Einzeltitel

Das Wahlsystem Namibias in Kürze

von Natalie Russmann

Namibische Wähler mit Informationen versorgen

Wahlen sind der Prozess, durch den die Mitglieder einer Gemeinschaft oder eines Landes Vertreter für Positionen auf verschiedenen Regierungsebenen wählen. Seit den ersten demokratischen Wahlen im Jahr 1989, die im Rahmen des Friedensplans der Vereinten Nationen (UN) stattfanden, hat Namibia regelmäßig Wahlen abgehalten, um seinen Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich am demokratischen Prozess zu beteiligen und die von ihnen selbst gewählten Führungspersönlichkeiten zu wählen. Die Wahlen zum Präsidenten und zur Nationalversammlung im Jahr 2024 stehen schon bald an. Diese Informationsbroschüre wurde vom Büro Namibia-Angola der Konrad-Adenauer-Stiftung erstellt, um Sie, den Wähler, darüber aufzuklären, was es bedeutet, wählen zu gehen. Die hier gegebenen Informationen sind unparteiisch, was bedeutet, dass wir nicht versuchen, Ihre Wahl in irgendeiner Weise zu beeinflussen. Diese Broschüre bietet Informationen über das namibische Wahlsystem und den Ablauf der Wahl. Sie richtet sich an alle namibischen Wähler, die wahlberechtigt sind, sowie an alle anderen, die sich für das namibische Wahlsystem interessieren. Die Broschüre soll die Wähler auch darüber aufklären, wie die Stimmabgabe abläuft, wer am Wahlprozess beteiligt ist und wie sich jeder zu verhalten hat (gemäß den so genannten Verhaltenskodizes). Diese Informationen beziehen sich sowohl auf Wahlen vor als auch nach der Wahl.
Diese Publikation ist nur auf Englisch erhältlich.
Kontakt

Natalie Russmann

Natalie Russman (2021)

Leiterin des Auslandsbüros Namibia & Angola

natalie.russmann@kas.de +264 61 225-568 +264 61 225-678