Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Diskussion

10 Jahre Arabischer Frühling

Perspektiven für Demokratie und Entwicklung im Nahen Osten und Nordafrika

Sprachen: Deutsch / Englisch mit Simultanübersetzung

Online-Seminar

COVID-19 and Public Governance

Critical Success Factors in Public Crisis Management – the Case of Germany and South Korea

Nach wie vor hält die Covid-19-Pandemie die Gesundheitssysteme, Volkswirtschaften und Gesellschaften der Welt in Atem. Effektive gesundheitspolitische Maßnahmen gegen Corona sowie eine kooperative, transparente und evidenzbasierte Antwort der internationalen Gemeinschaft sind unerlässlich, um die Krise zu meistern. Nach fast einem Jahr globaler Ausbreitung des neuen Virus ist es Zeit, die bisherigen Maßnahmen zu bewerten, Best Practices zu identifizieren und auszutauschen.

Online-Seminar

Südafrika als strategischer Partner Deutschlands?

Perspektiven deutsch-südafrikanischer Zusammenarbeit

Deutschland und Südafrika arbeiten bilateral und zunehmend auch auf multinationaler Ebene zusammen. Als Vorsitzländer von EU und AU haben sie in den vergangenen Monaten den ursprünglich für den Herbst 2020 geplanten Gipfel der beiden Regionalorganisationen vorbereitet und als nicht-ständige Mitglieder des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen an der Beurteilung und Lösung konfliktträchtiger Situationen mitgewirkt. Wird Südafrika für Deutschland auch weiterhin ein wichtiger Partner bei der Lösung von Zukunftsfragen auf globaler und kontinentaler Ebene sowie bei der Stärkung des Multilateralismus sein?

Online-Seminar

Framing the Future of AI

Policy Dilemmas and Solutions

Bereits seit geraumer Zeit schickt sich China an, eine führende Technologiemacht zu werden. Im Bereich Künstlicher Intelligenz kann China bereits heute beachtliche Fortschritte vorweisen. Angesichts dessen ist ein Austausch mit China zu Gestaltungsfragen bei Künstlicher Intelligenz unerlässlich. Das neue AECAIR Netzwerk, welches die Konrad-Adenauer-Stiftung mit deutschen und asiatischen Partnern gegründet hat, bildet ein Forum um genau diesen Austausch zu stärken.

Forum

Angola Forum 2020

Sustainability and Inclusion in Economic Recovery and Reform

Live-Stream

Elfte Europa-Rede

Die Europa-Rede ist eine jährlich wiederkehrende Veranstaltung unter Mitwirkung der höchsten Repräsentanten der Europäischen Union zur Zukunft Europas.

Die Europa-Rede wird an einem Ort europäischen Schicksals gehalten, in Berlin, wo am 9. November 1989 mit dem Fall der Mauer das große, nun nicht mehr geteilte Europa möglich geworden ist.

Live-Stream

Schicksalswahl

Die USA am Tag danach

Live-Stream

„Bündnis unter Druck – Ist der Westen noch zu retten?“

F.A.Z.-KAS-Debatte 2020

Zustand und Zukunft der transatlantischen Partnerschaft stehen in diesem Jahr im Fokus der F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik. Am 19. Oktober wollen wir ab 18:30 Uhr mit unseren prominenten Podiumsgästen und mit Ihnen diskutieren, wie es im westlichen Bündnis weitergehen kann und soll. Seien Sie im Livestream mit dabei und diskutieren Sie mit: #FAZKAS20

Gespräch

Creative Bureaucracy Festival 2020

Internationales Forum für Innovation in der Verwaltung

Kongress

Wissenschaft und Politikberatung im Kontext europäischer Afrikapolitik

Wie akademische Forschung und politische Beratung zur Verbesserung der europäischen Politik gegenüber Afrika beitragen können.

Die europäische Afrikaforschung liefert wichtige Erkenntnisse, die von großer Relevanz für Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Medien sind. Trotz bedenklicher politischer, sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Herausforderungen in Afrika, die sich aufgrund der demographischen Entwicklungen langfristig auch auf Europa und den Nahen Osten auswirken werden, scheint es der europäischen Afrikaforschung schwer zu fallen, im Strom der globalen Ereignisse ausreichend Gehör zu finden.

Dr. Miro Kovac zu politischen Gesprächen in der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Der Vorsitzende des Außenpolitischen Ausschusses des Kroatischen Parlaments und Außenminister a. D., Dr. Miro Kovac diskutierte in der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Vorsitzenden der Deutsch-Kroatischen Parlamentarischen Freundschaftsgruppe MP Dr. Božo Ljubic (HDZ), dem stellv. Vorsitzenden der Parlamentariergruppe Nord-Adria, Christian Haase (MdB) und den CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Pfeiffer, Lämmel und Willsch über die bilateralen Beziehungen zwischen beiden Ländern und aktuelle Entwicklungen in Südosteuropa.

Argentinische Senatoren und Abgeordnete zu Besuch in Deutschland

Vom 13. – 18. Mai besuchte eine Delegation von Abgeordneten und Senatoren der argentinischen Regierungspartei Propuesta Republicana (PRO) und der peronistischen Partido Justicialista (PJ) Berlin und Wiesbaden. Ziel des Studien- und Dialogprogramms war der Austausch mit hochrangigen Vertretern der Politik aus Berlin, Schleswig-Holstein und Nordrhein Westfalen über die Bildung von Koalitionen auf Bundes- und Länderebene. Es fanden ebenfalls zahlreiche Gespräche über innen-, außen- und wirtschaftspolitische Herausforderungen statt, die Argentinien, Deutschland, die EU und den Mercosur betreffen.

