Asset-Herausgeber

Publikationen

Asset-Herausgeber

KAS / Ellinor Zeino

Islamistischer Terrorismus nach der Taliban-Machtübernahme

Auswirkungen auf Afghanistan und die Region

Mit der Taliban-Machtübernahme im August 2021, dem Abzug der ausländischen Kräfte und der Flucht der Ghani-Regierung ins Ausland wurde der jahrzehntelange Kriegszustand in Afghanistan beendet. Jedoch nehmen Terroranschläge jihadistischer Gruppen, insbesondere des lokalen Ablegers des Islamischen Staates ISKP stetig zu. Gleichzeitig hat sich die humanitäre, wirtschaftliche und politische Lage erheblich verschlechtert und hinterlässt die afghanische Bevölkerung in einem Zustand der Unsicherheit und Hoffnungslosigkeit.

Sports for Development

The EU-Project together for peace and its innovative engagement measures

This article provides a brief overview of the current activities in the European Union project Together for peace in Zanzibar. Spanning from the so-called sports for development approach to the encouragement of political dialogue, it connects the population politically, socially and physically in multi-dimensional inclusion efforts.

"Smart Cities" in Thailand

Die Rahmenbedingungen und praktische Umsetzung von "Smart Cities" in drei Provinzen (Nakhonsawan, Phitsanulok und Chiang Mai)

Die Studie "'Smart Cities' in Thailand: Die Rahmenbedingungen und praktische Umsetzung von Smart Cities in drei Provinzen (Nakhonsawan, Phitsanulok und Chiang Mai)", die von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Thailand und dem Institute for Democratization Studies (IDS) gemeinsam erarbeitet wurde, fokussiert sich auf drei potenzielle Smart Cities: Chiang Mai, Phitsanulok und Nakhonsawan. Diese Städte wurden ausgewählt, weil sie das Land durch Nachhaltigkeit, eine digitalisierte Wirtschaft und die Entwicklung moderner Stadt-Zentren, "smart" machen.

Reuters / Inquam Photos

Rumänien kommt gut durch den Winter. Aber wie sieht es sonst in der Energiepolitik aus?

Auf den ersten Blick ist Rumänien im EU-Vergleich ein energiepolitischer Musterschüler, aber es gibt auch Defizite.

Geringe Abhängigkeit von russischem Gas, volle Erdgasspeicher, ausgewogener Energiemix in der Produktion. Auf den ersten Blick ist Rumänien im EU-Vergleich ein energiepolitischer Musterschüler und kann diesen energiewirtschaftlich schwierigen Winter leicht überbrücken. Aber es gibt auch Defizite. Vor allem der starke Ausbaubedarf in der Stromversorgung ist zu nennen. Wenn hier Neuinvestitionen ausbleiben oder zu langsam vorankommen, kann sich die Lage in Rumänien rasch verschlechtern.

Unpacking the Nexus between Climate Change and Extractive Industries in Sub-Saharan Africa

This publication, comprising a compilation of diverse studies on the nexus between climate change and extractive industries, seeks to propose strategies on how extractive industries can take meaningful action related to climate change mitigation and adaption measures along their production chain in Sub-Saharan Africa

Conflict Weekly #159, 19 January 2023, Vol.4, No.3

An initiative by NIAS-IPRI and India Office of the KAS

Population decline in China, and Protests in Peru

Defending Data

Privatsphäre, unabhängige Forschung und Zugang zu Social Media-Daten in den USA und der EU

Dieser Bericht wurde vom Center for Democracy und Technology (CDT) verfasst. Er analysiert, wie unabhängige Forscher Daten von Sozialen-Medien-Plattformen nutzen könnten und welche regulatorische Ansätze es in Europa und den USA gibt. Die Studie befasst sich mit Fragen der Privatsphäre, möglichen Überprüfungen von Daten-Forschern und den Grenzen dieses Daten-Zugriffs. (Bericht auf Englisch)

Regierungsamt

Tschechische EU-Ratspräsidentschaft und der Krieg in der Ukraine und die Ostpolitik

KAS-Fellow Pavel Havlíček beschreibt die konkreten Schritte, die Tschechien in der EU-Ratspräsidenschaft gegenüber der Ukraine und anderen Ländern östlich der EU unternommen hat.

