Seminar

Das 116. EU Bildungs- und Zertifikatsprogramm an der Beykent Universität (Istanbul)

Die KAS Türkei trägt mit der Umsetzung des EU-Bildungs- und Zertifikatsprogramms an Universitäten aller Provinzen der Türkei seit fast 18 Jahren zum Wissenstransfer über die Europäische Union, ihre Institutionen und ihre wichtigsten Politikbereiche bei. Gleichzeitig trägt Sie dazu bei, das Interesse des türkischen Volkes an Europa und seinen Werten zu bewahren.

Details

In diesem Sinne hat die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Türkei in Zusammenarbeit mit dem Türkisch-Deutschen Verein für Solidarität und Integration (TANDEM) im Zeitraum vom 21. bis 25. Oktober 2019 an der Beykent Universität in Istanbul das 116. EU Bildungs- und Zertifikatsprogramm durchgeführt.

Der erste Tag des Zertifikatsprogramms begann mit einer Eröffnungsrede von Herrn Walter Glos, dem Direktor der KAS Türkei, gefolgt von einer Frage- und Antwortrunde, bei der die Studenten Fragen zum Beitrittsprozess EU-Türkei stellen konnten, die sich auf die letzten Entwicklungen in Syrien und deren Auswirkungen auf die Beziehungen zwischen der EU und der Türkei bezögen.

Danach hielt Prof. Dr. Nail Alkan von Hacı Bayram Veli Universität, der auch der Direktor von TANDEM ist, eine interaktive Präsentation über die Türkei-EU Beziehungen und die Zukunftsaussichten der EU. In diesem Vortrag, mit hoher Beteiligung an der Diskussion, erwies sich das Thema des EU-Beitritts der Türkei als äußerst wesentlich.

In dem Vortrag am zweiten Tag berichtete Prof. Dr. Bilal Karabulut über die Außen- und Verteidigungspolitik der Europäischen Union. Er leistete einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der regionalen und globalen Sicherheitsinteressen und -verantwortlichkeiten der EU durch ihre gemeinsame Außenpolitik.

Dr. Levent Ersin Orallı stellte am dritten Tag des Zertifikatsprogramms das EU-Projektmanagement vor. Dieser Vortrag stieß bei den jungen Teilnehmern auf großes Interesse. Sie bekamen grundlegendes Wissen über die Möglichkeiten verschiedener EU-Programme, Verfahren sowie Best Practices für das Management der EU-Projekte.

Prof. Dr. Sezai Türk fuhr am vierten Tag mit einer Präsentation über die Medienpolitik der EU und die EU im Bereich Social Media fort. Die Diskussion über die Macht der Medien sowie den Einfluss der Social Media auf die heutige Gesellschaft führte zu vielen Diskussionen.

Am letzten Tag des Programms stellte Assoz. Prof. Dr. Armağan Gözkaman von der Universität Beykent die Institutionen und Entscheidungsmechanismen der EU vor. Er analysierte die Abstimmungsmethoden, die von den EU-Institutionen verwendet werden, um Entscheidungen im Rahmen der gemeinsamen Politiken zu treffen.

Das Programm endete mit der Verleihung der Zertifikate an 174 von 398 Teilnehmern.

Das EU-Bildungs- und Zertifikatsprogramm hat einmal mehr gezeigt, dass der türkische akademische Nachwuchs und zukünftige Führungskräfte ein großes Interesse an der Europäischen Union und dem EU-Beitritt der Türkei haben.

Programm

21.10.2019

11.00-13.00 / 14.00-16.00

"Türkei-EU-Beziehungen und Diskussionen über die Zukunft der Europäischen Union"

Prof. Dr. M. Nail ALKAN (Ankara Hacı Bayram Veli Universität)

22.10.2019

11.00-13.00 / 14.00-16.00

"Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Europäischen Union"

Prof. Dr. Bilal KARABULUT (Ankara Hacı Bayram Veli Universität)

23.10.2019

11.00-13.00 / 14.00-16.00

"EU-Projektmanagement und Ausbildungsprogramme"

Dr. Levent Ersin ORALLI (Ankara Hacı Bayram Veli Universität)

24.10.2019

11.00-13.00 / 14.00-16.00

"Medienpolitik der EU und die EU in den sozialen Medien"

Prof. Dr. M. Sezai TÜRK (Ankara Hacı Bayram Veli Universität)

25.10.2019

11.00-13.00 / 14.00-16.00

"Aufbau der Europäischen Union, ihre Organe und Entscheidungsmechanismen"

Assoz. Prof. Dr. Armağan GÖZKAMAN (Beykent Universität)

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Istanbul

Referenten

  • Prof. Dr. M. Nail ALKAN
    • Prof. Dr. M. Sezai TÜRK
    • Assoz. Prof. Dr. Armağan GÖZKAMAN
    • Prof. Dr. Bilal Karabulut
Kontakt

Anastasia Pazer

Anastasia Pazer

Projektkoordinatorin - Wissenschaftliche Mitarbeiterin

anastasia.pazer@kas.de +90 312 440 40 80 +90 312 440 32 48

Partner