Vortrag

Transnationale Kommunikationsprozesse im digitalen Medienzeitalter

Am 17. April referierte Prof. Dr. Schwarz-Schilling, Bundesminister a.D. und Fachexperte für medienvermittelte Kommunikationsprozesse, über die Rolle neuer Medien in Politik und Gesellschaft.

Details

Die chinesische Medienwelt befindet sich im Wandel. Mit Forschungsanstrengungen, wirtschaftlichem Weitblick und technischem Geschick wurden die Voraussetzungen für eine moderne Mediengesellschaft geschaffen. Doch der Einzug des Internets legte Politik und Gesellschaft neue Prüfsteine in den Weg.

Die Veranstaltung umriss die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen der internationalen Medienwelt. Prof. Dr. Schwarz-Schilling gewährte dabei Einblicke in seinen reichen Erfahrungsschatz aus 50 Jahren Chinaforschung und stellte Nutzen und Relevanz der neuen Medien sowie ihre Bedeutung für Staat und Gesellschaft dar. Im Anschluss diskutierte der Experte mit den über hundert jungen chinesischen Studenten, die der Einladung der KAS | Peking folgten, Chancen und Trends der neuen Medienforschung in China und der Welt.

Der Vortrag ist Teil einer Veranstaltungsreihe der KAS | Peking, die vielfältige Aspekte transnationaler Kommunikationsprozesse im digitalen Medienzeitalter mit Experten aus China und Deutschland analysiert.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Peking

Referenten

  • Prof. Dr. Christian Schwarz-Schilling
    • Bundesminister a.D.
      Kontakt

      Thomas Awe

      Transnationale Kommunikationsprozesse im digitalen Medienzeitalter I KAS-Peking

      Bereitgestellt von

      Auslandsbüro China