Workshop

Strategic Partnership?

EU-China relations under a new leadership

Am 4. und 5. März 2013 organisierte die Graduate School of Global Politics der FU Berlin und die Renmin Universität mit Unterstützung der KAS/Peking einen Workshop über die Auswirkungen des Führungswechsels auf die sino-europäischen Beziehungen.

Details

Die Zusammenarbeit zwischen der EU und China ist, wie beide Seiten bei internationalen Anlässen regelmäßig betonen, von großer Bedeutung. Europa ist wichtigster Handelspartner Chinas, während die Investitionen der Volksrepublik eine unverzichtbare Stütze in der Eurokrise darstellen. Seit 2003 besteht eine strategische Partnerschaft zur vertieften Kooperation. Diese war jedoch in der Vergangenheit nicht immer von Harmonie geprägt, da man hinsichtlich Themen wie Demokratieverständnis und Menschenrechte auf unterschiedliche Weltanschauungen stieß. Der Führungswechsel in China und die Regierungsablösungen in einigen europäischen Staaten stellen diese Zusammenarbeit nun vor neue Herausforderungen. Inwiefern werden sich die politischen Umwälzungen auf das europäisch-chinesische Verhältnis auswirken? Wie wird sich die Zusammenarbeit unter den neuen Regierungen in teils sensiblen Bereichen wie Handelspolitik, Umweltschutz, Urbanisierung sowie Außen- und Sicherheitspolitik entwickeln? Gibt es Ansätze, europäische und chinesische Gesellschaften besser zu vernetzen? Diese Fragen zu debattieren und mögliche Antworten zu finden, machte sich der bereits zweite Workshop zu europäisch-chinesischen Beziehungen an der Renmin Universität zur Aufgabe.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Peking

Publikation

Strategische Partnerschaft?: Die europäisch-chinesischen Beziehungen unter neuer Führung
Jetzt lesen
Kontakt

Thomas Awe