Als die Tschechische Republik am 01. Juli 2022 nach Frankreich den Vorsitz im Rat der Europäischen Union übernahm, hatte sie beschlossen, ihren Fokus auf fünf Schlüsselbereiche zu richten, die alle mit der Reaktion der EU auf die russische Aggression gegenüber der Ukraine und deren Folgen für Europa zusammenhängen.

Blair Gable / Reuters

Die Kanadier blicken mit gemischten Gefühlen nach vorn

Wirtschaftliche und soziale Themen prägen das demoskopische Bild zum Jahresbeginn 2023 – und Premier Trudeau bekommt schlechte Noten

Traditionell präsentieren die einschlägigen kanadischen Meinungsforschungsinstitute zum Jahresbeginn die Ergebnisse ihrer wichtigsten, neuesten Umfragen. Sie dienen als Stimmungsbarometer der Bevölkerung in zentralen Fragen für die kommenden zwölf Monate. Zu Anfang von 2023 ist die wohl wichtigste Erkenntnis aus der Datenfülle: die Kanadier haben das Gefühl, dass sie und ihr Land sich in einer Dauerkrise befinden. Die Ursachen hierfür sind vielfältig und haben sowohl geo- als auch innenpolitische Hintergründe. Die Politik scheint es bisher nicht geschafft zu haben, dem pessimistischen Trend wirkungsvoll entgegenzutreten, weder durch Personen noch durch Politikentwürfe. Allerdings enthalten die Befragungsergebnisse auch einige Paradoxe.

Reuters / Yara Nardi

Giorgia Melonis wundersame Wandlung

Es mangelte nicht an schlimmen Prophezeiungen, als die aus neofaschistischen Bewegungen hervorgegangenen Fratelli d’Italia unter Giorgia Meloni am 25. September 2022 die vorgezogenen Parlamentswahlen klar für sich entscheiden konnten. Bald wird das Rechts-Bündnis, das seither am Tiber regiert, 100 Tage im Amt sein. Haben sich die Befürchtungen bewahrheitet? Hat sich Giorgia Meloni verändert? Bereuen die Wähler ihre Entscheidung? In einer ersten Bilanz wollen wir diesen Fragen nachgehen und uns ein Bild von der aktuellen politischen Stimmung in Italien machen.

Asset-Herausgeber

Analysen und Argumente

Ausgewählte Beiträge zur Serie mit internationalem Bezug

Die Reihe informiert in konzentrierter Form über Analysen der Konrad-Adenauer-Stiftung zu relevanten aktuellen Themen. Die einzelnen Ausgaben stellen zentrale Ergebnisse und Empfehlungen eigener und externer Expertinnen und Experten vor, bieten Kurzanalysen von rund fünf Seiten und nennen KAS-Ansprechpartnerinnen.

Auslandsinformationen

Zeitschrift für internationale Fragen, Außenpolitik und Entwicklungszusammenarbeit

Die Auslandsinformationen (Ai) sind die Zeitschrift der Konrad-Adenauer-Stiftung für Internationale Politik. Sie bieten politische Analysen unserer Expertinnen und Experten in Berlin und aus mehr als 100 Auslandsbüros in allen Weltregionen. Gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

EVP-Parteienbarometer

Die Lage der Europäischen Volkspartei in der EU

Der EVP-Parteienbarometer beleuchtet anschaulich die aktuelle Situation der EVP-Parteienfamilie in der EU. In unregelmäßigen Abständen gibt er einen prägnanten Überblick über aktuelle Wahlergebnisse, Umfragen aus den Mitgliedsstaaten und die Zusammensetzung der Parteienfamilie.

Interviews

In unserer Reihe "Interviews" werden Gespräche und Diskussionen mit Expertinnen und Experten der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. zu unterschiedlichen Themen geführt.

kurzum

Prägnant, auf das Wesentliche reduziert, aber immer hochaktuell. In der Reihe "kurzum" fassen unsere Expertinnen und Experten eine Fragestellung oder Problematik auf maximal zwei Seiten zusammen.

Länderberichte

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 110 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den "Länderberichten" bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Veranstaltungsberichte

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.