„Keine Gründe, sich vom westlichen Projekt loszusagen“

Norbert Lammert sprach beim Global Solutions Summit 2018 über die internationale Bedeutung der G7 und westlicher Werte

Die Gruppe der Sieben, das sind neben Deutschland auch Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Großbritannien und die USA. Als sie sich 1975 zusammenschlossen, waren die G7 die bedeutendsten Industrienationen. Heute sind sie noch eine „signifikante Gruppe, aber wir sprechen nicht mehr über eine dominierende Gruppe von Staaten“, sagt Professor Norbert Lammert. Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. sprach beim Global Solutions Summit 2018 über die derzeitige Rolle des Gremiums und über den Einfluss des westlichen Projekts.

Schon gehört? Innenpolitiker aus den EU-Mitgliedsstaaten zu Besuch in Berlin

Die Delegation wurde von Dr. Christina Catherine Krause, Koordinatorin Flucht und Migration, begleitet und im Team Inlandsprogramme von Ingrid Garwels und Carola Fritz in Koordination mit Dr. Christina Catherine Krause organisiert.

„Eine starke Partnerschaft"

Die jüngsten demokratischen und rechtsstaatlichen Entwicklungen in Rumänien wie auch die innenpolitische Situation vor dem Hintergrund der Europa- und Präsidentschaftswahlen 2019 standen im Zentrum eines Gespräches zwischen dem Vorsitzenden der KAS, Prof. Dr. Norbert Lammert, und dem Vorsitzenden der rumänischen Nationalliberalen Partei (PNL), Ludovic Orban, am 15. Mai 2018 in Berlin. An dem Gespräch nahm auch Dr. Gerhard Wahlers, stv. Generalsekretär der Stiftung und Leiter der Hauptabteilung europäische und Internationale Zusammenarbeit teil.

„Die Entwicklung des Landes ist bemerkenswert“

Stellvertretender Generalsekretär Dr. Gerhard Wahlers trifft den tunesischen Staatspräsidenten Essebsi

Sieben Jahre nach Beginn des Arabischen Frühlings 2011 befindet sich Tunesien weiterhin in einer Phase der politischen Transformation. Vergangene Woche traf Dr. Gerhard Wahlers gemeinsam mit dem CDU-Außenpolitiker Thorsten Frei in Tunis den tunesischen Staatspräsidenten Béji Caid Essebsi sowie weitere Vertreter der tunesischen Regierung und der Partnerpartei Nidaa Tounes. Der Besuch fand am Rande der jährlichen Fachkonferenz des Teams Naher Osten und Nordafrika statt.

Deutsch-Asiatische Wirtschaftsbeziehungen: Innovationen, Gerechtigkeit und Kooperation

Bericht vom 3. Deutsch-Asiatischen Wirtschaftsdialog in Berlin

Asien ist geprägt durch ein hohes Wirtschaftswachstum, eine niedrige Inflation und geringe Arbeitslosigkeit - und 2017 betrug das Handelsvolumen zwischen Deutschland und Asien über 390 Milliarden Euro: „Die Ex- und Importe boomen“, resümiert der CDU-Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann. Bereits zum dritten Mal hatte er zum Deutsch-Asiatischen Wirtschaftsdialog in Berlin eingeladen, um über die zukünftigen Beziehungen zu diskutieren. Es ging um Gerechtigkeit in der Globalisierung, den Stellenwert von Innovationen und die Rolle von politischer Stabilität für Unternehmen.

Zukunft sichern – Freihandel ausbauen

Turnbull und Lammert werben für enge Kooperation zwischen Australien und Europa

Bei seinem Besuch in der Berliner Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung am frühen Montagabend hat sich der australische Premierminister Malcolm Turnbull für das baldige Zustandekommen eines Freihandelsabkommens zwischen Australien und der EU eingesetzt.

Energiewenden weltweit: erneuerbar und effizient

Wie Deutschland und Lateinamerika im Schulterschluss den globalen Schritt zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz fördern

Vom 17. Bis 18. April 2018 findet der 4. Berlin Energy Transition Dialogue der deutschen Bundesregierung statt. Zum „Side Event“ luden einen Tag vorher Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. und das Potsdamer Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) Politiker und Experten ein, damit diese sich über den energiepolitischen Dialog zwischen Deutschland und Lateinamerika austauschen können.

Staatszerfall und Stabilisierungsbemühungen im Herzen des Sahel

Stellvertretender Generalsekretär Dr. Wahlers besucht Mali

Der Deutsche Bundestag stimmt Ende April über die Verlängerung des Bundeswehrmandats für Mali ab – mit mehr als 1.000 Soldaten einer der zwei größten Auslandseinätze Deutschlands. Seit einem Aufstand von Tuareg-Rebellen in Nord-Mali 2012 ist der Staatszerfall im Land weit vorangeschritten und bedroht mittlerweile die Stabilität der gesamten Sahelzone. Um sich ein Bild von der komplexen Konfliktlage und den deutschen Stabilisierungsbemühungen zu machen, besuchte Dr. Gerhard Wahlers gemeinsam mit der CDU-Abgeordneten Melanie Bernstein für vier Tage das Land.