Workshop

Die Rolle von Sozialen Netzwerken und Social Media in China

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Shanghai organisierte einen internationalen Workshop zur zunehmenden Bedeutung von Sozialen Netzwerken und Social Media in China.

Details

Das Internet ermöglicht neue Formen der Interaktion zwischen Bürgern, Zivilgesellschaft und der Regierung. Auch in China spielen neue Formen der Kommunikation und Meinungsäußerung über soziale Netzwerke, Blogs und Mikroblogs eine immer größere Rolle. China verfügt mit ca. 400 Millionen „Netizens“ über die größte Online-Community weltweit. Etwa die Hälfte von ihnen soll regelmäßig in sozialen Netzwerken oder Blogs aktiv sein.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Shanghai führte am 15. März einen Workshop mit dem Titel „Public Governance in the Era of Web 2.0“ mit internationalen und chinesischen Experten durch, um die Auswirkungen dieser Prozesse aus soziologischer, politikwissenschaftlicher und medienwissenschaftlicher Perspektive zu beleuchten. Im Rahmen des Workshops wurde diskutiert, inwieweit das Internet Partizipationsmöglichkeiten der Bürger erweitert und Politik und Verwaltung Social Media und Social Networks nützen können, um mit den Bürgern zu kommunizieren und ihnen bessere, transparentere Dienstleistungen anzubieten.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Shanghai

Internetcafé FlickR