Vortrag

Umwelt, nachhaltige Entwicklung und christlicher Humanismus

.

Details

Die Konrad Adenauer Stiftung hatte in Zusammenarbeit mit Umweltorganisationen, die der christlich demokratischen Partei nahestehen, zu einer Vortragsveranstaltung in das Konferenzzentrum Diego Portales eingeladen. Umfangreiche Daten und Adressen wurden im Vorfeld zusammengetragen, um eine angemessene Zuhörerschaft für die Veranstaltung zu garantieren. Über 2000 e-mails wurden verschickt; ca. 180 Vertreter aus den angesprochenen Zielgruppen folgten der Einladung.

Die Veranstaltung war geeignet, um die Meinungsführerschaft in umweltpolitischen Fragen, die Anfang der neunziger Jahre bei der chilenischen Christdemokratie lag, wiederzugewinnen. Mehrere Fernsehkanäle, Radiostationen und Vertreter von Printmedien berichteten über die Veranstaltung und führten Interviews mit dem Parteivorsitzenden.

Neben dem Präsidenten des KAS-Projektpartners im Umweltbereich, der Corporación Ambiental del Sur, hatte sich der brasilianische Leiter der Umweltabteilung der CEPAL, Herr Roberto Guimaraes bereiterklärt, in das Thema einzuführen und die Zusammenhänge zwischen Umwelt und nachhaltiger Entwicklung aufzuzeigen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Vortrag des PDC Vorsitzenden, der auf die Erfolge im Umweltbereich der beiden christlich demokratischen Regierungen unter den Präsidenten Aylwin und Frei verwies und in einer weltanschaulichen Rede christlich demokratische Prinzipien und Politikkonzepte mit der Verantwortung für die Natur als Gottes Schöpfung verband.

Santiago de Chile im Juni 2003

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Konferenzraum Diego Portales, Santiago de Chile

Referenten

  • Roberto Guimaraes (Leiter der Umweltabteilung der CEPAL)
    • Adolfo Zaldívar (Präsident der Partido Demócrata Cristiano)
      • Patricio Gross (Vorsitzender der Corporación Ambiental del Sur)
        • Vetreter der KAS.
          Kontakt

          Dr. Helmut Wittelsbürger

          Former Resident Representative of the Konrad-Adenauer-Stiftung in Chile