Workshop

Aktuelle Herausforderungen für chinesische Klein- und Mittelunternehmen in Nordwest-China

Innovationsfähigkeit und Unternehmensnachfolge als Schlüssel

Am 14. Juli 2011 organisierte die KAS | Shanghai gemeinsam mit der International Business School der Nordwest Universität in Xi’an einen Workshop über die Innovationsfähigkeit und Nachfolgeregelungen in chinesischen Privatunternehmen.

Details

An dem Praxis-Workshop nahmen neben Professoren der International Business School Xi'an, Vertretern der örtlichen Handelskammer und Mitarbeitern der KAS | Shanghai auch 16 Vertreter von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus der Provinz Shaanxi teil.

Der Vize-Präsident der International Business School, Prof. Gu Ying, erläuterte zunächst die Kooperation mit der KAS, die bis Anfang der 1990er Jahre zurückblicken kann. Damals unterstützte die KAS den Aufbau des Chinesisch-Deutschen Management Institut an der Nordwest Universität Xi'an. Zugleich ermöglichte die Stiftung einer Reihe von Studenten durch Stipendien ein Studium in Deutschland. Seither hat das Institut für Management mit Unterstützung der KAS über 100 Workshops zur Weiterbildung von Unternehmern durchgeführt.

Dr. Peter Hefele, Leiter der KAS | Shanghai, bekräftigte das Interesse der Stiftung an der weiteren Unterstützung beim Aufbau eines leistungsfähigen Klein- und Mittelunternehmertums in China. Hier können die Erfahrungen Deutschlands hilfreich sein, wo KMU eine besonders wichtige Rolle für Wachstum und Beschäftigung spielen.

Die teilnehmenden Unternehmer, die in den unterschiedlichsten Branchen tätigen sind, berichteten von ihren Erfahrungen mit der Übergabe der Unternehmensleitung an die zweite Generation und deren Einfluss auf die Unternehmenskultur. Da die Kinder von chinesischen Familienunternehmen häufig im Ausland studieren, bringen sie neue Managementideen in die Firmen ein, was diese vor große Herausforderung stellt.

Ein weiteres Problem, das von vielen Unternehmern angesprochen wurde, ist die mangelnde Verfügbarkeit von Fachkräften in China. Das duale Ausbildungssystem des Bundesrepublik Deutschland dient China hier als Vorbild, da es theoretische und praktische Fähigkeiten unterhalb der universitären Ausbildung vermittelt, die momentan dringend benötigt werden.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Xi'an

Referenten

  • Prof. Gu Ying
    • Dr. Peter Hefele
      • Jiang Zhiguang
        Innovation und Nachfolge in KMU I KAS Shanghai
        Innovation und Nachfolge in KMU II KAS Shanghai
        Innovation und Nachfolge in KMU III KAS Shanghai