Veranstaltungsberichte

Evaluierung des BAKS-Führungskräfteseminars

Wenige Tage nach der regen Debatte zum Thema „Gesellschaftliche Entwicklungen in der Volksrepublik China“ trafen sich am Dienstag, den 23.02.2016, die Teilnehmer des Seminars der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) zum Thema „China als globale Gestaltungsmacht und asiatisch-pazifischer Ordnungsfaktor“ im Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Peking. Ziel der Reflexionsrunde war die Evaluierung der gemeinsamen Veranstaltung mit der KAS sowie des neuntägigen Lehrganges im Allgemeinen.

Führungskräfteseminar der BAKS in Peking

Als Teil des mehrtägigen Seminars „China als globale Gestaltungsmacht und asiatisch-pazifischer Ordnungsfaktor“ der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) machte am Sonntag, den 21.02.2016, eine hochrangige Gruppe von Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Militär und Zivilgesellschaft Station in Peking. Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) diskutierten die 25 Seminarteilnehmer, deutsche Korrespondenten sowie die Leiter der deutschen politischen Stiftungen in Peking gesellschaftliche Entwicklungen in der Volksrepublik China.

10. Parteiendialog zwischen der KPCh und der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Auf Einladung der Internationalen Abteilung des Zentralkomitees der KPCh hielten sich vom 01. bis zum 05. Februar die Bundestagsabgeordneten Manfred Grund, Axel Knörig, Thorsten Frei und Tankred Schipanski in der VR China auf, um gemeinsam den 10. Parteiendialog zwischen der KPCh und der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag durchzuführen. Das in zwei Themenschwerpunkte aufgeteilte fünftägige Programm führte die deutschen Abgeordneten nach Peking und in die Provinz Guangdong.

Nachhaltiges Wassermanagement

Workshop für Studierende und Vertreter aus Wirtschaft und Medien

Nachhaltiges Wassermanagement ist eine der zentralen Herausforderungen für viele Regionen in der Welt. Um dem wachsenden Bedarf an Wasser, genährt durch rasante Prozesse der Verstädterung und Entwicklungen in der Industrie entgegenzukommen, braucht es Mechanismen, die eine effiziente und schonende Nutzung von Wasser gewährleisten. Insbesondere die nördlichen Gebiete Chinas sind von Wasserknappheit und Auswirkungen durch die Ausbeutung von Grundwasserressourcen gezeichnet.

EU-China Round Table

EU-East Asia: The Search for Common Ground / EU-China: What Next?

Vom 10. bis 11. Dezember 2015 initiierte die KAS Peking im Rahmen der Dialogreihe „EU-China Relations“ gemeinsam mit dem EU-Asia Centre Brüssel in Hongkong eine zweitägige Konferenz zu den Themenblöcken „EU-East Asia: The Search for Common Ground“ und „EU-China: What Next?“.

Global Governance of Energy Resources

15. WTO Konferenz zwischen KAS Shanghai und SUIBE

Die Frage nach einer nachhaltigen Energiepolitik, deren Ordnungsrahmen Standards für eine globale Umsetzung bietet, stand im Fokus der diesjährigen Auflage der SUIBE-KAS WTO-Tagung. Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutierten dabei die Herausforderungen, Entwicklungen und Implikationen, die sich aus nationalen Erfahrungen ergeben und aus denen Rückschlüsse für eine Umsetzung auf internationaler Ebene gezogen werden können.

Das wirtschaftsgesellschaftliche Entwicklungsmodell in Europa seit der Finanzkrise

Gemeinsam mit der Internationalen Abteilung des Zentralkomitees der KPCh organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung Peking am 30. November 2015 ein Seminar zum Thema "Das wirtschaftsgesellschaftliche Entwicklungsmodell in Europa seit der Finanzkrise". Chinesische und deutsche Wirtschaftsexperten, Forscher und Beamte analysierten im gemeinsamen Erfahrungsaustausch die wirtschaftsgeschichtliche Entwicklung Europas sowie die Auswirkungen der globalen Finanzkrise auf die soziale Marktwirtschaft.

Umdenken ist auch eine Innovation

Drittes Chinesisch-Deutsches Forum an der Tongji Universität Shanghai

Zusammen mit dem Deutschland-Forschungszentrum der Tongji-Universität und dem Center for Global Studies (CGS) an der Universität Bonn, lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Shanghai am 14. November 2015 zum dritten Chinesisch-Deutschen Forum ein.

Studien- und Dialogprogramm für Vertreter der Kommunistischen Partei der VR China

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung war letzte Woche eine hochrangige Expertendelegation von sechs Politikwissenschaftlern der Internationalen Abteilung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas zu Gast in Brüssel, Berlin und Frankfurt am Main. Im Erfahrungsaustausch bei persönlichen Begegnungen wurden dort Perspektiven auf den Umgang mit der europäischen Flüchtlingskrise thematisiert und Handlungsoptionen für das weitere politische Vorgehen fachübergreifend erörtert.

Auslandsinvestitionen in chinesischen Kapitalmärkten

Konzepte zur Entwicklung und Durchsetzung aus vergleichender Perspektive

In Kooperation mit der juristischen Fakultät der Tongji Universität und der Bucerius Law School, organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung Shanghai eine internationale Konferenz zum Thema Auslandsinvestitionen in chinesischen Kapitalmärkten. Reformerfahrungen und Diskussionen in einem Deutsch-Chinesischen Kontext ermöglichten einen erfolgreichen Diskurs zwischen führenden Experten.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.