin Projekt "Gemeinsam.Demokratie.Gestalten." und Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

nina.zimmer@kas.de +49 711 870309 - 58 +49 711 870309 - 55