Kapitalismus

Der Begriff Kapitalismus bezeichnet ein Wirtschafts- und Gesellschaftssystem, das durch die drei Elemente privates Eigentum, Koordinierung der Wirtschaftsaktivitäten durch die Märkte und das Preissystem sowie Gewinn- und Nutzenmaximierung gekennzeichnet ist (Wirtschaftspolitik). Der Ausdruck „kapitalistische“ Produktionsverhältnisse wurde zuerst von Karl Marx verwendet; im Übergang zum 20. Jahrhundert verbreitete sich der Begriff Kapitalismus durch sozialwissenschaftliche Studien, insbesondere von Werner Sombart und Max Weber. Wesentliche Voraussetzungen für die Entwicklung des Kapitalismus waren die Herausbildung eines neuartigen, auf Rationalität ausgerichteten Wirtschaftsgeistes und die Produktionsveränderungen durch permanenten technischen Fortschritt. Als Phasen des Kapitalismus unterschied man Früh- oder Handelskapitalismus (Kapitalismus der freien Konkurrenz, 15. bis ca. Ende 18. Jahrhundert), den Hoch- oder Industriekapitalismus (monopolistischer Kapitalismus, 19. Jahrhundert.) und den Spät- oder Monopolkapitalismus (staatsmonopolistischer Kapitalismus im 20. Jahrhundert). Die Vertreter des Marxismus-Leninismus erwarteten die Ablösung des Kapitalismus durch den Sozialismus aus dem sich vertiefenden Widerspruch der unversöhnlichen Klasseninteressen von Kapitalisten und Proletariat (soziale Frage). Josef Schumpeter prognostizierte den Übergang zu einer sozialistischen Gesellschaftsform, da der Wettbewerb zum Vordringen bürokratisierter Großunternehmen und zur Verlangsamung und Mechanisierung des Fortschritts führen und so den dynamischen Unternehmer überflüssig machen würde. Die Kapitalismuskritik gilt weniger dem dynamischen, rationalen Charakter des Kapitalismus, sondern mehr dessen angeblichen moralischen Defiziten und krisenhaften Wirtschaftsschwankungen. Heutige marktwirtschaftliche Systeme – wie die Soziale Marktwirtschaft – binden wohlfahrtsfördernd die drei Elemente des Kapitalismus in politische, ökonomische und soziale Rahmenordnungen ein, so in Regeln der Geld-, Wettbewerbs-, Arbeits- und Sozialordnung (Finanzpolitik; Sozialpolitik; Sozialstaat; Arbeit).

Literatur

J. Kromphardt: Konzeptionen und Analysen des Kapitalismus von seiner Entstehung bis zur Gegenwart (4. Auflage, 2004); K. Bachinger / H. Matis: Entwicklungsdimensionen des Kapitalismus (2009).

Ronald Clapham