Asset-Herausgeber

Veranstaltungsberichte

Publikationen

"Deutschland und die Welt nach der Bundestagswahl" Internationale Konferenz

Am 12. November 2021 veranstaltete das Pekinger Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Institut für Europastudien der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften(CASS), der Zweiggesellschaft für Deutschlandstudien,Chinesische Gesellschaft für Europa-Studien(CAES) und dem Zentrum für deutsch-chinesische Kooperation der CASS eine internationale Online-Konferenz zum Thema "Deutschland und die Welt nach der Bundestagswahl“.

Deutsch-Chinesische Wirtschaftliche Zusammenarbeit: Global Governance und Grüne Technologien

Am 2. Dezember 2021 veranstalteten das Pekinger Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung und das China Center for International Economic Exchanges einen Online-Expertendialog zu den Themen „Globale Governance-Herausforderungen, Aussichten für die deutsch-chinesische wirtschaftliche Zusammenarbeit und Ausblick auf die globale Wirtschaftsentwicklung in der Ära der Post-Pandemie" und „Opportunitäten, Potential und Herausforderungen für die deutsch-chinesische Zusammenarbeit im Bereich grüner Technologien und grüner Industrien in der Zeit nach der COP26“.

Dialog „EU und Chinas strategischen und sicherheitspolitischen Interessen im Nahen Osten/Südasien“

Am 10. September 2021 veranstalteten das Pekinger Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung und das Grandview Institut eine Dialogsitzung zum Thema „Die strategischen und sicherheitspolitischen Interessen der EU und Chinas im Nahen Osten und in Südasien: Ein Blick auf drei aktuelle Konflikte“.

Die Hauptstadt: Kulturelle Konstruktion, Governance und Entwicklung

Vom 6. bis 7. November 2021 fand in Peking das 3. Fachforum zur Hauptstadtentwicklung statt, das vom Pekinger Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung, dem Forschungsinstitut für die Entwicklung und Strategie der Hauptstadt der Chinesischen Renmin Universität in Beijing sowie andere Institutionen organisiert wurde.

Die Stellungnahme EUs und Chinas zur Indo-Pazifik-Strategie und die Lage im Südchinesischen Meer

Am 27. Oktober 2021 veranstalteten das Pekinger Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung und das Grandview Institut eine Dialogsitzung zum Thema „Die Stellungnahme EUs und Chinas zur Indo-Pazifik-Strategie und der Ausblick auf die Lage im Südchinesischen Meer“. Während des Dialogs erörterten deutsche und chinesische Experten die Überlegungen und Initiativen zur Einführung einer indo-pazifischen Strategie bei der EU und den Umgang mit den Sicherheitsbeziehungen zwischen EU und China sowie zwischen Deutschland und China.

Historische Relikte und historisches Gedächtnis im Kontext der deutsch-chinesischen Beziehungen

Vom 22. bis 23. Oktober 2021 fand in Jinan eine internationale Konferenz zum Thema "Historische Relikte und historisches Gedächtnis im Kontext der deutsch-chinesischen Beziehungen" statt, die gemeinsam von dem Pekinger Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Fakultät für Geschichte und Kultur der Universität Shandong organisiert wurde.

Jahrestreffen 2021 der KAS-Altstipendiaten in der Volksrepublik China

Vom 15. bis 17. Oktober 2021 veranstaltete das Pekinger Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung das Jahrestreffen 2021 der KAS-Altstipendiaten in der Volksrepublik China in Chongqing zum Thema "Chancen für die Stadtentwicklung in Westchina im Rahmen der Belt and Road Initiative“.

Bilaterale Historikerkonferenz in Qingdao

Die deutsch-chinesischen Beziehungen im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert standen im Fokus einer internationalen Konferenz, welche die KAS Peking am 17. und 18. Juni in Qingdao durchgeführt hat. Zahlreiche Expert:innen waren aus Deutschland zugeschaltet, um sich an dem Austausch zu beteiligen.

EU-China Cooperation on Climate Change

Webinar

Am 16. Oktober 2020 führte das Pekinger Büro in Zusammenarbeit mit dem China Center for International Economic Exchanges (CCIEE) ein Webinar zum Thema „EU-China Cooperation on Climate Change“ durch. Experten zu den Themen Klimawandel, Energie und Finanzen aus der EU und China diskutierten die aktuellen Strategien zur Bekämpfung des Klimawandels und das Potenzial für eine engere Zusammenarbeit zwischen den beiden Seiten.

KAS Peking

Wirtschaftsbeziehungen zwischen der EU und China während der COVID-19-Pandemie

Webinar

Gemeinsam mit dem China Center for International Economic Exchanges (CCIEE) führte das Pekinger Büro der KAS am 15. Oktober 2020 ein Webinar zum Thema „EU-China Economic Relations“. Die Teilnehmer des zweistündigen Seminars diskutierten intensiv über zwei Schwerpunktthemen. Im ersten Panel wurden die makroökonomischen Maßnahmen, die von der EU sowie China ergriffen wurden, um das Wachstum vor dem Hintergrund der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie wieder anzukurbeln sowie die Aussichten für den wirtschaftlichen Erholungsprozess in der EU und China thematisiert. Das zweite Panel widmete sich den Perspektiven der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der EU und China zur Wiederbelebung der Weltwirtschaft angesichts aktueller Entwicklungen wie der Verhandlungen über das Investitionsschutzabkommen sowie der USA-China-Beziehungen.

Asset-Herausgeber

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.